header
Fußball 13.09.2021 von 1 Herren

1. Herren: Erste Saisonniederlage

Am gestrigen Sonntag waren wir zu Gast beim TSV Bassen II. Wir wollten den Schwung aus den ersten vier Spielen mitnehmen und der Bassener Siegesserie (4 Spiele, 4 Siege) ein Ende setzen. In den ersten 30 Minuten sah auch alles nach einem erfolgreichen Tag für uns aus. Wir haben die taktischen Vorgaben diszipliniert umgesetzt und sind dadurch gut in die Partie gekommen. Belohnt haben wir uns dafür bereits in der 9. Minute - nach Vorlage von André Oestmann erzielte Paul Moje den Führungstreffer. In den nächsten 20 Minuten konnten wir uns noch einige Halbchancen erspielen, aus denen wir mit mehr Konsequenz ein weiteres Tor hätten erzielen können - in der Nachbetrachtung hätten erzielen müssen. Denn mit dem ersten nennenswerten Angriff stellte Bassen auf 1:1 (33. Minute). Bis zur Halbzeit "plätscherte" die Begegnung mehr oder weniger dahin.

Kurz nach Wiederanpfiff erzielte Bassen das 2:1 (55. Minute). Wie auch beim Ausgleichstreffer fand eine Flanke einen freistehenden Abnehmer an unserem Fünfmeterraum. Nur fünf Minuten später fast die direkte Antwort: Paul Moje setzte Juri Hestermann mit einem guten Schnittstellenpass in Szene. Der gegnerische Torwart machte seine Sache aber gut und drängte Hestermann weit nach außen, sodass der Winkel zu spitz wurde. Nachdem wir weiter auf den Ausgleich drängten, in der 78. Minute der Genickbruch per Sonntagsschuss. Ein Befreiungsschlag des Bassener Verteidigers aus ca. 60 Metern (!) flog über alle hinweg und landete im Tor - 3:1 für Bassen. Anschließend konnten wir, abgesehen von einem Fernschuss von Steffen Bockelmann (83. Minute) und einem Freistoß von André Oestmann (84. Minute) keine Gefahr mehr ausstrahlen. Durch einen Konter in der Nachspielzeit stellte Bassen den Endstand her - 4:1.

Zwischenstand: 5 Spiele, 10 Punkte, 12:9 Tore, Platz 4

Am kommenden Sonntag empfangen wir den SV Hönisch, Anstoß ist um 15 Uhr. Vor heimischer Kulisse werden wir mit aller Macht auf den dritten Sieg im dritten Heimspiel drängen, um den Anschluss an die oberen Tabellenplätze nicht zu verlieren.

Fußball 13.09.2021 von Lukas Strüver

2. Herren: Punkteteilung am Bettenbruch

Bei exzellentem Fussballwetter ging es für uns gestern zum TSV Dauelsen. Wir gingen mit viel Elan und Hoffnung auf Wiedergutmachung der letzten Wochen in das Spiel, sowie mit dem Debut von Tom Wehnert, unserem Goalie aus der U19 in dieses Spiel. Tom hatte vorher bereits der Dritten zu ihrem ersten Sieg der Saison verholfen und an dieser Stelle noch einmal ein dickes Danke, dass er bei uns direkt wieder zur Stelle war.

Das Spiel ging dann mit einem (quasi) Blitzstart für uns los. In der 6. Minute setzte Bomber einen Freistoß aus dem Halbfeld so punktgenau in den 16er, dass auch ein Heiner Winkelmann diesen Ball mit dem Kopf versenken konnte. Ehrlich gesagt hat er den ziemlich ausgefuchst und mustergültig gegen die Laufrichtung des Torwarts geköpft (6', 0:1). Chancen gab es, wie gefühlt in jedem Spiel von uns, regelmäßig auf beiden Seiten, wobei der Dauelsen noch wir wirklich gefährlich wurden. In der 24. Minute war der Ball dann aber erneut hinter der Linie des Gastgebers. Heiner setzte sich gegen die IVs durch, schoss ins lange Eck. Der Dauelser Keeper machte sich lang, konnte den Ball eigentlich relativ seitlich wegklatschen, hat aber die Rechnung ohne Bjarne gemacht. Der war in bester Stürmermanier dahin gelaufen, wo er gebraucht wurde und konnte so zu seinem (glaube ich) ersten Tor im Herrenbereich kommen (24', 0:2). Die Vergleiche mit dem Spiel der letzten Woche, als wir auch 2:0 in Führung lagen, sollten sich dann aber nur 2 Minuten später bewahrheiten. Ein langer Diago-Ball auf unsere rechte Seite wurde verschlafen, so hatte Kolja Marwedel keine mühe den Ball im Strafraum quer auf  Timo Gebhardt zu legen, welcher sich auch nicht lange zum Anschluss bitten ließ (26', 1:2). 10 Minuten später kam auf unserer Bank dann schon wieder Jubel auf. Heiner hatte erneut getroffen, wurde dann aber doch nachträglich von dem Abseitspfiff von Schiri Stefan Hamann (zurecht) gestoppt. In der 42. Spielminute konnte (und musste) Tom seine Klasse beweisen. Es war erneut ein langer Ball auf die linke Seite des TSV Dauelsen, der Tom in die 1-gegen-1 Situation zwang, die er aber mit starkem Reflex vereiteln konnte. So ging es mit der knappen Führung in die Pause...

Halbzeit 2 begann um einiges ruhiger, als der erste Durchgang. Leider war die erste Chance für den Gastgeber, welcher auch gleich Profit draus schlagen konnte. Da Manu  leider genau in dem Moment meinte die Bank ablenken zu müssen, kann ich nur gerüchteweise erzählen, dass wohl ein guter Kopfball nach Flanke zum Ausgleich von Dauelsen geführt hat. Der Ticker der Dauelser auf Fussball.de (übrigens lesenswert!) konnte auch leider keine Aufklärung liefern. Bis zum Ende des Spiels habe ich mir nur noch zwei nennenswerte Szenen notiert: In der 63. Minute bringt Dallo eine super Flanke auf Hals' Schädel, der den Ball aber nur an die Latte setzen konnte. Genau 10 Minuten später eine ähnliche Szene in unserem Strafraum: Der Gastgeber brachte eine gute Ecke, der Stürmer köpfte den Ball aber auch nur an den Pfosten.

So ging das Spiel dann mit einem, wie ich finde, gerechten Unentschieden zu Ende. Beide Seiten können sich aber durchaus über die eigene mangelnde Chancenauswertung beschweren. Am kommenden Sonntag findet aus einem mehr als wichtigen Grund kein Spiel von uns statt. Das Spiel in 2 Wochen hat es dafür umso mehr in sich, da kommt der noch ungeschlagene Tabellenführer TSV Lohberg zum Derby an die Kohlenförde.

Fußball 12.09.2021 von Rieke Heemsoth

Damen: Unentschieden im Spitzenspiel gegen den TSV Etelsen

Schon vor dem Anpfiff war uns bewusst, dass heute ein ganz anderes Spiel als an den vergangenen Spieltagen stattfinden wird. Denn heute spielten wir gegen den aktuellen Tabellenführer - den TSV Etelsen.
Bereits in der 8. Minute musste unsere Torfrau Aileen einen Schuss der Gegnerinnen abwehren. Aber auch wir kamen durch Zoe vor das gegnerische Tor. Der Fernschuss von Zoe landete jedoch knapp daneben. Nach dem Abstoß der Torhüterin des TSV Etelsen spielten die Gegnerinnen einen langen Pass in unsere Hälfte und setzten den Ball ebenfalls neben unser Tor. In der 23. Minute lag uns die Führung auf dem Fuß, nachdem Charlotte eine Flanke auf Theresa geschlagen hatte. Unglücklicherweise befand sich Theresa noch im Lauf, sodass sie den Ball knapp am Pfosten vorbeischoss. Auch nach einem Alleingang von Zoe in der 27. Minute landete der Ball neben dem Tor. Unsere Gegnerinnen bekamen in der 32. Minute die Chance, in Führung zu gehen, wurden jedoch von Aileen daran gehindert. Kurz vor dem Abpfiff der ersten Halbzeit kamen die Stürmerinnen des TSV Etelsen erneut gefährlich nahe vor unser Tor. Aufgrund eines guten Stellungsspiels unserer Abwehr standen unsere Gegnerinnen jedoch im Abseits. Durch die Halbzeitansprache unserer Trainer und einem kleinen Vitaminschub fassten wir neue Kräfte, sodass wir zu Beginn der zweiten Halbzeit durch Zoe in Führung gehen konnten (51. Minute ♥). Der TSV Etelsen konterte jedoch nur zwei Minuten später und traf zum Ausgleich in die linke obere Ecke des Tors - unhaltbar für Aileen. In der 70. Minute schoss Lea R. einen Freistoß direkt auf Fenja, die den Ball für Theresa auflegte. Der anschließende Torschuss landete knapp über der Latte. In den letzten zwanzig Minuten des Spiels versuchten wir mit einem erneuten Treffer in Führung zu gehen, weil mir merkten, dass die Ausdauer unserer Gegnerinnen nachließ. Leider wollte uns unser Vorhaben aber nicht gelingen, sodass wir uns mit einem 1:1 vom TSV Etelsen trennten.

Heute hat Jule von den A-Juniorinnen ihr erstes Spiel für unsere Mannschaft absolviert und sich super ins Spiel eingebracht! Vielen Dank an dich, Jule, und auch vielen Dank an Charlotte, die uns heute erneut unterstützt hat!

Fußball 11.09.2021 von Axel Meineke

Neuer Schiedsrichter Anwärterlehrgang

Bei Interesse einfach bei mir melden.

Mail: axel.mea@gmx.net

Mobil: 0170 2812067

Fußball 08.09.2021 von Johann Heimsoth

Fußballveteranen treffen sich anlässlich des 80. Geburtstag von Richard Wrede in Kohlenförde

Zu seinem 80.Geburtstag hat Richard Wrede, ältester aktive Fußballer bei den „Roten Teufel“ aus dem Südkreis die Fußballveteranen der SG Thedinghausen/Brunsbrock zu einem Umtrunk in das Vereinsheim des TSV Brunsbrock eingeladen, viele waren seiner Einladung gefolgt.
Die Anwesenden konnten anhand von mitgebrachten Bildern und Zeitungsberichten über vergangene erfolgreiche Fußballzeiten plaudern.
Richard Wrede schnürt seine Fußballschuhe bereits seit dem 12. Lebensjahr, angefangen hat er 1953 beim TSV Etelsen. Ab und zu spielt er trotz des hohen Alters noch in der Spielgemeinschaft der S 65.
Seinen runden Geburtstag nahm Richard Wrede zum Anlass der Jugendabteilung des TSV Brunsbrock einen stattlichen Betrag zu spenden, Ehrenvorsitzender Johann Heimsoth nahm die Spende dankbar an.

Bild von links: ( 2.vl) Jubilar und Spender Richard Wrede und die Fußballoldies der SG Thedinghausen/Brunsbrock

Fußball 07.09.2021 von Lukas Strüver

2. Herren: Verkehrte Welt im 2. Heimspiel

Am vergangenen Sonntag empfangen wir mit dem TSV Thedinghausen II das Tabellenschlusslicht zum zweiten Heimspiel der Saison und legten einen furiosen Start hin. In den ersten 45 Minuten spielten nur wir und hatten zu viele gute bis sehr gute Chancen, um sie alle hier aufzuzählen. Leider sprangen nur zwei Tore dabei raus: in der 16. Spielminute fing Paddy einen Pass relativ dicht vor dem gegnerischen Strafraum ab, konnte in den 16er kommen und auf Bönschi querlegen, der keine Mühe hatte den Ball einzunetzen (16', 1:0). 6 Minuten später folgte der zweite Streich. Ticker-Legende Stötzel hat mit einem halb-Schuss-halb-verunglückte-Flanke Thedings Goalie auf dem falschen Fuß erwischt, dieser faustete den Ball Lamberty quasi auf den Fuß und der traf zum 2:0 (22', 2:0). Nach genau einer halben Stunde verteilten wir dann aber ein Gastgeschenk... Matze spielte einen Einwurf auf Hoppe. Der flinke Hamed Kone machte sofort Druck und zwang Hoppe so zu einem Fehlpass, den Paul Blümle direkt zum Anschlusstreffer nutzen konnte (30', 2:1). Man merkte uns dann eine gewisse Verunsicherung an, ohne bis zur Pause jedoch einzubrechen. Das sollte dann jedoch in der 2. Hälfte passieren...

Thedinghausen kam sehr gut aus der Pause und erzwang 10 Minuten nach Wiederbeginn den Ausgleich. Marlon Sassenberg kam nach einer geklärten Flanke der Ball direkt auf den Fuß, nahm ihn direkt und lies Hoppe, dem auch die Sicht versperrt war keine Chance.  Eine Viertelstunde lang gab es gute Chancen auf beiden Seiten, doch hatten die Gäste das Momentum auf ihrer Seite. In der 72. Spielminute traf Marlon Sassenberg dann mit einem sehenswerten Schuss aus geschätzten 35 Metern über Hoppe das Tor (72', 2:3). Bereits drei Minuten später erzielten die Gäste auch schon die Vorentscheidung. Paul Blümle erzielte per direktem Freistoß das 2:4. Hoppe war hierbei chancenlos (75', 2:4). Wir hatten zwar auch weiter einige, mit unter sehr gute Chancen, verpassten es aber wie in der ersten Halbzeit uns zu belohnen. Stefan versuchte nun alles, machte hinten auf um irgendwie noch den Ausgleich zu erzwingen. Das öffnete uns für Konter, wie wir noch zweimal schmerzlich erfahren mussten. In der 90. Spielminute, sowie der 2. Minute der Nachspielzeit erzielte Hamed Kone das 2:5, sowie den 2:6 Endstand.

Alles in allem eine vermeidbare, am Ende aber nicht unverdiente Niederlage gegen den Tabellenletzten.

Fußball 06.09.2021 von 1 Herren

1. Herren: 3:0 Heimsieg gegen die FSV Langwedel-Völkersen II

Gestern empfingen wir die FSV Langwedel-Völkersen II zu unserem zweiten Heimspiel. Ziel war es, die positive Bilanz der bisherigen Saison (2 Siege, 1 Unentschieden) zu bestätigen und vor den Augen der zahlreich erschienenen Zuschauern (vielen Dank an dieser Stelle) eine gute Leistung zu zeigen.

Leider wurden wir unseren eigenen Ansprüchen in der Anfangsphase nicht gerecht, sodass die erste Großchance (Lattentreffer nach Dropkick von Frode Tomhave) bis zur 21. Minute auf sich warten ließ. Zwei Minuten später dann aber das 1:0: Steffen Bockelmann konnte einen abgefälschten Freistoß per Kopfball aus ca. fünf Metern im gegnerischen Tor unterbringen. In der 38. Minute hatte Steffen Bockelmann seinen zweiten Treffer auf dem Fuß, der Gegenspieler konnte den Schuss jedoch mit einer starken Grätsche zur Ecke klären. Kurz vor der Halbzeit eine Doppelchance: Einen Distanzschuss von André Oestmann wehrte der gegnerische Torwart nach vorne ab, ehe er den Nachschuss von Thore Heitkamp stark entschärfte.

Nach einer "zurechtweisenden" Halbzeitansprache wurde unser Spiel gegen und mit dem Ball temporeicher. So dauerte es nur wenige Minuten ehe André Oestmann - nach einem herausragenden Pass von Dennis Böhlke - das 2:0 erzielen konnte (50. Minute). Nachdem wir die frühzeitige Vorentscheidung mehrmals liegen ließen, Erlösung in der 82. Minute: Nach starker Vorarbeit von Nils Pappenberg erzielte Paul Moje mit seinem ersten Saisontreffer das 3:0. Im Anschluss kamen die Gäste aus Langwedel zu ihrer ersten und einzigen Großchance, welche Sebastian Grimm jedoch mit einer starken Reaktion parieren konnte. Fazit: Ein verdienter Erfolg mit Potenzial nach oben.

Zwischenstand: 4 Spiele, 10 Punkte, 11:5 Tore, Platz 4

Am kommenden Sonntag empfängt uns der Tabellenzweite TSV Bassen II, Anstoß ist um 13 Uhr. Über rege Unterstützung unserer unverzichtbaren Fans würden wir uns freuen. 

Fußball 05.09.2021 von Rieke Heemsoth

Damen: Erfolgreiches 7:0 im dritten Ligaspiel

Heute standen wir vor einer neuen Herausforderung: Unser Gegner, die SG Achim/Bierden, hat in diesem Jahr eine 9er-Mannschaft gemeldet, sodass wir ebenfalls mit nur neun Spielerinnen auf Feld stehen durften - dem normalen Spielfeld, nicht von 16er zu 16er, wie vorerst angenommen. Aufgrund der hervorragenden Trainingsbeteiligung in dieser Woche (Dienstag 26 und Donnerstag 20 Mädels) konnten wir uns mit dieser Spielform vertraut machen.

Schon in der 2. Minute erfolgte der erste Torschuss durch Gina, der jedoch von der Torfrau abgewehrt wurde. Auch Sophia L. scheiterte kurz darauf an der gegnerischen Torfrau. In der 11. Minute wurde Sophia L. im Strafraum gefoult, sodass die Gegenspielerin eine gelbe Karte und wir einen Elfmeter bekamen. Kimi trat zum Elfmeterpunkt und versenkte den Ball souverän zum 1:0 in die linke, untere Ecke des Tors. Nur wenige Minuten später traf Lea R. aus der Distanz zum 2:0 (15. Minute). Kurz darauf spielte Kimi die gegnerische Torfrau aus und platzierte den Ball zum 3:0 im Tor (20. Minute). Weitere Torschüsse von Mirja, Gina und Sophia L. landeten leider nicht im Netz. Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit gönnten wir unseren Gegnerinnen keine Pause und spielten den Ball nach vorne. Dort prallte der Ball, von Lea R. geschossen, vom Torpfosten ab, sodass Gina das 4:0 erzielen konnte (46. Minute). In den nächsten 40 Minuten nahmen wir ein wenig Druck raus und konnten vorerst keinen weiteren Treffer verbuchen. Auch wenn unsere Gegnerinnen nicht aufgaben, konnten sie nicht an unserer starken Abwehr vorbeikommen. In der 87. Minute wurde ein Torschuss von Sandra durch eine Gegenspielerin abgefälscht und so unhaltbar für die Torhüterin der SG Achim/Bierden im Tor versenkt. Nur eine Minute später spielte Rieke aus der Abwehr einen langen Pass auf Sandra, die den Ball für Kimi querlegte, sodass Kimi das 6:0 erzielen konnte. Kurz vor dem Abpfiff dribbelte Sandra an mehreren Gegnerinnen vorbei und platzierte den Ball zum 7:0 im Tor. 

Wir haben vollsten Respekt vor der Leistung unserer Gegnerinnen, die ohne Auswechselspielerinnen 90 Minuten lang mit neun Spielerinnen auf dem großen Feld alles gegeben haben!

In unserem Tor stand heute Julia Meineke, die nach mehrjähriger Pause nun wieder zu unserem Kader gehört. Willkommen zurück, Julia!

Fußball 30.08.2021 von Lukas Strüver

2. Herren: Erste Niederlage

Am gestrigen Sonntag mussten wir mit der Zweiten unsere erste Saisonniederlage gegen den TSV Achim II hinnehmen.

Die erste Halbzeit gehörte eigentlich durch die Bank weg nur den Gastgebern, die auch früh in der 5. Spielminute direkt in Führung gingen. Nach einem Foul im Mittelfeld führte Achim den Freistoß schnell aus und erwischte unsere Abwehr auf dem falschen Fuß. Der Ball kam zu dem starken Philipp Dondelinger, welcher keine mühe hatte Hoppe zu umkurven und den Ball zu versenken (5', 1:0). Relativ aus dem Nichts folgte 5 Minuten später aber auch gleich der Ausgleich. Ein langer Ball nach vorne, ein Zusammenstoß des Achimer Goalies mit Enno und einen geblockter Schuss von Maxi später haut Enno den Ball über die Linie (10', 1:1). In den nächsten Minuten folgte dann Angriff um Angriff auf unser Tor. Die fehlende Entlastung und das Übersehen einer (relativ klaren) Abseitsposition sorgten in der 24. Spielminute für die erneute Führung der Gastgeber. Adrian Wülbers legte den Ball quer und Philipp Dondelinger schoss sein 2. Tor des Tages (24', 2:1). Weitere 12 Minuten später bekamen wir ein zweites Gastgeschenk. Die Verteidigung der Achimer war sich hinten nicht ganz einig, der Ball sprang Bomber vor die Füße, welcher den glücklichen Ausgleich erzielte (36', 2:2). Unsere einzige richtige Chance hatten wir dann in der 39. Minute. Nach einer Ecke verpasst erneut Bomber knapp per Kopf das Tor. So ging es mit dem Unentschieden in die Pause.

In der 2. Halbzeit kamen wir besser ins Spiel, sodass sich die Spielanteile etwas anglichen und auch mal Chancen für uns raussprangen. Die besseren Chancen hatten aber weiterhin die Achimer, wurden aber immer wieder von Hoppe aufgehalten. In der 78. Spielminute nutzten die Achimer jedoch ihre Überlegenheit aus und konnten sich die Führung zurückholen. Adrian Wülbers kam komplett freistehend an den Ball und hatte keine Probleme zu netzen (78', 3:2). Wir warfen dann alles in eine Wagschale, konnten aber auch mit zwischenzeitlich vier Stürmern nicht mehr holen. In der 1. Minute der Nachspielzeit kam dann noch das Highlight. Andreas Burgart erzielte aus geschätzten 25 Metern mit einem sehenswerten Schuss ins obere, lange Eck den 4:2 Endstand.

Alles in allem war es ein verdienter Sieg für die Achimer.

Fußball 28.08.2021 von N/a

1. Herren: 3:1 Auswärtssieg gegen TV Oyten II

Bevor dieser Spielbericht beginnt, möchte ich an dieser Stelle darauf hinweisen, dass detaillierte Highlights der Begegnung im Liveticker auf Fußball.de nachzulesen sind. Lukas Stötzel liefert da seit Wochen mit einer lyrischen Finesse ab, die ihresgleichen sucht, Klare Empfehlung an dieser Stelle.

Zurück zum Bericht:

Nach vier Punkten in den ersten beiden Partien, war unser klares Ziel mit einem weiteren Sieg einen gelungenen Saisonauftakt perfekt zu machen. Mit dem TV Oyten II erwartete uns ein Gegner, der selbst mit drei Punkten und bereits neun selbst erzielten Treffer gut in die neue Spielzeit gestartet war.

Das Spiel begann wie vom Trainerteam erhofft. Nachdem Tom nach einer Flanke von Ösi nur knapp am zweiten Pfosten verpasst hatte, war es Juri, der uns wieder nach starker Vorarbeit von Ösi, bereits in der elften Minute in Führung brachte. Die ersten 20 Minuten gehörten klar uns, doch ausgerechnet in einer kurzen, ausgeglicheneren Phase des Spiels dachte sich unser Rechtsverteidiger Thore einen Freistoß (Ehrenlos) aus gut 40 Meter ins Tor zu schweißen (27. Min).

Die zweite Hälfte begann direkt mit einer guten Chance. Der heute abermals stark aufspielende Tom traf aus 20 Metern aber nur den Pfosten. Es war der Beginn eines zweiten Durchgangs der vor allem von einer haarsträubenden Chancenverwertung unsererseits geprägt war. Aiaiai, haben wir viele Dinger verballert. Zwischendurch kam Oyten zum 1:2 Anschlusstreffer, bevor wir uns wieder unserer Lieblingsbeschäftigung dem Versagen vor dem Toren widmeten.

Nach einem verschossenen Elfmeter und einem „Abseitstor“ kamen wir schließlich in der 93. Minute durch den Autor dieses mäßigen Artikels (hatte nicht so viel Zeit, sorry, falls ich zu viel versprochen habe) zum Treffer zum 3:1 Endstand.

Fazit: Gutes Spiel unserer Jungs auf dem man aufbauen kann + nächste Woche Torschusstraining (für Juri doppelt).

Zurück 1 3 4 5 6 7 8 9 10
Beitragsarchiv