header
Fußball 08.04.2019 von Detlef krikcziokat

Unglückliche Niederlage

 

Nach unserem Punktgewinn gegen den Tabellenführer Otterstedt wollten wir jetzt auch gegen unseren Gast, dem Tabellenfünften TSV Blender, punkten.  Und es begann für uns unerwartet gut, denn bereits in der dritten Spielminute war es Zoumana, der im Nachschuss aus spitzem Winkel das 1:0 für uns erzielen konnte. Trotz einer vollkommen neu formierten Abwehrreihe, die in dieser Zusammenstellung noch nie gespielt hat und wohl auch nie wieder so spielen wird, ließen wir hinten nichts anbrennen und waren unserem Gast mehr als gleichwertig, konnten aber leider keine weiteren Tore erzielen.

 

Die zweite Hälfte begann für uns ebenso gut wie die erste. Es war die 55. Min. als Christoph aus etwa 11 Mtr. das verdiente 2:0 für uns erzielte.  Leider versäumte es Zoumana kurz darauf  (58. Min.) aus kurzer Distanz  mit einem Tor eine kleine Vorentscheidung zu erzielen. Der Ball verfehlte das Tor nur um wenige Zentimeter. Quasi im Gegenzug mussten wir nach einem von uns verpennten Eckball das 2:1 hinnehmen. Blender wurde jetzt etwas stärker und hatte mit zwei sehr, sehr harten Schiedsrichterentscheidungen gegen uns etwas Glück. Durch die erste (sehr umstrittener Elfer) erzielte unser Gast den Ausgleich und durch die zweite (nicht geahndetes Foulspiel) dann sogar den 2:3 Führungstreffer. Blender bekam dadurch Aufwind und wir ließen ob der Entscheidungen etwas den Kopf hängen, doch wir hielten spielerisch und auch kämpferisch dagegen und so war es erneut Zoumana, der in der 78. Min. den Ausgleich zum 3:3 erzielen konnte.  In der 90. Min. jedoch hatten wir leider das Pech, dass ein Blenderaner  einen Freistoß aus etwas über 20 Mtr. direkt zum 3:4 verwandeln konnte. In der Nachspielzeit gelang uns dann leider kein Tor mehr.  Als Fazit bleibt, dass wir trotz neuer Zusammenstellung insgesamt ein super Spiel gemacht haben, dem Gast gleichwertig  und zeitweise sogar überlegen waren und dieses Spiel sehr, sehr unglücklich verloren haben.

 

 

Fußball 08.04.2019 von N/a

Verdienter Heimsieg gegen Fischerhude

Nach dem bitteren 2:8 vom vergangenen Sonntag, galt es heute wieder in die „Spur“ zu finden und das gelang der Mannschaft überzeugend. Nach dem Führungstreffer der Gäste in der 9. Minute verlor die Truppe nicht ihren „roten Faden“ und kämpfte sich in die Partie. Mit zunehmender Spieldauer übernahmen wir das Kommando und André Oestmann glich noch vor der Pause, nach guter Vorarbeit von Moritz Hestermann, aus. Auch in Durchgang 2 waren wir dem Favouriten mindestens gleichwertig und gingen mit 2:1 in Führung, als Marvin Gauster unsere Sturmspitze Lennart Uphoff auf die Reise schickte und dieser eiskalt vollstreckte. Leider hielt diese Führung nur 5 Minuten, der Gast glich aus und in einer spannenden Schlussphase hielt uns Stefan Hoppe mit tollen Paraden im Spiel. Wir wären mit einem 2:2 gegen den Tabellenzweiten eigentlich zufrieden gewesen, aber Innenverteidiger Dennis Böhlke krönte seine sehr gute Leistung dann in der 86. Minute mit seinem Siegtreffer per Kopf. An dieser Stelle ein Dankeschön an unsere 2. Mannschaft, die uns mit Stefan Hoppe im Tor und Zoumana und Paddy in den letzten Minuten ganz hervorragend unterstützt hat. So muss das sein, klasse !! Nächste Woche geht’s nach Thedinghausen, auch ein schwerer Gegner, aber wir werden alles für ein erfolgreiches Spiel tun. 

Fußball 07.04.2019 von Danny Franke

Nichts zu holen beim Tabellenführer

Auch beim Tabellenführer FC Hambergen war bei schwierigen Platzverhältnissen nichts zu holen. Hambergen bestimmte von Beginn an das Spiel und kam oft über ihre schnellen Außenspielerinnen oder durchs Zentrum gefährlich vors Tor. Wir konnten die Mitte einfach nicht dicht bekommen und waren im Mittelfeld dem Gegner unterlegen. Eiskalt nutzte Hambergen beinahe jede Chance zum Torerfolg, meist aber in einer eins gegen eins Situation, so daß unsere Torfrau Nela kaum eine Chance hatte, den Ball zu halten. Zu allem Übel fiel dann auch noch die halbe Abwehr um Rieke und Alena sowie Sophia verletzt aus. Da wir eh schon auf 4 Stammspielerinnen verzichten mussten, war es nicht einfach dem Druck von Hambergen Stand zu halten. Erfreulich jedoch war, dass wir durch die hohe Laufbereitschaft und dem hohen Engagement unserer kleinsten Theresa, Antonia und Melanie die Abwehr von Hambergen öfter ins Schwitzen brachten und immerhin 2 Tore durch Antonia erzielen konnten. Ein Schuss von Lara aus 16 Meter in der Mitte der zweiten Hälfte ging knapp am Tor vorbei. Fazit: wir können doch Tore schießen!

Die Personalsituation wird aufgrund der vielen angeschlagenen Spielerinnen nicht besser, allerdings zeigte die Truppe auch unter diesen Bedingungen eine gute Moral und großen Zusammenhalt.

Fußball 07.04.2019 von Joerg Von Ahsen

Auswärtsieg in Dörverden!

Das hat es auch schon eine gefühlte Ewigkeit nicht mehr gegeben, 3 Punkte gegen die SG Dörverden! Wenn man die letzten Jahre betrachtet waren wir wohl der Lieblingsgegner der Gastgeber, denn unabhängig vom Spielverlauf, am Ende hatte immer Dörverden die Nase vorn. Am Freitagabend war das aber nicht der Fall und wir konnten einen verdienten 2:0 Auswärtssieg für uns verbuchen. Nach gutem Beginn konnte Uwe mit einem Schuss von der Strafraumgrenze das 1:0 für uns erzielen (17.). Der Torwart der Gastgeber sah bei dem Aufsetzer nicht gut aus und der Ball landete im langen Eck. Kurz vor der Halbzeit hatten wir dann irgendwie einen Hänger, die Gastgeber waren jedoch zu harmlos um dieses für sich nutzen zu können. In der zweiten Halbzeit kam Dörverden etwas druckvoller aus der Kabine ohne jedoch wirklich zwingend zu werden. Wir hatten nach vorne etwas mehr Platz und konnten in der 43. Minute einen Konter zum 2:0 abschließen. Mihrac spielte Ralf frei, der sich von hinten durchgetankt hatte und sich dann mit seinem Treffer zum 2:0 bedankte. Dörverden hatte dann noch eine gute Chance die Marco aber vereitelte und damit die „0“ und 3 Punkte für uns sicherte!

Fußball 01.04.2019 von N/a

„Klatsche“ beim Tabellenführer

Nichts zu holen gab es für uns am Sonntag beim aktuellen Tabellenführer in Verden. Die Landesliga-Reserve war uns in vielen Belangen überlegen und hat die Partie verdient, vielleicht um ein paar Tore zu hoch, für sich entschieden. In der ersten Halbzeit sah es noch ganz ordentlich aus, wir steckten dass Eigentor von Dennis Böhlke gut weg und Dennis konnte selbst den Ausgleich erzielen. Es gelang uns aber wieder einmal nicht, ein gutes Ergebnis über längere Zeit zu halten, bereits 4 Minuten nach dem Ausgleich vergaben wir die Chance zur Führung und fingen uns im Gegenzug das 1:2 ein. Bis zur 43. Minute war es dann eigentlich eine ausgeglichene Partie, dann war es aber mit den 1:3 kurz vor der Pause auch schon entschieden. In der 2. Hälfte konnten wir noch bis zur 75. Minute gut mithalten, bevor die Hausherren uns dann noch 5 Dinger „einschenkten“. Das zwischenzeitliche 2:6 von Robert Decani tat nichts mehr zur Sache. Eine bittere, wenn auch zu hohe Niederlage, die uns wieder in höchste Abstiegsnot bringt, da Dauelsen und Lohberg ihre Partien gewinnen konnten. 

Fußball 31.03.2019 von Detlef krikcziokat

Hoch verdienter Punkt

In unserem ersten Punktspiel im Jahr 2019 mussten wir heute gleich beim Tabellenführer TSV Otterstedt antreten. Das war schon eine harte Aufgabe. Die ersten15 – 20 Min. war es ein Abtasten und Ausprobieren. Unserem Gastgeber fiel wenig ein weil wir diszipliniert spielten, die Räume dicht machten und unserem Gegner wenig Anspielpunkte boten. Leider mussten wir nach etwa 30 Min. bereits zwei verletzte Spieler auswechseln und uns in der Defensive total neu orientieren. Aber andererseits war dies auch der Beginn für ein offensiveres Spiel von uns. Der eingewechselte Zoumana setzte sich ein ums andere Mal auf der rechten Seite durch und legte drei/vier Mal ausgezeichnet für Twiet auf, dem aber heute irgendwie das Pech am Stiefel klebte und er die Chancen nicht verwerten konnte. Unser Gastgeber hatte in der ersten Hälft nicht eine wirkliche Torchance und so ging es dann leider mit einem 0:0 anstatt mit einem möglichen 3:0 oder sogar 4:0 in die Pause.

 

Die zweiten 45 Minuten begann Otterstedt mit einer offensiveren Aufstellung und etwas mehr Druck nach vorne, aber wir hielten weiterhin gut dagegen, ließen keine Chance zu und erarbeiteten uns weiter gute Möglichkeiten. Wie z.B. in der 48. Min. als wiederum Twiet aus acht Meter halblinks frei zum Schuss kommt, aber der Keep unseres Gastgebers gut retten konnte ebenso wie bei dem Nachschuss von Fynn. Aber in der 60. Min. hatten wir dann das Glück auf unserer Seite. Zoumana spielt Twiet halbrechts frei, Twiet lupft den Ball über den herauseilenden Keeper, der Ball prallt aber leider nur gegen den Pfosten und wird dann bei einem Rettungsversuch von einem  Otterstedter Verteidiger über die Torlinie gedrückt. 1:0 für uns, glücklich, aber so was von hochverdient. Nun machte Otterstedt mehr Druck, aber wir ließen weiterhin kaum etwas zu. Bis zur 80. Min.. Ein Spieler unseres Gastgebers hämmerte das Leder aus Verlegenheit einfach mal aus etwa 25 Mtr. auf unser Tor, traf die Unterkante der Latte und der Schiri sah den Abpraller hinter der Torlinie. 1:1. Otterstedt ergriff weiter die Initiative und hatte dann doch noch die ein oder andere kleine Möglichkeit, aber konnte keinen weiteren Treffer erzielen. Leider stießen in der letzten Minute der Nachspielzeit (95.) Bomber und ein Otterstedter noch so heftig mit den Köpfen zusammen, dass Bomber zur Kontrolle ins Krankenhaus musste.

Letztendlich haben wir einen nicht unbedingt erwarteten Punkt geholt, aber bei etwas mehr Abschlussglück wäre ein deutlicher Sieg auch möglich gewesen.  Insgesamt richtig klasse gemacht,  weiter so Jungs!!!!!

Fußball 31.03.2019 von Danny Franke

Der Gast aus Schwanewede wird Favoritenrolle gerecht

Wir hatten uns heute viel vorgenommen, den Gegner vorab analysiert, den Mädels die Stärken und Schwächen des Gegners im Training vermittelt. Sogar unser neuer Sponsor, die Löns-Apotheke in Verden, vertreten durch Frau Jana Barkau, war vor Ort, um uns mit neuen Poloshirts und Kaputzenpullis alles Gute für die weitere Saison zu wünschen.
 
Alles das hat nichts genützt, den zum Einem wurden die Gäste aus Schwanewede ihrer Favoritenrolle gerecht, nutzten jede Möglichkeit zum Torschuss und ließen uns keinen Hauch einer Chance, um ins Spiel zu kommen. Zum Anderen muss man eingestehen, dass die Roten Teufel heute einer ihrer schlechtesten Saisonleistungen abgeliefert haben. Mit wenig Mut, teilweise blockierten Köpfen und dem Gegner zu viel Platz lassend, hat Schwanewede das Spiel verdient gewonnen.

Fußball 25.03.2019 von N/a

Wichtiger „Dreier“ beim Rückrundenauftakt

Das erste Spiel der Rückrunde stand unter dem Motto:  „Revanche für die Hinrunden-Niederlage und unbedingt drei Punkte einfahren“. In den ersten 20 Minuten war dann aber der Gast aus Dauelsen die bessere Mannschaft. Die Truppe vom neuen Coach Stefan Bierstedt-Bruns war giftiger in den Zweikämpfen und Stefan Hopoe in unserem Kasten musste 2-3 mal in höchster Not retten. Nach 20 Minuten fand unsere junge Mannschaft besser ins Spiel und hatte durch Robert Decani und André Oestmann die Chance zur Führung. Es blieb aber bis zur Pause beim 0:0. Es war dann der eingewechselte Lennart Uphoff, der nach Traumpass vom sehr starken Marvin Gauster, den Torhüter überlief und zum 1:0 einschob. Leider konnten wir die Führung nicht lange halten, als wir mit Macht auf das 2:0 gingen, erwischte uns der Gast mit einem Konter und glich aus. In der Folge waren wir zwar die spielbeherrschende Mannschaft, konnten aber unsere Chancen nicht entscheidend nutzen. Nach der roten Karte für Steffen Bockelmann in der 90. Minute deutete Alles aus ein 1:1 Unentschieden hin, aber Marvin Gauster entschied dann doch die Partie zu unseren Gunsten, seine Flanke in der 91. Minute versenkte Dennis Böhlke per Kopf zum Siegtreffer. Nächste Woche geht es zum Tabellenführer FC Verden 2, wir müssen uns da noch einmal steigern um etwas Zählbares mitnehmen zu können. 

Fußball 24.03.2019 von Joerg Von Ahsen

Sieg zum Saisonauftakt

Mit einem 5:1 Heimsieg gegen die SG Thedinghausen, sind wir am Freitagabend in die Rückrunde gestartet. Es lief zwar noch nicht alles rund und man konnte die fehlende Spielpraxis in der einen oder anderen Situation merken, aber dennoch war es ein auch in der Höhe verdienter Sieg. Der Wille und Einsatz stimmten! Bis auf die Szene die zum zwischenzeitlichen 1:1 Ausgleich führte, hatten wir den Gast fest im Griff und erstickten die Versuche des Spielaufbaus durch aggressives Pressing! Das erste Tor der Rückrunde erzielte Mihrac per Heber in der 8. Minute. Trotz deutlicher Überlegenheit blieb es zunächst bei der knappen 1:0 Führung. Überraschend war der 1:1 Ausgleich per Foulelfmeter, nach einem Konter der Gäste. Mit dem 1:1 ging es dann in die zweite Hälfte. Mit zwei Kopfballtreffern zum 2:1 (35.) und 3:1 (39.), sorgte Uwe dann für klare Verhältnisse. Mario nach Vorlage von Henning (46.) und Lars nach Vorarbeit von Mihrac (52.) machten das 5:1 schließlich perfekt!  

Fußball 14.03.2019 von Johann Heimsoth

Gesamte Sportanlage aufgrund des Wetters gesperrt

Ab sofort bis einschließlich Montag sind die Sportplätze des TSV Brunsbrock für den Trainings- und Spielbetrieb gesperrt.
.

Beitragsarchiv