header
Fußball 09.05.2018 von N/a

Damen: TSV Brunsbrock 2 vs. TSV Otterstedt 3:3

Wir wollten heute eine Reaktion auf das Spiel von Freitag zeigen und gingen Hellwach ins Spiel, was wir auch ganz klar bestimmten. So ging wir bereits in der 8. Minute nach einem super  Fernschuss , der unhaltbar war, von Leena Maaß mit 1:0  in Führung . In der 13.Minute legte Leena dann glänzend für Sandra Woischke auf, die auf 2:0  erhöhte.  Leider ließ dann die Konzentration etwas nach und Otterstedt spielte mit langen Bällen und erzielte in der 18. Minute den Anschlusstreffer zum 1:2.  In  der 24. Minute erzielten sie auf die gleiche Weise sogar den Ausgleich.  Wir erspielten uns zwar eine deutlich Höheren Ballbesitz aber Otterstedt blieb mit langen Bällen stets Gefährlich. So ging es mit 2:2 in die Pause. In der 2. Halbzeit spielten eigentlich nur wir aber durch ein Missverständnis in der Abwehr ging Otterstedt in der 51. Minute mit 3:2 in Führung. ...aber jetzt zeigten wir Moral und spielten nur noch auf ein Tor....das von Otterstedt. So erspielten wir uns Torchance um Torchance.  Aber erst in der 69. Minute verwandelte eine stark aufspielende Saskia Wicknig einen Freistoß zum längst Verdienten 3:3 Ausgleich.  Jetzt wollten wir mehr und spielten weiter auf ein Tor. So bekamen wir in der 90. Minute einen Elfmeter nach Foul an Alena Desens.  Den jedoch hielt die Torfrau aus Otterstedt und auch der Nachschuss konnte nicht im Tor untergebracht werden.  So blieb es bei einem für den Gegner schmeichelhaften 3:3.

Fußball 08.05.2018 von Johann Heimsoth

Senioren S50: Gegen den Tabellendritten SG Lauenbrück gab es nichts zu bestellen

Es wurde das erwartet schwere Spiel gegen die SG Lauenbrück, bei hochsommerlichen Temperaturen taten sich die SG Brunsbrock sichtlich schwer.
In den ersten 20 Minuten konnte man das Spiel noch offen gestalten, die SG Lauenbrück ging dann aber durch ein Eigentor mit 0:1 in Führung, der ansonsten fehlerfrei spielende Teamchef und Torwart Frank Garthof hatte keine Chance den Treffer zu verhindern. Die SG Brunsbrock hatte während des gesamten Spiels keine zählbare Torchance.
In der zweiten Halbzeit ging die SG Lauenbrück durch einen kapitalen Fehler der gesamten Abwehrreihe mit 0:2 in Führung. Kurz vor dem Abpfiff erhöhten die Gäste sogar noch auf 0:3.
 

Fußball 07.05.2018 von N/a

2. Herren: Auf Erfolgsserie folgt Leistungstief !

In den letzten beiden Punktspielen zeigten wir unsere Kehrseite und boten in beiden Spielen eine indiskutable Leistung und zum Teil auch einen katastrophalen fussballerischen Auftritt ! Beim Derby in Lohberg kamen wir nicht über ein 2:2 Remis hinaus und das trotz klarer Überlegenheit aber halt ohne durchdachten und zielstrebigem Zug zum Tor.  So dauerte es bis zur 30. Minute als M.Twietmeyer sich über die linke Seite durchsetzte und den Ball scharf auf den langen Pfosten schlug wo Pascal Lamberty rechtzeitig von der rechten Seite in den Strafraum spurtete und das runde Leder zur 1:0 Führung ins Tor drosch ! Zu Beginn der 2.Hälfte hatten wir Pech als Hansi Willenbrock einen Freistoß nur an den Pfosten setzte und Florian Dittrich im Nachschuss den Ball über die Torlatte setzte. Gleich im Anschluß erzielte Lohberg dann nach Freistoß den 1:1 Ausgleich als wir im Strafraum nicht richtig standen und den Ball nicht weg bekamen. Nachdem sich Lohberg nach einer Tätlichkeit  ( Rote Karte ) selbst dezimiert hatte , konnten wir die Überzahl recht schnell nutzen und wieder in Führung gehen : Niklas Kuhnt setzte sich über unsere linke Seite durch , dribbelte sich in den Strafraum und legte für Matthias Twiet. auf , der dann nur noch aus kurzer Distanz zur 2:1 Führung einschob ! Wir waren aber spielerisch trotz Überzahl nicht in der Lage die Führung über die Zeit zu bringen und kassierten noch kurz vor Schluß durch krasse Stellungsfehler den 2:2 Ausgleich ! Wir haben in beiden Spielen überhaupt nicht zu unserem starken Offensiv-Fussball gefunden und schon gar nicht vernünftig kombiniert , kurz gesagt:  die Mannschaft war keine Einheit und spielte ohne Leidenschaft !!  Wer aber dachte : schlimmer kann es nicht mehr kommen wurde eines besseren belehrt  !  Das Spiel gegen Posthausen war eine Katastrophe, es klappte so gut wie gar nichts und Tempo im Spiel war auch nicht zu sehen. Die Gäste stellten sich hinten rein und wollten gar nicht über die Mittellinie . Wir spielten zu umständlich und viel zu durchsichtig , ideenlos und ohne überraschende spielerische Aktionen. Wir machten Posthausen das Verteidigen genau so leicht wie im Rückspiel unserer Dritten , die in der 1.Halbzeit hinten kaum vor größere Probleme gestellt werden konnte. Wir hatten in der 1.Halbzeit allerdings viel Pech als der Schiedsrichter ein reguläres Tor von Matthies Twiet. wegen angeblichem Abseits nicht gab obwohl sich ein Posthausener Spieler auf der Torlinie befand. Zu Beginn der 2.Halbzeit konnte sich Twiet über die linke Seite durchsetzen aber sein Schuß ging an den Innenpfosten und von da aus in die Arme des Gäste TW . Nach einigem Gewühl im Posthausener Strafraum konnte Zoumana uns dann doch noch aus kurzer Distanz mit 1:0 in Front bringen ! Doch auch die Führung brachte keine Sicherheit oder Stabilität in unser Spiel - wir machten einfach zu viele Fehler ! Zum Ende hin brachen bei uns alle Dämme und Posthausen machte aus zwei Befreiungsschlägen 2 Kontertore  !! Beide Male konnte sich ein Posthausener den weiten Ball erkämpfen und auch durchsetzen ! Beide Posthausener Spieler nutzten dann auch ihre Möglichkeiten im 1 gegen1 mit unserem TW Stefan Hoppe zu 100 % und machten damit ihren 2:1 Auswärtserfolg perfekt ! Uns dagegen scheint gegen Saison-Ende nicht nur die Puste auszugehen, sondern auch die Lust und der Spaß am Fussball * SPIELEN und Gewinnen !!  

Fußball 07.05.2018 von Johann Heimsoth

Pablo Kaiser und Walter Hötzl treten die Nachfolge von Thomas Tödter an

Nach drei erfolgreichen Jahren sagt Thomas Tödter am Ende der Saison 2017/18 ade beim TSV Brunsbrock.
Thomas Tödter war maßgeblich an der Umsetzung des Projektes „TSV Brunsbrock 2020“ in Bezug Einbindung junger Spieler aus den Reihen des Vereins in die Herrenmannschaften verantwortlich. Insgesamt war Tödter sieben Jahre für den Verein aus dem Südkreis tätig.

Die Trainerarbeit von Thomas Tödter sollen keine Unbekannten fortsetzen. Die „Roten Teufel“ wurden in den eigenen Reihen fündig, die Co Trainer der 1. Herrenmannschaft Walter Hötzl und Pablo Kaiser werden das junge Team mit Beginn der Herbstserie trainieren.  Alle Spieler der jetzigen Mannschaft haben ihr Verbleiben für die nächste Saison  fest zu gesagt.

Hötzl und Kaiser  wollen die eingeleitete erfolgreiche Verjüngung der 1. Herren  der „Roten Teufel“ fortsetzen und in den nächsten Jahren den Versuch starten wieder  in die Bezirksliga aufzusteigen, wo der TSV Brunsbrock aufgrund seiner Mitglieder- und Mannschaftsstärke zweifelsohne hingehört.

Foto von links: Walter Hötzl und Pablo Kaiser

 

Fußball 06.05.2018 von N/a

1. Herren: 9:0 Heimsieg gegen Thedinghausen

Bei besten Fussballwetter und guter Zuschauerkulisse ließen wir heute bei Heimspiel gegen Thedinghausen 2 nichts anbrennen. Moritz  Hestermann zauberte bereits in der 7. Minute einen Freistoß aus 20 m in der Winkel. Mathis Tietje in der 15. Minute und Pablo Kaiser, wieder per Freistoß, erhöhten auf 3:0 und Mathis Tietje schloss einen tollen Angriff noch vor der Pause zum 4:0 Halbzeitstand ab. Nach der Pause nahmen wir uns dann bis zur 70. Minute eine kleine Auszeit, hier versäumten wir es, noch mehr für unser Torberhältnis zu tun. Mit dem 5:0 durch Mirko Haubold war die Gegenwehr der Thedinghausener dann entgültig dahin, Fabian Kunst traf sofort nach seiner Einwechslung 2 x und André Schreiber und André Oestmann stellten dann noch auf den Endstand von 9:0. Besonders hervorheben muss man heute trotz der erzielten 9 Tore die Abwehr um Yannick Manns und Dennis Böhlke, die keinen einzigen Schuss auf unser Tor zugelassen haben. Bereits am Mittwoch haben wir den Tabellenvierten aus Bassen zu Gast, Anpfiff ist um 19.00 h und über reichlich Fans würden wir uns sehr freuen ! 

Fußball 06.05.2018 von N/a

Damen: Neu St. Jürgen : TSV Brunsbrock 2 7:0

Wir haben die Anfangsphase komplett verschlafen und lagen bereits nach 6 Minuten 2:0 zurück und haben den Gegner somit richtig aufgebaut. Das ging 20 Minuten so ehe wir uns aufs Fußball spielen besonnen haben und in der Folge ein gutes ausgeglichen Spiel machen konnten.  Bis St. Jürgen in der 45. Minute einen Freistoß wunderschön im Winkel versenkten. Nach der Pause gab es in der 55. Minute einen unberechtigten Elfmeter,  was selbst die Gegnerin sagte und schon stand es 4:0... davon erholten wir uns nicht mehr und St. Jürgen machte dann zwischen der 66. und 69. Minute 3 Tore .

Aufgrund der Läuferisch und Kämpferischen Einstellungen bekamen wir heute diesbezüglich eine Lektion. ...

Fußball 29.04.2018 von N/a

1. Herren: Schon wieder ein 4:1 Erfolg !

Das 4:1 scheint unser Standard-Ergebnis zu werden, bereits zum 4. Mal hintereinander lautete der Endstand so. Aber eigentlich ist uns das völlig egal wie die Spielen enden, Hauptsache es sind jeweils am Ende der 90 Minuten 3 Punkte für uns. Heute haben wir den „Dreier“ in Thedinghausen eingesammelt, Mathis Tietje eröffnete den Torreigen in der 22. Minute, als er einen Traumpass von Florian Funke perfekt mitnahm und sicher vollstreckte. Kurz vor der Pause haben wir die Partie dann per „Doppelschlag“ entschieden. André Oestmann verwandelte einen, an ihm selbst verursachten Strafstoß, und eine Minute später stellte Julius Böhning auf 3:0. Nach der Pause schalteten wir dann zwei Hänge zurück und musste nach dem 4:0 durch Fabian Kunst noch einen Gegentreffer zum 4:1 Endstand zulassen.  

Fußball 23.04.2018 von Johann Heimsoth

Firma Wiechers stellt Holzrahmenbau auf

Heute in aller Frühe begann Firma Wiechers den Holzrahmenbau für die zwei neuen Umkleidekabinen und Duschen aufzustellen.
Am Montagabend soll der Rohbau bereits aufgestellt werden. Dann können die Innenausarbeiten beginnen. Der TSV Brunsbrock hofft die beiden Kabinen zum Beginn der neuen Spielsaison im September in Betrieb nehmen zu können.

Fußball 22.04.2018 von Detlef krikcziokat

2. Herren: 2018 weiter ohne Niederlage

Nachdem wir 2018 bisher in allen Punktspielen als Sieger den Platz verlassen konnten, kam heute eine wirkliche Herausforderung auf uns zu. Wir hatten mit dem MTV Riede II den aktuellen Tabellenzweiten zu Gast und mussten das Spiel unbedingt gewinnen, um unsere Aufstiegsambitionen und -Chancen weiter "am Leben" zu halten.

Es war von Beginn an ein nervöses und hektisches Spiel, geprägt von vielen Nicklichkeiten. Unser Gast aus Riede hatte die gesamten ersten 45 Minuten ein leichtes Übergewicht und auch die besseren Chancen. Mit unserem 4-1-4-1 System, das im letzten Auswärtsspiel noch so gut klappte, konnten wir unseren Gast nicht richtig unter Kontrolle bringen. So konnten wir von Glück sagen, dass Riede II nur drei Mal die Latte bzw. den Pfosten traf. In der 44. Min. bekamen wir dann einen mehr als fragwürdigen, aus meiner Sicht absolut unberechtigten, Elfmeter gegen uns. Ein Rieder Spieler hat sich bei einem Zweikampf im 16er einfach mal fallen lassen und wurde mit dem gepfiffenen Elfmeter belohnt. Aber wir haben ja unseren Stefan Hoppe im Tor, der den Elfer klasse hielt. Somit konnten wir mit einem etwas glücklichen 0:0 in die Pause gehen.

In der Pause stellten wir dann auf 4-4-2 um, um die Verteidigung unseres Gastes mehr zu fordern. Aber zunächst war er es, der sich in der 48. Min. auf der rechten Seite gut durchsetzte und erst ca. zwei Meter vor unserem Tor von Leon G. am Torschuß gehindert wurde. Doch im weiteren Verlauf des Spiels trug unsere Umstellung Früchte und wir konnten uns mehr Chancen erarbeiten. So konnte sich Patrick L. in der 50. Min. im gegnerischen 16er gut durchsetzen, aber sein Torschuß wurde im letzten Moment noch abgeblockt. Zwei Minuten später zog Zoumana eine Hereingabe von Johannes E. direkt aus's Tor, der Ball ging aber leider wenige Zentimeter am Pfosten vorbei. Im Gegenzug war es erneut Stefan H., der einen klasse Fernschuss unseres Gastes hervorragend parierte und damit das 0:0 weiter sicherte. Der gute Rückhalt durch unseren Keep trug zur Steigerung unseres Selbstvertrauens bei und so kamen wir Minute für Minute besser ins Spiel. Es war dann die 70. Min. als sich Leon G. auf der rechten Seite gut durchsetzt, Zoumana schickte, der den Ball vom 16er quer auf Matthias T. spielt. Matthias nimmt den Ball etwa 7 Mtr. mittig vorm Tor direkt und hämmert die "Kugel" unhaltbar zum 1:0 in die Maschen. Riede drehte jetzt nochmal auf, wurde wieder stärker und wollte natürlich unbedingt den Ausgleich erzielen. Wieder hatten wir bei einem Lattentreffen etwas Glück. Wir verstanden es aber immer wieder Konter zu fahren und so wurde Leon D. in der 88. Min. lang geschickt, er behielt die Übersicht und legte auf Matthias T. ab, der halblinks im 16er frei stand. Twiet behielt die Nerven, tunnelte einen Abwehrspieler und konnte dann ungehindert zum viel umjubelten 2:0 vollenden. Der Schiri entschied sich für eine Nachspielzeit von 5 Min. Riede lies bei dem Rückstand die Köpfe ein wenig hängen, aber versuchte trotzdem weiter ein Tor zu erzielen. Doch wir konnten dem Druck mit Geschick und etwas Glück standhalten und bis zum Abpfiff die Null halten. Ein etwas glücklicher, aber aufgrund der 2. Halbzeit nicht unverdienter Sieg, der trotz der vielen Umstellungen, die wir im heutigen Spiel vornehmen mussten, die hervorragende Moral der gesamten Mannschaft zeigt.

Klasse Jungs und auf diesem Weg noch ein Dankeschön an Eitzi aus der Ersten, der uns heute toll unterstützt hat und besonders an Florian Dittrich, der extra eine lange Anreise aus Stuttgart auf sich nahm, um heute beim Spiel dabei zu sein.

Fußball 22.04.2018 von N/a

1. Herren: Nächster Auswärtssieg beim SV Hülsen

Nächstes Auswärtsspiel, nächster Dreier für unsere Mannschaft. Bei der Bezirksliga-Reserve des SV Hülsen haben wir nichts anbrennen lassen und verdient mit 4:1 gewonnen. In der 14. Minute gerieten wir fast schon traditionell nach einer Ecke in Rückstand, diesen Rückstand haben wir dann aber sofort wieder egalisiert als unser Kapitän André Oestmann zum 1:1 traf. Fabian Kunst brachte uns dann in der 22. Minute auf die Siegerstrasse, das war dann auch der Halbzeitstand. Mathis Tietje entschied die Partie dann in der 50. Minute, als er einen perfekten langen Ball von Thore Heitkamp sehr gut annahm und das 3:1 erzielte. Jetzt durfte auch noch Pablo Kaiser sein Comeback geben und Pablo bereitete prompt den letzten Treffer der Partie vor, Julius Böhning bedankte sich mit dem Treffer zum 4:1 Endstand. Wir sind somit weiter aufs Platz 2 im Rennen um die Ausstiegsplätze.

 

Beitragsarchiv