header
Fußball 06.09.2021 von 1 Herren

1. Herren: 3:0 Heimsieg gegen die FSV Langwedel-Völkersen II

Gestern empfingen wir die FSV Langwedel-Völkersen II zu unserem zweiten Heimspiel. Ziel war es, die positive Bilanz der bisherigen Saison (2 Siege, 1 Unentschieden) zu bestätigen und vor den Augen der zahlreich erschienenen Zuschauern (vielen Dank an dieser Stelle) eine gute Leistung zu zeigen.

Leider wurden wir unseren eigenen Ansprüchen in der Anfangsphase nicht gerecht, sodass die erste Großchance (Lattentreffer nach Dropkick von Frode Tomhave) bis zur 21. Minute auf sich warten ließ. Zwei Minuten später dann aber das 1:0: Steffen Bockelmann konnte einen abgefälschten Freistoß per Kopfball aus ca. fünf Metern im gegnerischen Tor unterbringen. In der 38. Minute hatte Steffen Bockelmann seinen zweiten Treffer auf dem Fuß, der Gegenspieler konnte den Schuss jedoch mit einer starken Grätsche zur Ecke klären. Kurz vor der Halbzeit eine Doppelchance: Einen Distanzschuss von André Oestmann wehrte der gegnerische Torwart nach vorne ab, ehe er den Nachschuss von Thore Heitkamp stark entschärfte.

Nach einer "zurechtweisenden" Halbzeitansprache wurde unser Spiel gegen und mit dem Ball temporeicher. So dauerte es nur wenige Minuten ehe André Oestmann - nach einem herausragenden Pass von Dennis Böhlke - das 2:0 erzielen konnte (50. Minute). Nachdem wir die frühzeitige Vorentscheidung mehrmals liegen ließen, Erlösung in der 82. Minute: Nach starker Vorarbeit von Nils Pappenberg erzielte Paul Moje mit seinem ersten Saisontreffer das 3:0. Im Anschluss kamen die Gäste aus Langwedel zu ihrer ersten und einzigen Großchance, welche Sebastian Grimm jedoch mit einer starken Reaktion parieren konnte. Fazit: Ein verdienter Erfolg mit Potenzial nach oben.

Zwischenstand: 4 Spiele, 10 Punkte, 11:5 Tore, Platz 4

Am kommenden Sonntag empfängt uns der Tabellenzweite TSV Bassen II, Anstoß ist um 13 Uhr. Über rege Unterstützung unserer unverzichtbaren Fans würden wir uns freuen. 

Fußball 05.09.2021 von Rieke Heemsoth

Damen: Erfolgreiches 7:0 im dritten Ligaspiel

Heute standen wir vor einer neuen Herausforderung: Unser Gegner, die SG Achim/Bierden, hat in diesem Jahr eine 9er-Mannschaft gemeldet, sodass wir ebenfalls mit nur neun Spielerinnen auf Feld stehen durften - dem normalen Spielfeld, nicht von 16er zu 16er, wie vorerst angenommen. Aufgrund der hervorragenden Trainingsbeteiligung in dieser Woche (Dienstag 26 und Donnerstag 20 Mädels) konnten wir uns mit dieser Spielform vertraut machen.

Schon in der 2. Minute erfolgte der erste Torschuss durch Gina, der jedoch von der Torfrau abgewehrt wurde. Auch Sophia L. scheiterte kurz darauf an der gegnerischen Torfrau. In der 11. Minute wurde Sophia L. im Strafraum gefoult, sodass die Gegenspielerin eine gelbe Karte und wir einen Elfmeter bekamen. Kimi trat zum Elfmeterpunkt und versenkte den Ball souverän zum 1:0 in die linke, untere Ecke des Tors. Nur wenige Minuten später traf Lea R. aus der Distanz zum 2:0 (15. Minute). Kurz darauf spielte Kimi die gegnerische Torfrau aus und platzierte den Ball zum 3:0 im Tor (20. Minute). Weitere Torschüsse von Mirja, Gina und Sophia L. landeten leider nicht im Netz. Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit gönnten wir unseren Gegnerinnen keine Pause und spielten den Ball nach vorne. Dort prallte der Ball, von Lea R. geschossen, vom Torpfosten ab, sodass Gina das 4:0 erzielen konnte (46. Minute). In den nächsten 40 Minuten nahmen wir ein wenig Druck raus und konnten vorerst keinen weiteren Treffer verbuchen. Auch wenn unsere Gegnerinnen nicht aufgaben, konnten sie nicht an unserer starken Abwehr vorbeikommen. In der 87. Minute wurde ein Torschuss von Sandra durch eine Gegenspielerin abgefälscht und so unhaltbar für die Torhüterin der SG Achim/Bierden im Tor versenkt. Nur eine Minute später spielte Rieke aus der Abwehr einen langen Pass auf Sandra, die den Ball für Kimi querlegte, sodass Kimi das 6:0 erzielen konnte. Kurz vor dem Abpfiff dribbelte Sandra an mehreren Gegnerinnen vorbei und platzierte den Ball zum 7:0 im Tor. 

Wir haben vollsten Respekt vor der Leistung unserer Gegnerinnen, die ohne Auswechselspielerinnen 90 Minuten lang mit neun Spielerinnen auf dem großen Feld alles gegeben haben!

In unserem Tor stand heute Julia Meineke, die nach mehrjähriger Pause nun wieder zu unserem Kader gehört. Willkommen zurück, Julia!

Fußball 30.08.2021 von Lukas Strüver

2. Herren: Erste Niederlage

Am gestrigen Sonntag mussten wir mit der Zweiten unsere erste Saisonniederlage gegen den TSV Achim II hinnehmen.

Die erste Halbzeit gehörte eigentlich durch die Bank weg nur den Gastgebern, die auch früh in der 5. Spielminute direkt in Führung gingen. Nach einem Foul im Mittelfeld führte Achim den Freistoß schnell aus und erwischte unsere Abwehr auf dem falschen Fuß. Der Ball kam zu dem starken Philipp Dondelinger, welcher keine mühe hatte Hoppe zu umkurven und den Ball zu versenken (5', 1:0). Relativ aus dem Nichts folgte 5 Minuten später aber auch gleich der Ausgleich. Ein langer Ball nach vorne, ein Zusammenstoß des Achimer Goalies mit Enno und einen geblockter Schuss von Maxi später haut Enno den Ball über die Linie (10', 1:1). In den nächsten Minuten folgte dann Angriff um Angriff auf unser Tor. Die fehlende Entlastung und das Übersehen einer (relativ klaren) Abseitsposition sorgten in der 24. Spielminute für die erneute Führung der Gastgeber. Adrian Wülbers legte den Ball quer und Philipp Dondelinger schoss sein 2. Tor des Tages (24', 2:1). Weitere 12 Minuten später bekamen wir ein zweites Gastgeschenk. Die Verteidigung der Achimer war sich hinten nicht ganz einig, der Ball sprang Bomber vor die Füße, welcher den glücklichen Ausgleich erzielte (36', 2:2). Unsere einzige richtige Chance hatten wir dann in der 39. Minute. Nach einer Ecke verpasst erneut Bomber knapp per Kopf das Tor. So ging es mit dem Unentschieden in die Pause.

In der 2. Halbzeit kamen wir besser ins Spiel, sodass sich die Spielanteile etwas anglichen und auch mal Chancen für uns raussprangen. Die besseren Chancen hatten aber weiterhin die Achimer, wurden aber immer wieder von Hoppe aufgehalten. In der 78. Spielminute nutzten die Achimer jedoch ihre Überlegenheit aus und konnten sich die Führung zurückholen. Adrian Wülbers kam komplett freistehend an den Ball und hatte keine Probleme zu netzen (78', 3:2). Wir warfen dann alles in eine Wagschale, konnten aber auch mit zwischenzeitlich vier Stürmern nicht mehr holen. In der 1. Minute der Nachspielzeit kam dann noch das Highlight. Andreas Burgart erzielte aus geschätzten 25 Metern mit einem sehenswerten Schuss ins obere, lange Eck den 4:2 Endstand.

Alles in allem war es ein verdienter Sieg für die Achimer.

Fußball 28.08.2021 von N/a

1. Herren: 3:1 Auswärtssieg gegen TV Oyten II

Bevor dieser Spielbericht beginnt, möchte ich an dieser Stelle darauf hinweisen, dass detaillierte Highlights der Begegnung im Liveticker auf Fußball.de nachzulesen sind. Lukas Stötzel liefert da seit Wochen mit einer lyrischen Finesse ab, die ihresgleichen sucht, Klare Empfehlung an dieser Stelle.

Zurück zum Bericht:

Nach vier Punkten in den ersten beiden Partien, war unser klares Ziel mit einem weiteren Sieg einen gelungenen Saisonauftakt perfekt zu machen. Mit dem TV Oyten II erwartete uns ein Gegner, der selbst mit drei Punkten und bereits neun selbst erzielten Treffer gut in die neue Spielzeit gestartet war.

Das Spiel begann wie vom Trainerteam erhofft. Nachdem Tom nach einer Flanke von Ösi nur knapp am zweiten Pfosten verpasst hatte, war es Juri, der uns wieder nach starker Vorarbeit von Ösi, bereits in der elften Minute in Führung brachte. Die ersten 20 Minuten gehörten klar uns, doch ausgerechnet in einer kurzen, ausgeglicheneren Phase des Spiels dachte sich unser Rechtsverteidiger Thore einen Freistoß (Ehrenlos) aus gut 40 Meter ins Tor zu schweißen (27. Min).

Die zweite Hälfte begann direkt mit einer guten Chance. Der heute abermals stark aufspielende Tom traf aus 20 Metern aber nur den Pfosten. Es war der Beginn eines zweiten Durchgangs der vor allem von einer haarsträubenden Chancenverwertung unsererseits geprägt war. Aiaiai, haben wir viele Dinger verballert. Zwischendurch kam Oyten zum 1:2 Anschlusstreffer, bevor wir uns wieder unserer Lieblingsbeschäftigung dem Versagen vor dem Toren widmeten.

Nach einem verschossenen Elfmeter und einem „Abseitstor“ kamen wir schließlich in der 93. Minute durch den Autor dieses mäßigen Artikels (hatte nicht so viel Zeit, sorry, falls ich zu viel versprochen habe) zum Treffer zum 3:1 Endstand.

Fazit: Gutes Spiel unserer Jungs auf dem man aufbauen kann + nächste Woche Torschusstraining (für Juri doppelt).

Fußball 24.08.2021 von Lukas Strüver

2. Herren: Der nächste Dreier

Am Sonntag empfingen wir mit der 2. die dritte Mannschaft des TV Oyten zum ersten Heimspiel der Saison.

Um Punkt 13.02 Uhr pfiff Ismail Akpinar die Partie an und die ersten Chancen ließen nicht lange auf sich warten. In den ersten 10 Minuten haben wir das Spiel dominiert, brauchten jedoch bis zur 14. Minute, um die erste Riesenchance rauszuspielen. Dallo hat sich auf der linken Flanke durchgetankt, Bönschi konnte die Flanke jedoch leider nicht verwerten. 5 Minuten später folgte das nächste Riesending, als der bärenstarke Mike Lamberty bediente, dieser leider jedoch auch nicht treffen konnte (19. Minute). Im direkten Gegenzug hatten wir dann Glück, als ein wohl nicht ganz so gewollter Chip-Ball knapp am langen Pfosten vorbei ins Aus trudelte. Für das zwischenzeitliche Highlight sorgte dann ein vorbeifahrendes Wohnmobil, mit dessen stabiler Hupe es alle Aufmerksamkeit für einen Moment auf sich zog. Das Spiel musste sich scheinbar davon erholen. Bis zur Pause ist außer ein paar nicht unbedingt erwähnenswerten Chancen unsererseits nichts passiert.

Die zweite Halbzeit startete dann mit erneuter Überlegenheit für uns. So war es dann nur standesgemäß, dass die Führung passierte. In der 49. Spielminute schlug Mike einen Ball (mehr oder weniger geplant) in den 16er. Hansi schaltete schneller als die beiden Innenverteidiger und konnte den Ball an dem rauslaufenden Keeper vorbeispitzeln (49', 1:0). Kurz darauf ein Schreckmoment: die Oytener hatten ihrerseits eine Riesenchance. Der Oytener RV schlug eine Flanke in den 5er, welche Hoppe mit etwas Mühe noch an die Latte lenken konnte. Den nachfolgenden Nachschuss hielt er dann aber wieder sicher. Oyten kam nun vermehrt auch zu Chancen, aber wie eigentlich bei uns sprang auch da kein weiteres Riesending bei raus. In der 61. Minute klingelte es dann aber... Fynn fängt einen Pass der Oytener Verteidigung ab, hat nur noch den Goalie vor sich und schiebt sicher zum 2:0 ein (61', 2:0). In der nächsten Minute fasst dieselbe Szene erneut: Diesmal war es Bomber der einen Pass abfing, aber am Keeper scheiterte. Das Spiel gönnte sich dann erneut eine "Ruhepause". Es gab zwar Chancen auf beiden Seiten, jedoch wieder einmal nichts erwähnenswertes, bis zur 78. Minute... Mike mit einem Iniesta-Weltpass auf Hansi und Hans-Doppelpack lässt sich das nicht mehr nehmen (78', 3:0). Bis zum Ende habe ich mir kaum noch etwas notiert, das Spiel war für beide Mannschaften durch.

Alles in allem ein verdienter Sieg für uns. Tabellenstand: 4. Platz, 6 Punkte, 6:1 Tore.

Fußball 22.08.2021 von Rieke Heemsoth

Damen: 6:0-Sieg im ersten Heimspiel gegen den TSV Neu St. Jürgen

Schon zu Beginn gaben wir die Richtung des heutigen Spiels vor. Bereits in der 2. Minute flankte Theresa vor das gegnerische Tor. Charlotte köpfte den Ball anschließend zum 1:0 ins Tor. Die Gegnerinnen wollten in der 8. Minute kontern, scheiterten jedoch an unserer Torfrau Aileen. Ein Torschuss von Melanie wurde kurz darauf von der gegnerischen Torfrau abgewehrt. In der 34. Minute setzte sich Charlotte alleine gegen die Gegnerinnen durch und versenkte den Ball zum 2:0 im Tor. Kurz darauf prallte der Ball nach einem Torschuss von Theresa vom Pfosten zur Ecke ab. Die daraufhin ausgeführte Ecke konnten wir nicht erfolgreich verwandeln. In der 42. Minute steckte Sandra den Ball zu Theresa durch, die diesen zum 3:0 im Tor platzierte. Kurz vor dem Abpfiff spielte Lea R. einen langen Pass nach vorne. Nach einem Abklatscher von Charlotte schoss Theresa das 4:0. In den ersten Minuten der zweiten Halbzeit konnten die Gegnerinnen vor unser Tor gelangen. Der Torschuss wurde jedoch von Aileen gehalten. In der 58. Minute führte Theresa einen Einwurf aus, den Charlotte nutzte, um das 5:0 zu erzielen. Von der Seitenlinie riefen unsere Trainer, dass Theresa nun nachziehen müsse. Gesagt, getan: Nur zwei Minuten später spielte Theresa eine Gegnerin aus und schoss das 6:0. Weitere Torschüsse von Sandra, Mirja und Gina landeten leider nicht im Tor. Bis zum Schluss versuchten unsere Gegnerinnen, ein Tor zu erzielen, scheiterten jedoch an unserer guten Abwehr. Wir trennten uns also mit einem erfolgreichen 6:0-Sieg vom TSV Neu St. Jürgen.

Auch heute wurden wir von Charlotte und Mirja unterstützt. Vielen Dank dafür!

Fußball 16.08.2021 von Henning meyer

1. Herren: Hartes Stück Arbeit beim 1:1 in Etelsen

Das war wichtig für die Moral. Bis zur letzten Minute haben die Jungs alles gegeben, um den Punkt mit nach Hause zu nehmen. Es fing von den Voraussetzungen nicht so gut an, denn Paul Moje zog sich beim Aufwärmen schon eine Zerrung zu und konnte nicht spielen. Mitte der ersten Halbzeit holte sich Andre Schreiber beim Kopfball eine ordentliche Platzwunde über dem linken Auge. Nach dem Spiel war er damit noch im Verdener Krankenhaus zum Nähen (hat nur knapp 5 Stunden gedauert). Dann fehlten uns zudem noch wichtige Stammspieler wie André Oestmann und Hannes Luttmann. Wir kamen nicht so wie gewollt ins Spiel. Die Abstände stimmten nicht und die eingeforderte Aggressivität fehlte. in der 25 Minute dann unser 1:0  nach Ecke von Jannik Strickland köpfte Frode Tomhave die Kugel blitzsauber ins lange Eck. Danach wurde es dann richtig gut. Unsere Pressingaktionen waren sehr gut und wir hätten mit mehr Konsequenz das 2:0 machen können. In der 2 Halbzeit mussten wir dann alle Kräfte mobilisieren. Ein Blitzmoment eines Etelsers hat uns das 1:1 gebracht. Von der Mittellinie hat einen Freistoß schnell ausgeführt und versenkt. Sebastian Grimm hat danach mit mehreren Top Paraden verhindert, dass wir in Rückstand geraten sind. Am Ende haben wir uns diesen Auswärtspunkt wirklich hart erarbeitet. Die Mannschaft hat alles gegeben und ist so für die kommende Woche gut gerüstet. Gegen Uesen haben wir dann endlich ein Heimspiel vor unseren Zuschauern.

 

Fußball 16.08.2021 von Lukas Strüver

2. Herren: Gelungener Saisonauftakt

Am gestrigen Sonntag ging es auch für uns von der 2. mit der neuen Saison los. Uns empfing die erste Mannschaft des TSV Blender bei (fast schon zu gutem) Wetter. Nach einigem Abtasten in der Anfangsphase mit leichten Vorteilen für uns kamen wir nach der nötigen Trinkpause besser zurück in die Partie. So kam es dann, wie es kommen musste. Nach einer Ecke kam der Ball irgendwie zu Hansi, der entgegen seinem Spitznamen Hans-Hattrick mannschaftsdienlich querspielt. Mike kanalisiert in der Mitte seinen inneren Ronaldinho und schiebt den Ball mit der Hacke über die Linie (27'. 0:1). Das erste Saisontor und die fälligen 5 Liegestütze hat er sich damit redlich verdient. Danach rappelte sich Blender wieder auf, angeführt durch den starken Niklas Wigger, der das Spiel von hinten lotste. Zählbares für die Hausherren sprang dann quasi mit dem Pausenpfiff raus, als Hermann Bischof einen Querpass nur noch einschieben brauchte (45', 1:1).

Nach der Halbzeit wurde das Tempo auf beiden Seiten dann angezogen und es sprangen durchaus sehr gute Chancen raus. Unsere Hoffnungen wurden dann erfüllt, als Hals dem Blenderaner Goalie keine andere Wahl lies, als ihn im Sechzechner unzumähen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Bomber gelassen (59', 1:2). Daraufhin dauerte es dann wieder bis zur Endphase, bis nennenswerte Chancen entstanden. In der 83. Minute war es Blenders Kracht, eine Minute später dann Dallo, dessen Schuss mit einiger Mühe geklärt werden kann. In der 90. hat Hals dann die Möglichkeit den Deckel aufzusetzen. Mutterseelenalleine läuft er auf Blenders Tor zu, wird aber vom Rasen gestoppt, der den Ball unverwertbar anlupft. Als Blender dann alles nach vorne warf, konterten Lamberty und Hals mustergültig. Lamberty mit einem Lehrbuch-Pass und diesmal konnte nicht mal mehr der Platz Heiner stoppen (90+5', 1:3).

Alles in allem von beiden Mannschaften eine gute Leistung bei schwierigem Wetter, mit dem dann aber wohl doch verdienten Sieg für uns.

Fußball 15.08.2021 von Rieke Heemsoth

Damen: Das Spiel der ungenutzten Chancen und der Einwürfe

Unser erstes Ligaspiel der Saison bestritten wir auswärts gegen den SV Holtebüttel. Bereits in den ersten Minuten war klar, dass wir das Spiel dominierten. Nach einem Torschuss von Zoe in der 5. Minute, der von der gegnerischen Torfrau abgefangen wurde, spielte Sandra auf Sophia, die den Ball direkt zurückspielte. Leider wurde die Aktion durch einen Abseitspfiff des Schiedsrichters unterbrochen. Die Torschüsse von Kimi, Sandra und Theresa in den nächsten zehn Minuten konnten uns ebenfalls nicht in Führung bringen. In der 26. Minute gelang es den Stürmerinnen des SV Holtebüttel nach einem langen Ball nach vorne vor unser Tor zu gelangen. Unsere Torhüterin Aileen sorgte jedoch dafür, dass der Ball nicht im Tor landete. Nur drei Minuten später flankte Sophia den Ball über die rechte Seite vor das Tor, wo er von der gegnerischen Torfrau aus der Luft gefischt wurde. In der 41. Minute befand sich Sandra in einer guten Freistoß-Position am 16er. Auch diesen Schuss konnte die Torfrau halten. In der Halbzeitpause stelllten wir gemeinsam fest, dass wir aufgrund unserer vielen Torchancen schon längst in Führung hätten liegen müssen. Aber auch in der zweiten Halbzeit war der Fußballgott nicht auf unserer Seite. Da sich die Spielerinnen des SV Holtebüttel vor ihr eigenes Tor stellten, blieben uns nur Fernschüsse aus der zweiten Reihe, die allesamt von der Torfrau gehalten wurden oder knapp neben dem Tor landeten. Am Ende trennten wir uns mit einem unbefriedigendem 0:0 vom SV Holtebüttel.

Das Spiel war geprägt von vielen ungenutzten Torchancen und einigen ausgeführten Einwürfen, die den Spielfluss immer wieder unterbrachen. Immerhin konnten wir einen Punkt mitnehmen und freuen uns nun auf unser erstes Heimspiel gegen den TSV Neu St. Jürgen am nächsten Sonntag!

Ein großer Dank gilt unseren A-Juniorinnen Charlotte und Mirja, die uns heute unterstützt haben!

Fußball 08.08.2021 von Rieke Heemsoth

Damen: Niederlage im Viertelfinale des Kreispokals

Heute sind wir zu unserem ersten Spiel seit Mitte Oktober 2020 nach Bassen gefahren. Dort fand das Viertelfinale des Kreispokals gegen die zweite Damenmannschaft des TSV Bassen statt, die durch einige Spielerinnen aus der ersten Mannschaft (Bezirksliga) unterstützt wurden.
Von Beginn an übten wir Druck auf unsere Gegnerinnen aus, sodass Theresa in der 7. Minute einen schönen Pass in den 16er vorlegte, dort jedoch keine Abnehmerin fand. Nur eine Minute später scheiterte Theresa an der gegnerischen Torfrau. Ein Torschuss von Zoe in der 12. Minute landete leider knapp neben dem Tor und ein Schuss von Sandra wurde in der 18. Minute vom Wind übers Tor getragen. Nach einer Ecke in der 23. Minute köpfte Zoe den Ball knapp über die Latte. Zwei Minuten später wehrte unsere Torfrau Aileen einen Schuss zur Ecke ab. Nachdem wir diese Ecke erfolgreich verteidigt hatten, konnte sich eine Spielerin des TSV Bassen II in der 26. Minute durchsetzen und den Ball zum 1:0 in unserem Tor platzieren. In den nächsten Spielminuten hatten beide Mannschaften mehrere Torchancen, die jedoch nicht verwertet werden konnten. Kurz vor dem Abpfiff der ersten Halbzeit glänzte Aileen durch eine Parade nach einem ausgeführten Freistoß der Bassener Frauen. In der zweiten Halbzeit kamen wir zunächst nicht zum Zuge und scheiterten häufig an der gegnerischen Abwehr. Nachdem die Gegnerinnen in der 81. Minute ins Abseits gelaufen waren, führten wir einen schnellen Freistoß aus. Diesen nutzte Zoe, setzte sich gegen mehrere Gegenspielerinnen durch und versenkte den Ball zum 1:1 im Tor. In den letzten Minuten des Spiels wurden von den Gegnerinnen nur noch lange Pässe nach vorne gespielt. In der 88. Minute nutzten sie einen solchen Pass und gingen wieder mit einem 2:1 in Führung. Auch wenn wir in den verbliebenen zwei Minuten alles dafür taten, uns mit einem Ausgleich in die Verlängerung zu retten, sollte es heute nicht so sein. Somit trennten wir uns mit einer 2:1-Niederlage vom TSV Bassen II.

Dieses Pokalspiel nutzen wir als kleines Testspiel, sodass wir im Training nun an unseren Schwächen arbeiten und uns auf unser erstes Ligaspiel in der nächsten Woche in Holtebüttel konzentrieren können.

Außerdem an dieser Stelle nochmal ein herzliches Willkommen an die ehemaligen A-Juniorinnen Aileen, Anne, Nina, Sophia M. und Zoe, die uns nun offiziell in der Damenmannschaft unterstützen!

Beitragsarchiv