header
Fußball 28.04.2019 von Walter Hoetzl

1. Herren: Heimerfolg gegen den SV Hönisch

Einen ganz wichtigen Sieg haben wir heute, bei bestem Fussballwetter gegen den SV Hönisch erreicht. Nach verschlafenen ersten 5 Minuten und einigen guten Möglichkeiten für den Gast, wurde unsere Elf stetig besser und erzielte in der 24. Minute den Führungstreffer, Robert Decani war der Torschütze per sehenswertem Fallrückzieher. Leider konnten wir die Führung nicht bis zur Halbzeitpause verteidigen, die Gäste nutzten einen Abwehr-Aussetzer zum verdienten Ausgleich. Nach der Pause waren wir dann 15 Minuten lang die eindeutig bessere Mannschaft und Florian Funke krönte seine sehr gute Leistung mit einem 20 m Knaller zur 2:1 Führung. In den nächsten Minuten hatten wir einige Möglichkeiten das Spiel vorzeitig zu entscheiden, Lennart Uphoff verpasste knapp, Florian Funke traf den Innenpfosten und Julius Böhning konnte einen gut gespielten Konter nicht verwandeln. So mussten wir bis zum Ende ein wenig um die drei Punkte zittern, aber eine gute Abwehrleistung und  ein gut aufgelegter Lukas Janke im Tor, brachten das Ergebnis über die Zeit. Gute kämpferische Mannschaftsleistung, mit teilweise sehr guten Kombinationen, vor allem in der ersten Hälfte und ein verdienter Sieg gegen einen guten Gegner. Wir sind dem Klassenerhalt wieder ein gutes Stück näher gekommen und werden nächsten Sonntag in Oyten wieder alles für ein erfolgreiches Spiel tun. 

Fußball 21.04.2019 von Danny Franke

Damen: Bayerndusel in der Frauenkreisliga

Beim Punktspiel gegen die Damen des TSV Bierden kamen die Gäste erst in der Nachspielzeit 90.+ 5 zum 1:1 Ausgleichstreffer. Unterm Strich ein gerechtes Unendschieden mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Zumindest haben unsere Mädels eine gute Mannschaftsleistung gezeigt und die Null über 90 Minuten hinaus gehalten. Dabei hatten wir auch Glück, als der Schuss von Bierden in der 15. Minute vom Innenpfosten wieder ins Feld abprallte. Auch erspielten sich die jungen Teufelinnen mehrere gute Torchancen, so hämmert Sandra den Ball in der 50. Minute an die Latte. In der 67. Minute hatte Sandra aber mehr Glück und schoss den Ball zur 1:0 Führung  ins Netz. Unsere Torfrau Nela musste danach verletzt vom Platz und wurde durch Silva gut vertreten. Die Schlussphase gehörte Bierden, mehrfach versuchten sie durch Einzelaktionen zum Torabschluss zu kommen, jedoch konnte Silva die Angriffe abblocken. Bereits in der Nachspielzeit prallte eine Spielerin von Bierden an Silva ab, nachdem sie den Ball bereits gesichert hatte. Nach einer kurzen Behandlungspause entschied der Schiri auf Elfmeter für Bierden. Alle waren sprachlos. Silva im Tor blieb hingegen cool und konnte den Elfmeter parieren und die Führung aufrecht erhalten. Nun sehnten sich alle den Schlusspfiff herbei, als Bierden über die rechte Seite kam, konnte Imke ihre Gegenspielerin gut nach außen abdrängen, dabei knickte Bierdens Spielerin um und..... erhielt einen Freistoß von der Torauslinie. Diesen Freistoß konnten die Mädels jedoch nicht verteidigen und so erzielte Bierden in der 95. Minute per Kopf das 1:1 Endergebnis. Kurz danach beendete der Schiri das Spiel in der 99. Minute!?!?!

Schade, dass es nicht mit dem ersten Dreier geklappt hat, trotzdem waren die Mädels heute gut drauf und haben eine gute Leistung abgeliefert.

 

 

Fußball 14.04.2019 von Joerg Von Ahsen

Altliga S40: Gut gespielt und doch verloren!

Bei unserem Auswärtsspiel am Freitag in Bassen, hatten wir keine leichte Aufgabe zu bewältigen. Denn mit dem TSV Bassen sahen wir uns dem Titelaspiranten gegenüber der natürlich die 3 Punkte fest im Visier hatte. Es entwickelte sich ein wirklich gutes Spiel beider Teams und wir machten wohl unser bis dato bestes Spiel der Saison, konnten am Ende aber nicht zählbares mitnehmen. In den entscheidenden Momenten fehlte die Genauigkeit im Abspiel oder unsere Abschlüsse waren zu harmlos. Das 1:0 für Bassen fiel in der 21. Minute nach einem Konter, in einer Phase in der wir das Spiel eigentlich gut im Griff hatten. Wir machten aber weiter Druck und auch nach der Halbzeit hatte Bassen sichtlich Mühe sich unserer Angriffsbemühungen zu erwehren. Wir hatten mehr vom Spiel aber der Ausgleich wollte nicht fallen. Die Entscheidung zum 2:0 fiel dann in der Nachspielzeit, wiederum nach einem Konter.  

Fußball 14.04.2019 von Walter Hoetzl

1. Herren: Last Minute Punkt gerettet

Bei unserem Gastspiel in Thedinghausen kamen wir in den ersten 20 Minuten mit dem zweikampfbetonten Spiel der Gastgeber nicht besonders gut zurecht. Stefan Hoppe in unserem Tor bewahrte uns mit einigen guten Paraden vor einem Rückstand. Nach 20 Minuten wurde unser Spiel besser und wir kamen einige Male gefährlich vor das Tor der Gegner ohne aber den Führungstreffer zu erzielen. Das machten dann kurz vor der Pause die Thedinghauser, als wir einen Freistoß schlecht verteidigten und somit mit 0:1 in die Halbzeit gingen. Die Truppe ist aber inzwischen so selbstbewusst und die Spieler glauben stets daran, dass sie immer eine Partie auch nach einem Rückstand noch drehen können. Diesmal gelang uns das aber nur bis zum Unentschieden und darauf mussten wir auch bis zur 85. Minute warten bis uns Florian Funke per direktem Freistoß erlöste. Ein leistungsgerechtes Unentschieden, weil die Gastgeber in der ersten Hälfte und wir in der zweiten Hälfte das Spiel in der Hand hatten. Wir können mit dem Punkt ganz gut leben, jetzt haben wir ein wenig Pause, bevor am 28.4.19 dann der SV Hönisch zum nächsten wichtigen Spiel an die Kohlenförde kommt. Auch hier brauchen wir natürlich wieder eure zahlreiche Unterstützung. 

Fußball 14.04.2019 von Detlef krikcziokat

2. Herren: Erneut wichtige Punkte verschenkt

Heute waren wir zu Gast bei unserem Tabellennachbar TSV Thedinghausen II. Ein wichtiges Spiel und der ein oder andere Leser dieses Berichts wird gleich vielleicht denken „hä, fällt dem nichts Neues ein??!! Aber, liebe Leser, leider oder zum Glück ist es so. Nach erneuten  verletzungs- und krankheitsbedingten Ausfällen ließen sich weitere Veränderungen in der Startaufstellung nicht verhindern. ZUM GLÜCK ist es so, dass ich dem gesamten Team ein Lob aussprechen kann, nein muss!!. Trotz der Änderungen schafften wir es heute erneut, wie auch in den vergangenen zwei Spielen, nicht nur kämpferisch, sondern auch spielerisch unserem Gastgeber gleichwertig und über sehr weite Strecken sogar überlegen zu sein. Dies zeigten die vielen super guten, ja zum Teil 100%igen Torhancen, die wir uns immer wieder erarbeitet, nein, erspielt haben. LEIDER  ist es so wie in den vergangenen Spielen, Chancen en mass, aber wir kriegen das Runde einfach nicht in das Eckige.  Während des gesamten Spiels hatte unser Gastgeber  drei/vier gute Chancen, die beste in etwa der 75. Minute, als ein klarer Elfer gegen uns verhängt wurde. Aber zum Glück konnte Hoppe den Elfer halten und damit einen (unverdienten) Rückstand verhindern. Hätten wir in diesem Spiel –wie übrigens auch in den vorausgegangen zwei Partien- nur 50 % unserer sehr guten Möglichkeiten genutzt, hätten wir den Platz mit klarem Torvorsprung als Sieger verlassen. Ja, ja, hätte, hätte Fahrradkette und wie heißt es auch so schön    >haste Sch… am Stiefel, haste Sch… am Stiefel<   . So endete diese Partie mit einem, für unseren Gastgeber schmeichelhaften, 0:0, mit dem übrigens der Trainer unseres Gastgebers mehr als zufrieden war und wir haben leider erneut wichtige Punkte verschenkt. Dank an Sebastian Brünger und Ronny Fiedler aus dem Kader unserer Ersten, die uns heute unterstützt haben.  Fazit: kämpferisch und spielerisch top, aber an unserer Chancenverwertung müssen wir sehr hart arbeiten, damit wir uns endlich mal mit drei Punkten belohnen können!!!!    Also Banger II, nicht den Kopf hängen lassen, auf geht’s!!!!……

Fußball 13.04.2019 von Yvonne Wolff

4. Niedersächsische Blutspendemeisterschaft

Einige wenige Mitglieder des TSV Brunsbrock fanden sich im Schützenhaus in Neddenaverbergen zur Blutspende ein. Kurz zuvor hatte der 1. Vorsitzende, Johann Heimsoth ein Rundschreiben gestartet und alle Mitglieder aufgefordert, bei der 4. Niedersächsischen Blutspendenmeisterschaft mitzumachen.

Der DRK-Blutspendedienst NSTOB und der Niedersächsische Fußballverband haben auch in 2019 wieder den „Blutspendemeister“ unter Niedersachsens Amateurfußballern gesucht.

Als Patin der Aktion ist auch in diesem Jahr FIFA-Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus mit an Bord.

Der Verein, der die meisten Blutspender aus den eigenen Reihen mobilisieren kann, wird am Schluss der Aktion zum Meister gekürt. Die ersten drei Plätze des Wettbewerbs erhalten einen hochwertigen Trikotsatz, die Platzierungen vier bis sieben bekommen je 15 Fußbälle und die Plätze acht bis 18 können sich über jeweils zehn neue Fußbälle freuen.

Fußball 13.04.2019 von Yvonne Wolff

Langjährige Mitglieder

Im Rahmen der 70. Jahreshauptversammlung erfolgte die Ehrung langjähriger Mitglieder, die Vor Ort waren, durch den 1. Vorsitzenden Johann Heimsoth.

Mit der goldenen Ehrennadel wurde Hermann Hogrefe ausgezeichnet, der bereits 50 Jahre ein Mitglied der Roten Teufel ist.

Mit der silbernen Ehrennadel wurden Tonia Köster, Henning Meyer und Matthias Twietmeyer ausgezeichnet und über die bronzene Ehrennadel und damit 20 Jahre Vereinszugehörigkeit konnten sich Frank Bohlemann, Axel Oestmann, Mario Löw und Waldemar Weiß freuen.

Herzlichen Glückwunsch!

Fußball 08.04.2019 von Detlef krikcziokat

2. Herren: Unglückliche Niederlage

 

Nach unserem Punktgewinn gegen den Tabellenführer Otterstedt wollten wir jetzt auch gegen unseren Gast, dem Tabellenfünften TSV Blender, punkten.  Und es begann für uns unerwartet gut, denn bereits in der dritten Spielminute war es Zoumana, der im Nachschuss aus spitzem Winkel das 1:0 für uns erzielen konnte. Trotz einer vollkommen neu formierten Abwehrreihe, die in dieser Zusammenstellung noch nie gespielt hat und wohl auch nie wieder so spielen wird, ließen wir hinten nichts anbrennen und waren unserem Gast mehr als gleichwertig, konnten aber leider keine weiteren Tore erzielen.

 

Die zweite Hälfte begann für uns ebenso gut wie die erste. Es war die 55. Min. als Christoph aus etwa 11 Mtr. das verdiente 2:0 für uns erzielte.  Leider versäumte es Zoumana kurz darauf  (58. Min.) aus kurzer Distanz  mit einem Tor eine kleine Vorentscheidung zu erzielen. Der Ball verfehlte das Tor nur um wenige Zentimeter. Quasi im Gegenzug mussten wir nach einem von uns verpennten Eckball das 2:1 hinnehmen. Blender wurde jetzt etwas stärker und hatte mit zwei sehr, sehr harten Schiedsrichterentscheidungen gegen uns etwas Glück. Durch die erste (sehr umstrittener Elfer) erzielte unser Gast den Ausgleich und durch die zweite (nicht geahndetes Foulspiel) dann sogar den 2:3 Führungstreffer. Blender bekam dadurch Aufwind und wir ließen ob der Entscheidungen etwas den Kopf hängen, doch wir hielten spielerisch und auch kämpferisch dagegen und so war es erneut Zoumana, der in der 78. Min. den Ausgleich zum 3:3 erzielen konnte.  In der 90. Min. jedoch hatten wir leider das Pech, dass ein Blenderaner  einen Freistoß aus etwas über 20 Mtr. direkt zum 3:4 verwandeln konnte. In der Nachspielzeit gelang uns dann leider kein Tor mehr.  Als Fazit bleibt, dass wir trotz neuer Zusammenstellung insgesamt ein super Spiel gemacht haben, dem Gast gleichwertig  und zeitweise sogar überlegen waren und dieses Spiel sehr, sehr unglücklich verloren haben.

 

 

Fußball 08.04.2019 von Walter Hoetzl

1. Herren: Verdienter Heimsieg gegen Fischerhude

Nach dem bitteren 2:8 vom vergangenen Sonntag, galt es heute wieder in die „Spur“ zu finden und das gelang der Mannschaft überzeugend. Nach dem Führungstreffer der Gäste in der 9. Minute verlor die Truppe nicht ihren „roten Faden“ und kämpfte sich in die Partie. Mit zunehmender Spieldauer übernahmen wir das Kommando und André Oestmann glich noch vor der Pause, nach guter Vorarbeit von Moritz Hestermann, aus. Auch in Durchgang 2 waren wir dem Favouriten mindestens gleichwertig und gingen mit 2:1 in Führung, als Marvin Gauster unsere Sturmspitze Lennart Uphoff auf die Reise schickte und dieser eiskalt vollstreckte. Leider hielt diese Führung nur 5 Minuten, der Gast glich aus und in einer spannenden Schlussphase hielt uns Stefan Hoppe mit tollen Paraden im Spiel. Wir wären mit einem 2:2 gegen den Tabellenzweiten eigentlich zufrieden gewesen, aber Innenverteidiger Dennis Böhlke krönte seine sehr gute Leistung dann in der 86. Minute mit seinem Siegtreffer per Kopf. An dieser Stelle ein Dankeschön an unsere 2. Mannschaft, die uns mit Stefan Hoppe im Tor und Zoumana und Paddy in den letzten Minuten ganz hervorragend unterstützt hat. So muss das sein, klasse !! Nächste Woche geht’s nach Thedinghausen, auch ein schwerer Gegner, aber wir werden alles für ein erfolgreiches Spiel tun. 

Fußball 07.04.2019 von Danny Franke

Damen: Nichts zu holen beim Tabellenführer

Auch beim Tabellenführer FC Hambergen war bei schwierigen Platzverhältnissen nichts zu holen. Hambergen bestimmte von Beginn an das Spiel und kam oft über ihre schnellen Außenspielerinnen oder durchs Zentrum gefährlich vors Tor. Wir konnten die Mitte einfach nicht dicht bekommen und waren im Mittelfeld dem Gegner unterlegen. Eiskalt nutzte Hambergen beinahe jede Chance zum Torerfolg, meist aber in einer eins gegen eins Situation, so daß unsere Torfrau Nela kaum eine Chance hatte, den Ball zu halten. Zu allem Übel fiel dann auch noch die halbe Abwehr um Rieke und Alena sowie Sophia verletzt aus. Da wir eh schon auf 4 Stammspielerinnen verzichten mussten, war es nicht einfach dem Druck von Hambergen Stand zu halten. Erfreulich jedoch war, dass wir durch die hohe Laufbereitschaft und dem hohen Engagement unserer kleinsten Theresa, Antonia und Melanie die Abwehr von Hambergen öfter ins Schwitzen brachten und immerhin 2 Tore durch Antonia erzielen konnten. Ein Schuss von Lara aus 16 Meter in der Mitte der zweiten Hälfte ging knapp am Tor vorbei. Fazit: wir können doch Tore schießen!

Die Personalsituation wird aufgrund der vielen angeschlagenen Spielerinnen nicht besser, allerdings zeigte die Truppe auch unter diesen Bedingungen eine gute Moral und großen Zusammenhalt.

1 3 5 6 7 8 9 ... 14 15
Beitragsarchiv