header
Fußball 27.05.2019 von N/a

1. Herren: Keine Chance beim Meister in Achim

Mit unserem letzten Aufgebot, leider nur mit 12 Mann hatten wir am Sonntag in Achim keine Chance gegen einen hochmotivierten Gegner. Die ersten 20 Minuten könnten wir noch offen gestalten, bevor Florian Funke den Achimer Mittelstürmer nur noch per Foul stoppen konnte. Der folgende Strafstoß brachte uns auf die Verliererstrasse. Jetzt merkte man, dass wir nicht in Bestbesetzung angetreten sind, innerhalb von 10 Minuten traf der Gastgeber zum 4:0 Pausenstand. Das Ziel in der 2. Halbzeit war es für uns, die Partie anständig zu Ende zu bringen und das gelang uns auch einigermaßen. 2 weitere Treffer der Achimer konnten wir leider nicht verhindern, so dass es am Ende 6:0 für den Meister und Aufsteiger in die Bezirksliga stand. Herzlichen Glückwunsch nach Achim und viel Erfolg in der nächsten Saison. Wir müssen jetzt Kräfte sammeln und die letzten beiden Spiele erfolgreich gestalten um mit einem guten Gefühl aus der Saison zu gehen. 

Fußball 26.05.2019 von Danny Franke

Damen: Heimsieg im Kellerduell

Im Kellerduell gegen die Frauen aus Wörpedorf haben wir ein deutliches Signal in Richtung Kampf um den Klassenerhalt gesetzt. Mit einem klaren 4:1 Heimsieg konnten die Brunsbrocker Mädels dieses zweikampfbetonte Punktspiel für sich entscheiden und den Abstand in der Tabelle auf nur noch zwei Zähler verkürzen. Ein Sieg im letzten Spiel gegen Etelsen wäre das Ticket zum Klassenerhalt. Positiv zu erwähnen ist, dass die Mannschaft heute trotz klarer körperlicher Unterlegenheit den Zweikampf gesucht hat und diesen oft für sich entscheiden konnte. Für Wörpedorf gilt es nun abzuwarten, wie wir uns in Etelsen schlagen

Fußball 26.05.2019 von Detlef krikcziokat

2. Herren: Not gegen Elend

Die erste Hälfte beim SV vorwärts Hülsen ist schnell erzählt. Im Gegensatz zu unseren letzten Spielen war unser heutiger Auftritt geprägt von schlechter Laufleistung, Trägheit, Müdigkeit und unendlich vielen Fehlpässen. Zum Glück konnte sich unser Gastgeber Dank einer einigermaßen stabilen Defensivleistung keinen Vorteil herausspielen. Im Gegenteil, in der 44. Min. stand uns das Glück zur Seite als sich Zoumana auf der rechten Seite nach einem Doppelpass mit Heiner durchsetzen konnte und seine Flanke von einem Verteidiger unseres Gastgebers ins eigene Tor abgefälscht wurde. Mit diesem glücklichen 0:1 ging es dann auch in die Pause.

Mit Beginn der zweiten Spielzeit versuchten wir unser Spiel etwas mehr zu strukturieren und wurden dadurch auch leicht überlegen. In der 60. Min. war es zunächst Hansi, der mit einer guten Direktabnahme aus 14 M. leider nur den Pfosten traf. Doch Suleyman,  der den Abpraller über Niklas zugespielt bekam, setzte sich halblinks 14 M vorm Tor gut durch und konnte uns durch einen Schuss in die kurze Ecke mit 0:2 in Führung bringen.  Das Spiel plätscherte in der Folgezeit ohne große Chancen auf beiden Seiten so dahin. Hülsen raffte sich aber in den letzten 15 Min. nochmals auf und versuchte den Spielstand  zu ändern. In der 81. Min. hatten sie damit auch Erfolg, als nach einem Einwurf ein doch ziemliches Durcheinander in unserem Strafraum herrschte  und deren Stürmer den 1:2 Anschlusstreffer erzielte. In der 87. Min. hatte Twiet die große Möglichkeit, den alten Torabstand wieder herzustellen, aber seine Direktabnahme einer Flanke von Christoph  ging aus kürzester Distanz leider über das Tor. Und so kam es wie  es kommen musste. Nur eine Minute später vertändelte Suleyman den Ball leichtfertig auf der linken Seite in der gegnerischen Hälfte. Wir waren natürlich weit aufgerückt, der Hülsener Abwehrspieler schlug einen langen Pass, der von seinem rechten Mittelfeldspieler gut mitgenommen und 20 Mtr vor unserem Tor quer gelegt wurde. Deren Stürmer fackelte nicht lange, zog ab und der noch abgefälschte Schuss landete zur Freude unseres Gastgebers zum Ausgleich in den Maschen.  Ich bin schon etwas sauer und sehr enttäuscht, dass wir heute durch unser eher lustloses Auftreten wieder einmal in den letzten Spielminuten leichtfertig Punkte verschenkt haben. Trotzdem steht fest, dass wir bereits durch den Punktgewinn im vorherigen Spiel die Klasse gehalten haben.

Fußball 26.05.2019 von Joerg Von Ahsen

Altliga S40: Torsten schießt uns per Hattrick zum Sieg!

Mit einem relativ glanzlosen 4:0 Heimsieg über den SV Baden eröffneten wir am Freitag das Pokalwochenende. Die Gäste aus Baden sind nur mit 8 Mann angereist, da war im Vorfeld schon klar wie das Spiel aussehen wird aber wer will es den Badenern verdenken. So rannten wir eine Halbzeit gegen ein Abwehrbollwerk an und fanden irgendwie keine wirkliche Lösung. Die zwei, drei Möglichkeiten die wir hatten, konnten wir nicht nutzen. Erst in der 2. Halbzeit konnte Torsten den Abwehrriegel überwinden und sicherte uns per Hattrick die 3 Punkte. Das 1:0 nach Ablage von Hermann-Josef (32. ), das 2:0 nach einer schönen Kombination (35.) und das 3:0 mit einem Schuss in den Winkel aus 18m (53.). Nach Ecke von Henning erzielte Jörg dann per Kopfball den 4:0 Endstand (57.). Wie gesagt Glanz sieht anders aus aber die Gäste haben sich trotz deutlicher Unterzahl sehr gut verkauft.

Fußball 23.05.2019 von Yvonne Wolff

Fußballerin und Fußballer des Jahres

Im Rahmen der 70. Jahreshauptversammlung erfolgte die Ehrung langjähriger Mitglieder durch den 1. Vorsitzenden Johann Heimsoth.

Rieke Heemsoth und Stefan Fischer setzten sich bei den aktiven Senioren durch. Heemsoth spielt seit der Jugend beim TSV Brunsbrock und entwickelte sich in den vergangenen Jahren zur Leistungsträgerin der Damenmannschaft. Stefan Fischer spielt in der 3. Mannschaft des TSV Brunsbrock in der 3. Kreisklasse. Darüber hinaus engagiert er sich auch „neben“ dem Platz. Solche Mitglieder sind außerordentlich wichtig für den Verein, so Heimsoth.

Im Jugendbereich schafften es Aileen Gerlach und Juri Hestermann sich von der Konkurrenz hervorzuheben. Tolle sportliche Leistungen und schon in jungen Jahren ein großes Engagement für den Verein zeichnen die beiden Jugendlichen aus.

Fußball 21.05.2019 von Detlef krikcziokat

2. Herren: Punktgewinn auch beim SV Baden

 

Sonntag waren wir bei unserem Auswärtsspiel beim SV Baden zu Gast. Aktueller 5. der Tabelle. Auch hier konnten wir erneut unsere spielerische Gleichwertigkeit unter Beweis stellen und erspielten uns in der ersten Halbzeit einige gute Chancen. Aber weder Fabian Kunst, Zoumana Fofana oder Pascal Lamberty konnten die Möglichkeiten entscheidend nutzen. Jedoch hatte auch der Gastgeber die ein oder andere gute Möglichkeit, aber Stefan Hoppe konnte die zwei, drei brenzligen Situationen souverän klären. Und so ging es torlos in die Halbzeitpause.

Kurz nach Wiederanpfiff, in der 48. Min., war es dann Patrick Lehnert, der, nach einem guten Anspiel von Hansi Willenbrock, die Kugel aus über 20 Mtr. mit links genau in den Knick setzte und die 0:1 Führung für uns erzielte. Wir waren damit am Drücker und erarbeiteten uns wieder vielversprechende Chancen. Die größten wohl Robin Rosebrock in der 78. Min. und kurz darauf, in der 80. Min., Suleyman Kone und Hansi Willenbrock im Doppelpack, etwa 10 Mtr. frei vorm Tor. Leider gelang es keinem, uns mit zwei Toren in Führung zu bringen, denn sofort im Anschluss, nachdem der Keep unseres Gastgebers gegen Hansi gerettet hatte, spielte ein Badener Verteidiger einen langen Pass nach vorne. Die Abwehr war etwas weit aufgerückt und so kam der Stürmer des SV Baden aus etwa 20 Mtr. zum Schuß. Dieser wurde beim Rettungsversuch von Daniel Vierkant noch leicht abgefälscht und landete so unhaltbar für Stefan Hoppe zum 1:1 in den Maschen.  Baden versuchte jetzt natürlich noch den Siegtreffer zu erzielen, aber die gute Abwehrleistung und Stefan Hoppe verhinderten dies. So wurde das Spiel, nach einer vom Schiri angezeigten Nachspielzeit von 2 Min., dann endlich in der 98. Min. beim Spielstand von 1:1 abgepfiffen. Ein hochverdienter Punkt, der erneut unsere Spielstärke bestätigt. Ein besonderen Dank gilt Pascal Lamberty, der sich trotz eines gebrochenen Zehs noch mal für 10 Min. einwechseln ließ und Fabian Kunst und Tim Stuber aus dem Kader unserer Ersten, die uns super unterstützt haben.

Fußball 19.05.2019 von N/a

1. Herren: „Tag der offenen Tür“ in Uphusen

Vom Auswärtsspiel bei Uphusen 2 kamen wir leider nur mit 1 Pünktchen nach Hause und diesen mussten wir uns auch noch sehr hart erkämpfen. Bereits nach 2 Minuten stand es 1:0 für den Gastgeber als André Schreiber einen Pass direkt in die Füße des Angreifers spielte und dieser das Geschenk gerne annahm. In den Minuten danach waren wir klar die bessere Mannschaft, hatten aber ein wenig Pech im Abschluss oder der gute Keeper der Uphusener verhinderte den Ausgleich. Es kam aber noch schlimmer, nach 2 weiteren Abwehrpatzern lagen wir, trotz überlegenem Spiel plötzlich mit 0:3 hinten. Die Truppe berappelte sich aber und Pablo Kaiser gelang mit dem Pausenpfiff der Anschusstreffer zum 1:3. Bereits 8 Minuten nach Wiederanpfiff verkürzte Mirko Haubold auf 2:3 und als Andre Schreiber in der 83. Minute, per Kopf, den Ausgleich erzielte, schien die Partie gekippt zu sein. Aber der Gastgeber schlug sofort zurück und ging eine Minute nach unserem Ausgleich wieder in Führung. Mit vollem Risiko und letztem Einsatz ist uns dann in der 89. Minute glücklicherweise dann noch der erneute Ausgleich gelungen, Pablo Kaiser traf aus 10 m mit etwas Glück zum 4:4 Endstand. Am Ende ein sicher etwas glücklicher Punkt, mit einer konzentrierteren Abwehrleistung wäre aber heute sicher ein „Dreier“ drin gewesen. Jetzt wollen wir unsere kleine Serie ( 6 Spiele hintereinander ohne Niederlage ! ) auch am kommenden Sonntag, beim TSV Achim fortsetzen. 

Fußball 14.05.2019 von Detlef krikcziokat

2. Herren: Endlich mit Toren belohnt

Auch gegen den Tabellendritten vom TSV Achim konnten wir von Anfang an gut mithalten. Wir wurden sogar mit der Zeit immer überlegener und so hatten wir nach 30 Min. durch Johannes Eitzmann, Zoumana Fofana, Mike Dobrinski oder auch Heiner Winkelmann einige gute bis sehr gute Möglichkeiten, die Führung zu erzielen. In der 34. Min. war es dann Heiner, der sich nach einem guten Anspiel gegen zwei Gegenspieler im 16er durchsetzen konnte und souverän zum 1:0 einschoß. Trotz unserer Überlegenheit tat sich bis zur Pause nicht mehr viel.

Auch die zweite Hälfte begannen wir druckvoll und konnten in der 50. Min. das 2:0 erzielen. Suleyman Kone setzte sich auf der linken Seite hervorragend durch, spielte einen Pass scharf vor das Tor, so dass ein Achimer Verteidiger bei seinem Rettungsversuch die Kugel nur ins eigene Tor ablenken konnte. Nur wenige Minuten später gelang Achim durch einen direkt verwandelten Freistoß vom 16er der Anschlusstreffer. Jetzt machte unser Gast mehr Druck und wollte den Ausgleich, aber wir behielten die Ruhe und blieben bei unserer spielerischen Linie, die dann auch in der 60. Min. mit dem 3:1 von Hansi Willenbrock belohnt wurde. Jetzt ließ unser Gast doch die Köpfe hängen und wir konnten mit dem 4:1 von Niklas Kuhnt in der 77.Min. und dem 5:1 in der 87. Min. von Hansi Willenbrock den Sack endgültig zu machen und einen hochverdienten Sieg einfahren.  Endlich haben wir unsere gute spielerische Ausrichtung auch mit Toren belohnt und einen ganz wichtigen Schritt zum Klassenerhalt gemacht.        Weiter so Banger II !!!!

Fußball 13.05.2019 von N/a

1. Herren: Heimsieg im Gemeinde-Derby

Mit einer sehr überzeugenden Leistung haben wir am Sonntag das Gemeindeduell gegen den TSV Lohberg für uns entschieden. Vor einer tollen Zuschauerkulisse und bei bestem Fussballwetter, ließen wir von Beginn an keinen Zweifel aufkommen wer hier als Sieger vom Platz gehen wird. Andre Oestmann brachte unsere Farben in der 15. Minute, nach sehr starker Vorarbeit von Lennart Uphoff, in Front. Wir hatten einen guten Matchplan und die Spieler setzten diesen auch sehr gut auf dem Platz um, der Gast hatte nicht eine Möglichkeit gefährlich vor unserem Tor aufzutauchen. Marvin Gauster entschied die Partie dann in der 40. Minute mit seinem Treffer zum 2:0. Mirko Haubold zeigte dann 2 Minuten nach seiner Einwechslung, in der 62. Minute, dass wir auch immer noch von der Bank nachlegen können, nach toller Einzelleistung vollstreckte er zum 3:0. Jetzt gingen die Köpfe bei den Lohbergern komplett nach unten und wir versäumten es, beste Chancen zu einer höheren Führung zu verwerten. Andre Oestmann erhöhte dann kurz vor Spielende noch auf den Endstand von 4:0.

Unseren Gegnern aus dem Nachbarort, wünschen wir in der nächsten Saison viel Erfolg in der 1. Kreisklasse und einen baldigen Wiederaufstieg, wir brauchen diese Duelle in der Kreisliga !

Fußball 12.05.2019 von Danny Franke

Damen: Tag der offenen Tür in Beckedorf

Nach dem erfolgreichen Spiel gegen Thedinghausen (5:1 Heimsieg) wollten wir heute an dieser Leistung anknüpfen, jedoch hat es Beckedorf in der gesamten Spielzeit zu keiner gefährlichen Situation in eigenen Reihen kommen lassen. Beckedorf hat uns förmlich immer wieder passend zurechtgelegt und gnadenlos vollendet. Bereits in der Halbzeit konnte man die erfolgreiche Kapitulation bei den Brunsbrockern spüren. Das ganze Repertoire an individualtaktischen Mängeln wurde von den Brunsbrockern zelebriert. Ein total krasser Gegensatz als noch im letzten Spiel. (Man munkelt ja, dass das Schützenfest gestern in Neddenaverbergen erfolgreich gefeiert wurde.) Mit dieser Vorstellung haben wir uns als würdige Absteiger präsentiert, Beckedorf schien heute eine Nummer zu groß gewesen zu sein. Ein theoretischer Klassenerhalt ist somit in weite Ferne gerückt, da wir uns in der nächsten Woche erst einmal im direkten Vergleich mit Wörpedorf beweisen müssen und mit Etelsen am letzten Spieltag ein richtiges Brett vor uns haben.

Zurück 1 2 4 5 6 7 8 9 ... 14 15
Beitragsarchiv