header
Tennis 27.09.2021 von Johann Heimsoth

Tennis-Newsletter Herbst 2021

Die Sommersaison 2021 neigt sich dem Ende. Am gestrigen Sonntag haben wir bei herrlichem Sommerwetter mit einem von Hartmut Kleissl bestens organisiertem Mixed-Turnier von der Außensaison abschied genommen.

Bevor wir die Plätze winterfest machen, möchte ich noch kurz auf die Sommersaison zurückblicken.

In diesem Jahr war es wieder möglich –unter Beachtung der Coronabestimmungen- Punktspiele durchzuführen.

Am Punktspielbetrieb des TNB haben 5 Mannschaften des TSV Brunsbrock teilgenommen.

Die Junioren A und U10 belegten in ihren Spielklassen jeweils den 5. Platz. Besser machten es die Damen 50, sie blieben in ihrer Spielklasse ungeschlagen und belegten Platz 1. Die Damen 30 belegten in ihrer Spielklasse mit 2:4 Punkten den 4. Platz. Die Herren 60 schafften in ihrer Spielklasse mit 6:2 Punkten Platz 2.

Zudem haben es die Damen im Vereinspokal bis in das Halbfinale geschafft.

In der Doppelrunde haben die Herren 60 mit ausgeglichenem Punkteverhältnis den 3. Platz belegt.

Nunmehr müssen wir uns damit beschäftigen, die Außenplätze winterfest zu machen. Hierzu finden zunächst zwei Arbeitsdienste statt:

Freitag, den 08. Oktober 2021 ab 14:00 Uhr und

Samstag, den 09. Oktober 2021 ab 09:00 Uhr.

Je mehr helfende Hände vor Ort sind, desto schneller sind wir mit den Arbeiten fertig.

Es sei noch mal darauf hingewiesen, dass sicherlich die Eine, der Eine seine zu leistenden Arbeitsstunden noch nicht erreicht hat. An den beiden vorgenannten Tagen besteht somit die Möglichkeit dieses zu erledigen. Nicht geleistete Arbeitsstunden werden dann gemäß Beschluss der JHV mit 15 €/Std. berechnet und durch die Kassenwartin eingezogen.

Ab dem 01. Oktober beginnt wieder die Hallensaison. Eine Übersicht, wann die Halle regelmäßig belegt ist, ist im Vorraum der Tennishalle zu finden. In den freien Zeiten steht die Halle nach wie vor den Mitgliedern zur Nutzung zur Verfügung. Die Belegung wird über das im Vorraum ausgelegte "schwarze Buch" geregelt.

Viele Grüße
Gerald Joost

Tennis 22.08.2021 von Johann Heimsoth

Herren 60 Doppelrunde: Peter Genee und Gerald Joost legten Grundstein zum glatten 4:0 Sieg gegen den TC Altenwalde

Da wir lediglich mit sechs Spielern zu unserem letzten Punktspiel der Herren 60 Doppelrunde zum TC Altenwalde (Cuxhaven) anreisten, mussten Gerald Joost und Peter Genee zwei Spiele abliefern. Das machte sie mit Bravour. Das erste Spiel gewannen sie gegen Torsten Koch und Rainer Eckhoff mit 6:4 und 6:3. Im zweiten Spiel hatten die Gegner Joachim Stüde und Peter Unruh keine Chance mit 6:1 und 6:0 gab es fast die "Höchststrafe".
Aber auch die anderen beiden Doppel spielten hervorragend, Christian Schreiber und Johann Heimsoth gewannen ebenfalls in zwei Sätzen mit 6:1 und 6:2 gegen Stüde/Unruh. Jürgen Tempel mit seinem Partner Helmut Stöckmann machten dann "den Sack" zu,gewannen gegen Koch/Eckhoff auch in zwei Sätzen mit 6:3 und 6:1. Der "Wettergott" hatte ein Einsehen, wir konnten bei Sonnenschein an der Nordseeküste spielen.
Mit einem Sieg, zwei Unentschieden und einer Niederlage beendet die Herren 60 die Meisterserie mit einem zufrieden stellenden 3. Tabellenplatz.
Bevor das Team die lange Heimreise antrat, gab es noch eine Stärkung und der Flüssigkeitshaushalt konnte noch durch einige Getränke ausgeglichen werden.
Die Außensaison geht jetzt so langsam zu Ende, am kommenden Donnerstag, ab 16:00 Uhr, steht noch ein Freundschaftsspiel gegen den TSV Lohberg in Luttum an. Am 3. Septetmber spielen wir noch im Freundschaftsheimspiel gegen den VFL Visselhövede.
Ab 06. Oktober beginnt die Hallensaison in der vereinseigenen Tennishalle.

Tennis 07.08.2021 von Christian Schreiber

Herren 60: Wieder Unentschieden bei Regenspiel in der Doppelrunde Herren 60

Am gestrigen Freitag wollten wir bei Sonnenschein in Kohlenförde gegen den MTSV Selsingen Tennis-Doppel spielen. Bis auf den Sonnenschein hat das auch geklappt. Wir traten mit 7 Spielern an. In den ersten beiden Doppeln spielten Hartmut Kleissl+Dirk Sackmann gegen das sehr gute Doppel von Selsingen. Den 1.Satz gewannen die beiden 6:2. Im 2. gab es ein 3:6. So musste, wie noch häufiger heute, der Match Tie-Break entscheiden. Da setzten sich unsere Jungs mit 12:10 durch. Parallel spielten Peter Genee+Willi Feldhaus. Den 1.Satz gewannen sie klar 6:0. Doch dann drehte sich das Spiel. 3:6 und 5:10 gingen die nächsten Sätze an Selsingen. Nach einer Pause traten dann Johann Heimsoth+Christian Schreiber gegen das 1er Doppel von Selsingen an. Der 1.Satz ging 6:3 an uns. Im 2.Satz allerdings wendete sich auch hier das Spiel, 2:6. Der Match Tie-Break ging dann aber doch klar 10:2 an uns. Im anderen Spiel traten Lothar Wagemann+Dirk an. Sie unterlagen knapp 3:6, 4:6. So war der Endstand wieder 2:2. Als wir gerade fertig waren kam ein stärkerer Regenschauer und wir waren froh, drinnen zu sitzen und gemütlich zu quatschen. Zu Essen und Trinken gab es auch, alle waren zufrieden.

Tennis 02.08.2021 von Christian Schreiber

Herren 60: Doppelrunde Unentschieden gegen Scheeßel

Im 2.Spiel der Doppelrunde gab es am Freitag ein 2:2 gegen den TC Scheeßel. Willi Feldhaus+Peter Genee hatten 2 sehr starke Gegner. Sie schlugen sich tapfer, verloren aber. Hermann Wicknig+Dirk Sackmann dagegen gewannen ihr Doppel. Da wir heute nur mit 6 Spielern teilnehmen konnten, mussten Hermann+Dirk nochmal ran. Da reichte es nicht ganz zum Sieg. Hartmut Kleissl+Christian Schreiber kamen frisch rein und konnten ihr Spiel gewinnen obwohl sie noch nie zusammen Doppel gespielt haben. Somit stand am Ende das echte Unentschieden,2:2, 4:4 Sätze, 35:35 Spiele. Unser Mannschaftsführer Gert Ellmer war zufrieden, wir auch. Es gab noch schön was gegrilltes und was mit Obst!

Tennis 17.07.2021 von Johann Heimsoth

Mitgliederversammlung der Tennissparte unter freiem Himmel

Wegen der vorherrschenden Corona Epidemie fand die Mitgliederversammlung der Tennissparte am vergangenen Donnerstag unter freiem Himmel am Vereinsheim statt, Tief Bernd hatte ein Einsehen, es blieb trocken.
Tenniswart Gerald Joost arbeitete die Tagesordnung straff ab so dass die Sitzung bereits nach einer Stunde wieder geschlossen werden konnte.
Gert Ellmer wurde für zwanzigjährige Mitgliedschaft mit der "Bronzenen Ehrennadel" des Vereins ausgezeichnet

"Die Kasse stimmt, wir schreiben wieder schwarze Zahlen" wusste Kassenwartin Susanne Ackermann trotz erfolget Baumaßnahmen zu berichten.
Der Bewässerungsbrunnen hat eine neue Pumpe erhalten, die Tennishalle bezieht jetzt Gas von den Stadtwerken Verden.
Der Kassenwartin und dem Gesamtvorstand wurde auf Antrag einstimmig Entlastung erteilt.
Bei den anstehenden Neuwahlen wurden Tenniswart Gerald Joost und Jugendwartin Bianka Sommerburg wiedergewählt, zur neuen Kassenprüferin wurde Nicole Pehling bestimmt.
Für seine große Hilfsbereitschaft bei der Instandhaltung der Tennisanlage bedankte sich Tenniswart Gerald Joost bei Jürgen Tempel mit einem kleinen Präsent, sowie bei Bianka Sommerburg mit einem Blumenstrauß für die geleistete Jugendarbeit.

Tennis 11.07.2021 von Johann Heimsoth

Herren 60: Letztes Heimspiel der Saison mit 5 : 1 gegen SV GW Hodenhagen gewonnen- Tabellenführer der Regionsliga-

Bereits nach den vier Einzel führten die Herren 60 mit 3 : 1 gegen den Gegner aus dem Leinetal. Jürgen Tempel, Gerald Joost und Dirk Sackmann konnten ihre Spiele allesamt in zwei Sätzen gewinnen. Lediglich unser ansonsten sichere Punktelieferant Helmut Stöckmann kam überhaupt nicht ins Spiel und verlor in zwei Sätzen.
Für die zwei Doppel setzten die "Roten Teufel" vier neue Spieler ein. Johann Heimsoth an der Seite von Christian Schreiber sowie Lothar Wagemann und Gerhard Huxol machten ihre Sache auch sehr gut und brachten den Sieg sicher nach Hause. Sämtliche Partien wurden in zwei Sätzen gewonnen.
Bei wunderschönen Sommerwetter saßen alle Aktiven noch lange Zeit zusammen, um sich an Grillspezialitäten sowie kalten Getränken zu stärken.

Das letzte Spiel am 24. Juli gegen den TC Verden um 14:00 Uhr in Verden entscheidet über die Meisterschaft, Verden hat 5: 1 Punkte und Brunsbrock 6 :0. Die Tennisspieler würden sich über Unterstützung in Verden freuen.

Tennis 09.07.2021 von Johann Heimsoth

Herren 60 Doppelrunde: Gegen TC GW Rotenburg gab es nichts zu bestellen-glatte 0 : 4 Niederlage-

Am vergangenen Mittwoch traten die Herren 60 in der Doppelrunde in Rotenburg an. Lediglich im 1. Doppel konnten Jürgen Tempel u. Helmut Stöckmann sah es nach einem Punktgewinn aus. Im 3. Satz (Matchtiebreak) ging es recht spannend zu, das Pendel schlug dann aber zu Gunsten der Rotenburger um.
Die anderen Doppel gingen deutlich verloren. Die Rotenburger haben aber anscheinend den Sinn dieser Hobbyrunde nicht verstanden, denn alle Spieler wiesen LK Klassen von 13/16/18 u. 21 auf. Da hatten wir nichts zu bestellen.
Es spielten mit: Jürgen Tempel, Helmut Stöckmann, Gerald Joost, Wilfried Feldhaus, Johann Heimsoth, Hermann Wicknig und Peter Genee.

Tennis 04.07.2021 von Johann Heimsoth

Herren 60: Starker Auftritt beim TSV Ahlden- 5:1 Sieg-

Am Samstag Morgen waren wir zu Gast auf der schön gelegenen Tennisanlage des TSV Ahlden/Aller. Angereist waren wir mit acht Spielern, jeder kam zum Einsatz.
Jürgen Tempel und Lutz Waßmann konnten ihre Spiele deutlich gewinnen. Lutz Waßmann zeigte in seinem ersten Einsatz für den TSV Brunsbrock ein starkes Spiel. Helmut Stöckmann gewann den 1. Satz deutlich, musste aber dann die Sätze 2 und 3 (Marchtiebreak) abgeben.
Auch Dirk Sackmann musste erheblich kämpfen, verlor den 1. Satz, drehte aber dann wie im Spiel gegen den TSV Lohberg den berühmten Spieß um und gewann die Sätze 2 uns 3. So stand es nach den Einzeln bereits 3: 1 für die Herren 60.
In den zwei Doppeln wurden Christian Schreiber/Johann Heimsoth und Peter Genee/Hermann Wicknig eingesetzt. Beide Doppel ließen den Gastgebern keine Chance und gewannen jeweils in zwei Sätzen.
Nach den Spielen ließen die Aktiven bei kühlen Getränken und leckerem Essen die Spiele noch mal Revue passieren:
Das nächste Spiel findet am kommenden Samstag um 14:00 Uhr in Kohlenförde statt, Gast ist das Team aus Hodenhagen.
Die Herren 60 würden sich über zahlreiche Fans freuen, Kaffee und Kuchen sowie Getränke stehen immer bereit.

Tennis 30.06.2021 von Johann Heimsoth

Vereinspokal der Brunsbrocker Tennis Damen

Die Wettervorhersage verhieß für den Dienstag nichts Gutes. Regnen, sogar Starkregen sollte es geben.Es war jedoch anders als vorhergesagt. Nachdem die Plätze gut gewässert wurden konnten die Spiele gegen die Gegnerinnen vom TV Stemmen starten.
Im 1. Einzel traf Katharina Badenhop auf eine sehr laufstarke Gegnerin, musste jeden Ball erkämpfen den Janete immer wieder retournierte.  Katharina konnte ihr Einzel mit 6:1,6:2 gewinnen.

Im 2. Einzel machten es sich Svenja Wicknig und Silke nicht so leicht, hatten lange Ballwechsel und umkämpften jeden Ball. Den ersten Satz gewann Svenja mit 6:4 im 2. stand es 5:5, jeder der Beiden gewann ihr Aufschlagspiel. So ging es in den Tiebreak. Beim 2:2 kam das vorausgesagte Wetter, mit Regen und Gewitter. Die Beiden waren sich einig und spielten den Tiebreak in der Halle zu Ende. Hier hatte Svenja knapp die Nase vorn und gewann mit 7:5
Im Doppel ging das mittlerweile eingespielte Team von Maren Achterberg und Bianka Sommerburg an den Start. Dieses Mal waren die Beiden von Anfang an konzentriert dabei, sie konnten noch vor der Regenunterbrechung das Match mit 6:1 und 6:1 klar für sich entscheiden.
Mit einem klaren 3:0 warten die Gegnerinnen vom TSV Lesum-Burgdamm im 1/8 Finale auf die Brunsbrocker Damen

Tennis 29.06.2021 von Johann Heimsoth

Punktspiel Tennis A Jugend vom 26.06.21

Angenehmes Tenniswetter erwartete die A Jungend heute in Thedinghausen.Die Einzel starteten um 16.00
Im Einzel konnte sich Joshua konzentriert und spielstark gegen seinen Gegner in 2 Sätzen durchsetzen.
Die anderen Einzel mussten die Jungs recht eindeutig an die klar stärkeren Gegner abgeben.
Sehr spannend wurde es nun bei den Doppeln.
Beim Spielstand nach den Einzeln von 1:3 war ein Ausgleich immerhin noch erreichbar.
Im 1. Doppel gewannen Joshua und Severin souverän den 1. Satz, den 2 gaben sie ab, so musste wieder einmal der Match Tiebreak entscheiden.
Ein spannendes Hin und Her am Ende hatten die Thedinghauser Jungs die Nase vorn und gewannen auch.
Beim 2. Doppel wurde den Zuschauern ebenfalls ein packendes Match geboten. Der erste Satz ging an die Gegner im 2. Satz sah es auch schon fast nach einer Niederlage aus. Die Brüder Lasse und Tilo konnten ihn nach einer starten Aufholjagt von 1:4 noch mit 7:5 für sich gewinnen. Auch im diesem Doppel musste der Match Tiebreak die Entscheidung bringen
Lange Ballwechsel folgten. Auch hier hatten die Thedinghauser Jungs knapp die Nase vorn und entschieden das Spiel für sich
Den Zuschauern wurden tolle, packende und oft sehr umkämpfte Ballwechsel geboten

Zurück 1 3
Beitragsarchiv