header
Fußball 07.04.2019 von Joerg Von Ahsen

Altliga S40: Auswärtsieg in Dörverden!

Das hat es auch schon eine gefühlte Ewigkeit nicht mehr gegeben, 3 Punkte gegen die SG Dörverden! Wenn man die letzten Jahre betrachtet waren wir wohl der Lieblingsgegner der Gastgeber, denn unabhängig vom Spielverlauf, am Ende hatte immer Dörverden die Nase vorn. Am Freitagabend war das aber nicht der Fall und wir konnten einen verdienten 2:0 Auswärtssieg für uns verbuchen. Nach gutem Beginn konnte Uwe mit einem Schuss von der Strafraumgrenze das 1:0 für uns erzielen (17.). Der Torwart der Gastgeber sah bei dem Aufsetzer nicht gut aus und der Ball landete im langen Eck. Kurz vor der Halbzeit hatten wir dann irgendwie einen Hänger, die Gastgeber waren jedoch zu harmlos um dieses für sich nutzen zu können. In der zweiten Halbzeit kam Dörverden etwas druckvoller aus der Kabine ohne jedoch wirklich zwingend zu werden. Wir hatten nach vorne etwas mehr Platz und konnten in der 43. Minute einen Konter zum 2:0 abschließen. Mihrac spielte Ralf frei, der sich von hinten durchgetankt hatte und sich dann mit seinem Treffer zum 2:0 bedankte. Dörverden hatte dann noch eine gute Chance die Marco aber vereitelte und damit die „0“ und 3 Punkte für uns sicherte!

Fußball 01.04.2019 von Walter Hoetzl

1. Herren: „Klatsche“ beim Tabellenführer

Nichts zu holen gab es für uns am Sonntag beim aktuellen Tabellenführer in Verden. Die Landesliga-Reserve war uns in vielen Belangen überlegen und hat die Partie verdient, vielleicht um ein paar Tore zu hoch, für sich entschieden. In der ersten Halbzeit sah es noch ganz ordentlich aus, wir steckten dass Eigentor von Dennis Böhlke gut weg und Dennis konnte selbst den Ausgleich erzielen. Es gelang uns aber wieder einmal nicht, ein gutes Ergebnis über längere Zeit zu halten, bereits 4 Minuten nach dem Ausgleich vergaben wir die Chance zur Führung und fingen uns im Gegenzug das 1:2 ein. Bis zur 43. Minute war es dann eigentlich eine ausgeglichene Partie, dann war es aber mit den 1:3 kurz vor der Pause auch schon entschieden. In der 2. Hälfte konnten wir noch bis zur 75. Minute gut mithalten, bevor die Hausherren uns dann noch 5 Dinger „einschenkten“. Das zwischenzeitliche 2:6 von Robert Decani tat nichts mehr zur Sache. Eine bittere, wenn auch zu hohe Niederlage, die uns wieder in höchste Abstiegsnot bringt, da Dauelsen und Lohberg ihre Partien gewinnen konnten. 

Fußball 31.03.2019 von Detlef krikcziokat

2. Herren: Hoch verdienter Punkt

In unserem ersten Punktspiel im Jahr 2019 mussten wir heute gleich beim Tabellenführer TSV Otterstedt antreten. Das war schon eine harte Aufgabe. Die ersten15 – 20 Min. war es ein Abtasten und Ausprobieren. Unserem Gastgeber fiel wenig ein weil wir diszipliniert spielten, die Räume dicht machten und unserem Gegner wenig Anspielpunkte boten. Leider mussten wir nach etwa 30 Min. bereits zwei verletzte Spieler auswechseln und uns in der Defensive total neu orientieren. Aber andererseits war dies auch der Beginn für ein offensiveres Spiel von uns. Der eingewechselte Zoumana setzte sich ein ums andere Mal auf der rechten Seite durch und legte drei/vier Mal ausgezeichnet für Twiet auf, dem aber heute irgendwie das Pech am Stiefel klebte und er die Chancen nicht verwerten konnte. Unser Gastgeber hatte in der ersten Hälft nicht eine wirkliche Torchance und so ging es dann leider mit einem 0:0 anstatt mit einem möglichen 3:0 oder sogar 4:0 in die Pause.

 

Die zweiten 45 Minuten begann Otterstedt mit einer offensiveren Aufstellung und etwas mehr Druck nach vorne, aber wir hielten weiterhin gut dagegen, ließen keine Chance zu und erarbeiteten uns weiter gute Möglichkeiten. Wie z.B. in der 48. Min. als wiederum Twiet aus acht Meter halblinks frei zum Schuss kommt, aber der Keep unseres Gastgebers gut retten konnte ebenso wie bei dem Nachschuss von Fynn. Aber in der 60. Min. hatten wir dann das Glück auf unserer Seite. Zoumana spielt Twiet halbrechts frei, Twiet lupft den Ball über den herauseilenden Keeper, der Ball prallt aber leider nur gegen den Pfosten und wird dann bei einem Rettungsversuch von einem  Otterstedter Verteidiger über die Torlinie gedrückt. 1:0 für uns, glücklich, aber so was von hochverdient. Nun machte Otterstedt mehr Druck, aber wir ließen weiterhin kaum etwas zu. Bis zur 80. Min.. Ein Spieler unseres Gastgebers hämmerte das Leder aus Verlegenheit einfach mal aus etwa 25 Mtr. auf unser Tor, traf die Unterkante der Latte und der Schiri sah den Abpraller hinter der Torlinie. 1:1. Otterstedt ergriff weiter die Initiative und hatte dann doch noch die ein oder andere kleine Möglichkeit, aber konnte keinen weiteren Treffer erzielen. Leider stießen in der letzten Minute der Nachspielzeit (95.) Bomber und ein Otterstedter noch so heftig mit den Köpfen zusammen, dass Bomber zur Kontrolle ins Krankenhaus musste.

Letztendlich haben wir einen nicht unbedingt erwarteten Punkt geholt, aber bei etwas mehr Abschlussglück wäre ein deutlicher Sieg auch möglich gewesen.  Insgesamt richtig klasse gemacht,  weiter so Jungs!!!!!

Fußball 31.03.2019 von Danny Franke

Damen: Der Gast aus Schwanewede wird Favoritenrolle gerecht

Wir hatten uns heute viel vorgenommen, den Gegner vorab analysiert, den Mädels die Stärken und Schwächen des Gegners im Training vermittelt. Sogar unser neuer Sponsor, die Löns-Apotheke in Verden, vertreten durch Frau Jana Barkau, war vor Ort, um uns mit neuen Poloshirts und Kaputzenpullis alles Gute für die weitere Saison zu wünschen.
 
Alles das hat nichts genützt, den zum Einem wurden die Gäste aus Schwanewede ihrer Favoritenrolle gerecht, nutzten jede Möglichkeit zum Torschuss und ließen uns keinen Hauch einer Chance, um ins Spiel zu kommen. Zum Anderen muss man eingestehen, dass die Roten Teufel heute einer ihrer schlechtesten Saisonleistungen abgeliefert haben. Mit wenig Mut, teilweise blockierten Köpfen und dem Gegner zu viel Platz lassend, hat Schwanewede das Spiel verdient gewonnen.

Fußball 25.03.2019 von Walter Hoetzl

1. Herren: Wichtiger „Dreier“ beim Rückrundenauftakt

Das erste Spiel der Rückrunde stand unter dem Motto:  „Revanche für die Hinrunden-Niederlage und unbedingt drei Punkte einfahren“. In den ersten 20 Minuten war dann aber der Gast aus Dauelsen die bessere Mannschaft. Die Truppe vom neuen Coach Stefan Bierstedt-Bruns war giftiger in den Zweikämpfen und Stefan Hopoe in unserem Kasten musste 2-3 mal in höchster Not retten. Nach 20 Minuten fand unsere junge Mannschaft besser ins Spiel und hatte durch Robert Decani und André Oestmann die Chance zur Führung. Es blieb aber bis zur Pause beim 0:0. Es war dann der eingewechselte Lennart Uphoff, der nach Traumpass vom sehr starken Marvin Gauster, den Torhüter überlief und zum 1:0 einschob. Leider konnten wir die Führung nicht lange halten, als wir mit Macht auf das 2:0 gingen, erwischte uns der Gast mit einem Konter und glich aus. In der Folge waren wir zwar die spielbeherrschende Mannschaft, konnten aber unsere Chancen nicht entscheidend nutzen. Nach der roten Karte für Steffen Bockelmann in der 90. Minute deutete Alles aus ein 1:1 Unentschieden hin, aber Marvin Gauster entschied dann doch die Partie zu unseren Gunsten, seine Flanke in der 91. Minute versenkte Dennis Böhlke per Kopf zum Siegtreffer. Nächste Woche geht es zum Tabellenführer FC Verden 2, wir müssen uns da noch einmal steigern um etwas Zählbares mitnehmen zu können. 

Fußball 24.03.2019 von Joerg Von Ahsen

Altliga S40: Sieg zum Saisonauftakt

Mit einem 5:1 Heimsieg gegen die SG Thedinghausen, sind wir am Freitagabend in die Rückrunde gestartet. Es lief zwar noch nicht alles rund und man konnte die fehlende Spielpraxis in der einen oder anderen Situation merken, aber dennoch war es ein auch in der Höhe verdienter Sieg. Der Wille und Einsatz stimmten! Bis auf die Szene die zum zwischenzeitlichen 1:1 Ausgleich führte, hatten wir den Gast fest im Griff und erstickten die Versuche des Spielaufbaus durch aggressives Pressing! Das erste Tor der Rückrunde erzielte Mihrac per Heber in der 8. Minute. Trotz deutlicher Überlegenheit blieb es zunächst bei der knappen 1:0 Führung. Überraschend war der 1:1 Ausgleich per Foulelfmeter, nach einem Konter der Gäste. Mit dem 1:1 ging es dann in die zweite Hälfte. Mit zwei Kopfballtreffern zum 2:1 (35.) und 3:1 (39.), sorgte Uwe dann für klare Verhältnisse. Mario nach Vorlage von Henning (46.) und Lars nach Vorarbeit von Mihrac (52.) machten das 5:1 schließlich perfekt!  

Fußball 14.03.2019 von Johann Heimsoth

Gesamte Sportanlage aufgrund des Wetters gesperrt

Ab sofort bis einschließlich Montag sind die Sportplätze des TSV Brunsbrock für den Trainings- und Spielbetrieb gesperrt.
.

Fußball 11.03.2019 von Danny Franke

Damen: Rückrundenstart missglückt

Am gestrigen Sonntag begann für die jungen Damen die Rückrunde in der Kreisliga gegen den Vorletzten Neu St. Jürgen.

Bei bestem „Brunsbrockwetter“ gingen die Mädels hochmotiviert in die Partie. Ziel war es, den Gegner bereits im Aufbauspielers zu stören und die schnellen Stürmer nicht an den Ball kommen zu lassen.

Dieses Ziel konnten die Mädels bis auf einzelne ungefährliche Versuche auch erfüllen, allerdings konnten wir unser Passspiel, welches im Test gegen ASC Nienburg noch sensationell vorgeführt wurde, nicht auf den Platz bringen. Viele hektische und ungenaue Abspiele konnten keine nennenswerte Torchance herbeiführen.

In der zweiten Hälfte wollten wir nun alles auf eine Karte setzen und die so dringend benötigten 3 Punkte erzielen. Unter ständigem Dauerdruck in der gegnerischen Hälfte erspielten sich die Mädels immer wieder  Möglichkeiten um zum Torschuss zu kommen, dieser blieb aber fast immer aus und so kam es, wie so oft im Fußball, dass die Gegner mit einem langen Ball in die Spitze zum Konter kamen und in der 88. Minute eher unverdient zum 0:1 Endstand einnetzten. Der Druck in den Köpfen der Mädels ist enorm hoch und verursacht dadurch eine Blockade, so dass die trainierten Fähigkeiten nicht auf dem Platz abgeliefert werden konnten. Wir möchten uns trotzdem bei den doch zahlreich erschienenen Zuschauern für Ihr Kommen bedanken. Wir werden weiter an der jungen und neuaufgestellten Mannschaft arbeiten und alles dafür tun, um das Wunder an der Kohlenförde zu erreichen.

 

 

 

 

Fußball 11.03.2019 von Walter Hoetzl

1. Herren: Test in Etelsen gelungen

Nachdem wir in der Liga 2 x knapp gegen den Mitaufsteiger Etelsen 2 verloren haben, war es heute ein erster Härtetest vor dem Saisonstart. Die Startelf präsentierte sich in guter Verfassung und ging bis zur Pause durch die Treffer von Robert Decani und Fabian Kunst mit 2:0 in Führung. Der Gastgeber konnte zwar auf 1:2 verkürzen, als der ansonsten sehr gute Keeper Stefan Hoppe einen Rückpass bei schlechten Platzverhältnissen nicht verarbeiten konnte, aber das waren auch schon alle Möglichkeiten der Etelsener. Mit 7 neuen Kräften und reichlich Positionswechseln wurde unser Spiel etwas zerfahrener, die Defensive stand aber weiter gut und die Jungs brachten das Ergebnis souverän über die Zeit. Jetzt kicken wir am Sonntag noch gegen unsere eigene 2. Mannschaft, bevor wir dann am 24.3. das erste Heimspiel gegen Dauelsen haben.

Fußball 11.03.2019 von Johann Heimsoth

Ehrenamtspreisträger Hermann- Josef Schmidt und seine Frau Imke verweilen ein Wochenende im Hotel "Fuchsbachtal" in Barsinghausen

Sophokles hätte beim Dankeschön-Wochenende des NFV seine Freude gehabt - DFB-Ehrenamtspreisträger sehen Bundesligafußball in Hannover und werden im Niedersächsischen Landtag empfangen - Überraschungsgast Altin Lala „´Achtung verdient, wer vollbringt, was er vermag` wusste bereits Sophokles. Er hätte an diesem Wochenende seine Freude gehabt.“ – Mit dem Zitat des bedeutenden Dichters der griechischen Klassik begrüßte NFV-Präsident Günter Distelrath die niedersächsischen Ehrenamtspreisträger 2018 zum Dankeschön-Wochenende des NFV in Barsinghausen. „Seit Jahren, teilweise seit Jahrzehnten, leisten Sie im ehrenamtlichen Bereich Herausragendes. Zusätzlich zu Ihren familiären und beruflichen Pflichten übernehmen Sie gesellschaftliche Verantwortung und bilden das Rückgrat und die Lebensader unseres Sports.“ Zudem unterstrich der 69-Jährige die Bedeutung des vom Ehrenamt lebenden Amateurfußballs für den Erfolg des Spitzenfußballs. Distelrath: „Es ist ein Kreislauf, den wir uns immer wieder bewusst machen sollten: Wenn es an der Basis gut funktioniert, dann klappt es auch an der Spitze. Und damit es an der Basis gut funktioniert, brauchen wir ein starkes Ehrenamt.“  Etwa 1,7 Millionen Menschen engagieren sich in Deutschland ehrenamtlich für den Fußball, mehr als 600.000 davon regelmäßig in einem Fußballverein. Bereits 1997 - also vor nunmehr 22 Jahren - hat der DFB seine Ehrenamtsaktion zur Stärkung freiwilliger Vereinsmitarbeit ins Leben gerufen. Bundesweit werden seitdem jährlich rund 400 Männer und Frauen mit dem Ehrenamtspreis ausgezeichnet, die mit großem Engagement freiwilligen Dienst in ihren Vereinen leisten.  In Niedersachsen waren es 38 verdiente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, denen der DFB mit der Verleihung des Ehrenamtspreises 2018 für ihre geleistete Arbeit ein besonderes Dankeschön aussprach. Dem Dank des DFB an die niedersächsischen DFB-Ehrenamtspreisträger/innen schloss sich der NFV mit der Ausrichtung eines Erlebniswochenendes vom 8. bis 10. März an. Diese inzwischen lieb gewonnene Tradition, zu der der Verband auch die Partnerinnen und Partner der Ehrenamtler einlädt, wurde 1998 begründet, als vom 1. bis 3. Mai das erste DankeschönWochenende in Barsinghausen ausgerichtet wurde.  „Ohne die Unterstützung und das Verständnis der sogenannten ´besseren Hälften` wäre das, was Sie leisten, gar nicht leistbar. Ehrenamt ist immer Teamwork. Deshalb sind Sie, liebe Partnerinnen und Partner unserer zu Ehrenden, zu Recht hier“, betonte Distelrath. Die Ehrenamtskommission des NFV unter Leitung des Landesehrenamtsbeauftragten Hermann Wilkens (Papenburg) hatte für die Dankeschön-Veranstaltung wieder einmal viele Highlights vorbereitet. Neben Bundesliga-Fußball stand der Besuch des Niedersächsischen Landtags in Hannover auf dem Programm. Hier wurden die Ehrenamtspreisträger durch Landtagsvizepräsidentin Petra Emmerich-Kopatsch empfangen. Außerdem besichtigten sie die vor gut zwei Jahren eröffnete Akademie, das Nachwuchsleistungszentrum von Hannover 96, und wurden vor dem Spiel zwischen Hannover 96 und Bayer 04 Leverkusen (2:3) auch durch 96-Präsident Martin Kind und Stadionchef Thorsten Meier begrüßt. Zusätzlich traf die NFV-Delegation im Stadion auch auf Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus. 

1 2 4 6 7 8 9 ... 14 15
Beitragsarchiv