header
Fußball 31.10.2021 von Lukas Strüver

2. Herren: Unglückliche Niederlage in Hülsen

Bei bestem Fußballwetter hatten wir heute nach langer Zeit mal wieder ein Auswärtsspiel. Um 12.00 Uhr ging es bei der Reserve des SVV Hülsen um den Start einer Siegesserie. Das Spiel gegen den Tabellenzweiten ging gut los. Wir haben gut gegengehalten und in der Anfangszeit gute Chancen gehabt und den Gastgeber weitestgehend gut von unserem Tor ferngehalten. Trotz dessen mussten wir in der 35 Minute den 1:0 Rückstand hinnehmen. Ein verunglückter Schuss kommt Jesse Bahrs vor die Füße, der nur noch einschieben braucht (35', 1:0). Nach dem Gegentor haben wir jedoch nicht zurückgesteckt und es gab gute Chancen auf beiden Seiten.

Die zweite Halbzeit begann dann allerdings eher abwartend von beiden Teams. In der 60. Minute kam dann das Highlight: Hansi gab nach vermeintlichem Foul und bereits gegebenem Elfmeter zu, dass ihn keiner berührt hatte und der Schiri konnte den Elfmeter daraufhin zurücknehmen. Hiermit wachte das Spiel dann auf und die Chancen häuften sich wieder. In der 68. Spielminute kam dann auch bereits das Lowlight. Ein langer Ball der Hülsener kam durch, Mike befand sich mit dem Stürmer im Laufduell als eben dieser den Ball klar und deutlich mit der Hand führte und dann den Ball einschob. Auf Rückfrage des sonst guten Schiedsrichters Ziad Leilo wurde das Handspiel aber nicht zugegeben. Ein klarer Sieg für den Fairplay-Gedanken des Fußballs, nicht (68', 2:0). In den letzten 20 Minuten liefen wir überwiegend auf das Tor des Gastgeber zu, konnten jedoch den Ball nicht im Tor unterbringen.

Alles in allem eine sehr gute Leistung von uns in einem Spiel, in dem neben uns vor allem auch das Fairplay eine bittere Niederlage hinnehmen musste.

Fußball 26.10.2021 von Lukas Strüver

2. Herren: Verdienter Heimsieg

Erneut wurde kurzfristig das Heimrecht getauscht, sodass unser 9. Spiel in dieser Saison gegen die 3. Mannschaft des FSV Langwedel-Völkersen am Sonntag um 12:48 Uhr an der Kohlenförde angepfiffen wurde.

Es ging sofort gut los, von unserer Anfangsschwäche der letzten Spiele war nichts zu sehen. So hatte Bomber in der 9. und 10. Spielminute gleich zweimal die Möglichkeit uns früh in Führung zu bringen, konnte jedoch den Ball nicht über die Linie bugsieren. Es gab Chancen auf beiden Seiten, wobei unsere deutlich besser waren. Zählbares blieb wie so oft aber (erst einmal) aus. So dauerte es bis zur 36. Spielminute, dass endlich die zu dem Zeitpunkt verdiente Führung raussprang. Bomber hatte einen Ball abgefangen, lief auf den Torwart des FSV zu und hatte die Übersicht den neben ihm bestens positionierten Bönschi zu finden. Der nahm den Ball vorsichtshalber noch an, bevor er ihn ins Tor schob (36‘, 1:0).

In der zweiten Halbzeit wurde unsere Überlegenheit noch deutlicher. So war es mehr als tragisch, dass die Gäste in der 50. Minute (zurecht) einen Elfmeter zugesprochen kamen. Nach einem Getümmel in unserem Strafraum setzte Freddy zur Grätsche an und traf den Langwedeler. Sedat Tavan hatte keine Probleme den Strafstoß zum Ausgleich zu verwandeln (51‘, 1:1). Die Unsicherheit in unserer Mannschaft stieg daraufhin merklich an. So brauchte es etwas Glück und einen gut aufgelegten Bönschi um das Geschick wieder zu unseren Gunsten umzulenken. In der 62. Spielminute ging er auf der rechten Seite durch, spielte den Ball rein und zwang den Langwedeler Verteidiger zu einem Eigentor. Bereits zwei Minuten später machten wir den Sack zu. Erneut Bönschi, diesmal aber auf der linken Seite legte einen Ball weit ins Mittelfeld zurück. Der nach vorne eilende Mike konnte den Ball kontrollieren und ohne Gegenwehr zum Abschluss kommen. Der Langwedeler Goalie machte „den Fish“ und so stand es 3:1 (64‘, 3:1). Den Schlusspunkt setzten wir in der 77. Minute: Bomber legte den Ball im Strafraum zurück und Florian „Dallinho“ Dallmann verwandelte zum Endstand (77‘, 4:1).

Am kommenden Sonntag spielen wir bereits um 12:00 Uhr in Hülsen.

Fußball 22.10.2021 von 1 Herren

1. Herren: Erste Heimniederlage

Am vergangenen Sonntag war der Spitzenreiter, FC Verden 04 II, zu Gast. In der Anfangsphase tasteten sich beide Mannschaften ab, agierten taktisch sehr gut und neutralisierten sich dadurch weites gehend. So waren es überwiegend Eckbälle und über die Flügel herausgespielte Angriffe die zu ersten Halbchancen auf beiden Seiten führten. Es dauerte bis zur 37. Minute ehe die Verdener die erste nennenswerte Chance der Begegnung hatten. Den Freistoß von der linken Seite konnte Sebastian Grimm jedoch souverän entschärfen. Mit der zweiten Chance und nur wenige Sekunden vor der Halbzeit der Führungstreffer für die Gäste: Zunächst war es wieder Sebastian Grimm, der einen aus ca. 18 Metern perfekt platzierten Schuss aus dem Winkel kratzte. Die anschließende Ecke verteidigten wir unglücklich, sodass der Verdener am zweiten Pfosten einköpften konnte (46. Minute, 0:1).

Direkt nach Wiederanpfiff setzte sich Juri Hestermann stark über links durch, konnte jedoch vom gegnerischen Verteidiger im letzten Moment gestoppt werden. Gute 20 Minuten später zeigten sich die Gäste eiskalt: Nach einem Fehler in unserem Aufbauspiel wurde der gegnerische Stürmer mit einem scharfen Pass in die Spitze bedient und schob den Ball locker ein (66. Minute). Nur vier Minuten später sorgten die Gäste für den Endstand: Ein bereits geklärter Ball wurde erneut flach in den Sechzehner gespielt und schlussendlich in unserem Tor untergebracht (70. Minute, 0:3). Bis zum Abpfiff erspielten sich beide Mannschaften noch wenige Halbchancen.

Zwischenstand: 8 Spiele, 16 Punkte, 21:14 Tore, Platz 4

Übermorgen sind wir zu Gast beim TB Uphusen II, Anstoß ist um 13 Uhr. Über eure Unterstützung würden wir uns freuen!

Abschließend noch Besserungswünsche an unser Mentalitätsmonster Thore Heitkamp, der kurz vor Ende der Partie übel (und total überflüssig) gefoult wurde. Werde schnell wieder fit, wir brauchen dich!!!

Fußball 18.10.2021 von Lukas Strüver

2. Herren: Verdiente Niederlage

Am gestrigen Samstag empfingen wir die Reserve des MTV aus Riede an der Kohlenförde. Die Gäste machte von Anfang an Druck und ließen uns wenig Möglichkeiten die Defensive zu entlasten. So dauerte es auch nur 13 Minuten bis wir dem Druck nicht mehr standhalten konnten. Es kam ein hoher, langer Ball durch die Verteidigung und der starke Mischa Piepke konnte Hoppe umkurven und zum 0:1 einschieben (13', 0:1). Wir kamen dann etwas besser ins Spiel und konnten für etwas leichte Entlastung sorgen. In der 32. Minute konnten wir unsere einzige nennenswerte Chance verbuchen: Moritz spielte einen mega Ball auf Twiety, der leider jedoch am Rieder Goalie scheiterte. 7 Minuten später jedoch musste Hoppe den Ball wieder aus unserem Kasten holen. Arne Westermann konnte sich auf der rechten Seite in unseren Strafraum spielen und legte den Ball zurück an den 16er. Sören Pachaly scheiterte im ersten Versuch noch am stark reagierenden Hoppe, ließ sich den Nachschuss aber nicht nehmen (39', 0:2). Bis zur Halbzeit passierte dann nichts mehr.

Der zweite Durchgang begann noch schlechter für uns als der erste. Dieses Mal dauerte es nur 4 Minuten bis zum Tor. Jannis Johanningmeier legte den Ball von der linken Seite quer und am langen Pfosten konnte Arne Westermann gar nicht mehr verfehlen (49', 0:3). Bereits in der 61. Minute erhöhten die Gäste erneut zum 4:0 Endstand. Pascal Schumacher traf aus geschätzten 30 Metern sehenswert in den Winkel (61'. 0:4). In der 85. Spielminute hatte der Comebacker Pascal Schultz noch eine Großchance, scheiterte jedoch am Rieder Keeper.

An dieser Stelle auch noch vielen Dank an Moritz, Stubi und Henne Brandt, dass sie bei uns ausgeholfen haben!

Fußball 10.10.2021 von Rieke Heemsoth

Damen: 3:2-Sieg gegen den TSV Thedinghausen

Heute standen wir im letzten Spiel der Hinrunde dem TSV Thedinghausen gegenüber.

In der 6. Minute hatten wir durch Fenja eine erste Torchance. Der Ball prallte jedoch vom Pfosten ab. Der Nachschuss von Zoe landete neben dem Tor. Kurz darauf führte Julia einen Freistoß aus, nachdem die Gegnerinnen im Abseits gestanden hatten. Der Ball landete bei Zoe. Nach einer Einzelaktion schoss Zoe den Ball direkt auf die Torhüterin, die den Ball durch die Finger gleiten ließ und uns so zum 1:0 in Führung brachte (13. Minute). Im weiteren Spielverlauf hatten beide Mannschaften einige wenige Torchancen, konnten aber keine verwandeln. In der 32. Minute dribbelte Zoe an mehreren Gegenspielerinnen vorbei und versenkte den Ball zum 2:0 im linken unteren Eck des Tors.
Nach Anpfiff der zweiten Halbzeit wurde Theresa von einer Gegnerin in 16er-Nähe festgehalten und gefoult. Den anschließenden Freistoß führte Zoe aus; dieser wurde von der Torhüterin gehalten. In der 48. Minute spielte der TSV Thedinghausen einen langen Ball auf ihre Nummer 17. Deren Torschuss wurde jedoch von Aileen pariert. In der 57. Minute schlug Rieke den Ball aus der Abwehr nach vorne zu Kimi, sodass diese den Ball zum 3:0 im gegnerischen Tor platzieren konnte. In den letzten Minuten des Spiels ließ unsere Konzentration nach, sodass der TSV Thedinghausen erst das 3:1 in der 80. Minute und in der 89. Minute das 3:2 schoss. Glücklicherweise wurde das Spiel nach 92 Minuten abgepfiffen, sodass wir mit einem 3:2-Sieg vom Platz gehen konnten.

Dieses Spiel war schon unser letztes Spiel der Hinrunde. Aktuell stehen wir damit auf Platz 3 der Tabelle, wobei einigen Mannschaften noch Spiele fehlen. Die Rückrunde wird voraussichtlich erst im März starten, sodass wir nun genügend Vorbereitungszeit dafür haben.

Vielen Dank an alle Zuschauer und Zuschauerinnen, die uns während der Spiele unterstützt haben! Wir sehen uns im nächsten Jahr! ;-)

Fußball 09.10.2021 von 1 Herren

1. Herren: MORGIGES HEIMSPIEL VERLEGT

Aufgrund von verletzungsbedingten Ausfällen kann der TSV Fischerhude/Quelkhorn II morgen nicht antreten. Im Sinne des fairen Wettkampfes haben wir erneut - wie bereits vor zwei Wochen gegen den SV Baden - einer Spielverlegung zugestimmt. Im Gegenzug werden beide Spiele in Brunsbrock ausgetragen.

Ein schönes Wochenende.

Fußball 08.10.2021 von 1 Herren

1. Herren: Starke Moral beim Auswärtssieg in Dörverden

Am vergangenen Sonntag waren wir zu Gast beim TSV Dörverden. Nachdem beide Mannschaften in der ersten Viertelstunde auf Sicherheit bedacht waren und sehr verhalten agiert haben, konnten wir uns erste Chancen erarbeiten. Nach Flanke von Dennis Böhlke köpfte Nils Pappenberg den Ball knapp am Tor vorbei (18. Minute). In der 26. Minute trat Yannik Manns in die Fußstapfen von Nils Pappenberg und köpfte einen von Jannik Strickland getretenen Eckball über das Gehäuse. In der 35. Minute setzte sich der stark aufspielende Nils Pappenberg auf dem linken Flügel gegen mehrere Gegenspieler durch, allerdings konnte der im Strafraum lauernde Paul Moje die Vorlage nicht verarbeiten. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeit.

Direkt nach Wiederbeginn (47. Minute) versuchte es Tom Wittenburg aus der Distanz, der gegnerische Torwart konnte aber zur Ecke klären. Diese nutzten jedoch die Dörverdener und trafen nach einem Konter (erster und einziger wirklich gefährlicher Angriff) zum 1:0 (49. Minute). In der 62. Minute dann die wahrscheinlich spielentscheidende Maßnahme: Einwechslung von Juri Hestermann, der lediglich eine Minute benötigte, um den Ausgleichstreffer per Nachschuss zu erzielen. Vorangegangen war ein "Wie-macht-der-das-immer-Freistoß?" aus ca. 40 Metern von Thore Heitkamp, der den Pfosten in Mitleidenschaft zog. In der 73. Minute stand erneut Juri Hestermann im Mittelpunkt: Einem 50 Meter Sprint über die linke Seite folgte ein überlegter Querpass, den Paul Moje zum 2:1 Führungstreffer nutzen konnte. Paul Moje war es dann auch, der nach erneuter Vorlage von Juri Hestermann den Schlusspunkt setzte (3:1, Linksschuss aus ca. 18 Metern, 89. Minute).

Zwischenstand: 7 Spiele, 16 Punkte, 21:11 Tore, Platz 4

Übermorgen empfangen wir die Reserve des TSV Fischerhude/Quelkhorn, Anstoß ist um 15 Uhr. Wir freuen uns auf euch!

Fußball 05.10.2021 von Lukas Strüver

2. Herren: Das Warten hat ein Ende...

Der letzte Sieg ist nun schon über einen Monat her. Beim Heimspiel am Wochenende gegen den Verdener Türksport haben wir endlich den lang ersehnten "Dreier" eingefahren. Doch erst einmal zum Anfang...

Am Samstag wurde wegen der Unbespielbarkeit des Platzes in Verden das Heimrecht getauscht. So wurde um kurz nach 13.00 Uhr am Sonntag das Spiel von Schiri Tobias Maleßa an der Kohlenförde angepfiffen. Den besseren Start erwischte aber trotzdem der Gast. In der 7. Minute ging der Verdener Türksport durch ein Tor von David Urban nach einer Ecke in Führung (7', 0:1). Nach einigen Minuten mit Chancen auf beiden Seiten nutzten wir jedoch eine kurzzeitige Verwirrung in der Defensive des Türksport aus. So war es Bomber, der nach sehenswertem Chip-Pass von Hansi vor dem gegnerischen Tor auftauchte und den verdienten Ausgleich erzielte (19', 1:1). Bereits 7 Minuten später hatten wir das Spiel gedreht. Dallo brachte den Ball in die Mitte und Björn erzielte die Führung (26', 2:1). Und dann hörten wir auf mitzuspielen... In der 39. Minute nutzte Hakar Ido dies, als er einen Kullerpass zum Ausgleich verwerten konnte (39,' 2:2). Doch das sollte vor der Pause noch nicht alles sein. In der ersten, sowie der dritten Minute der Nachspielzeit nutzte Abdullkadir Das zweimal Unstimmigkeiten in unserer Defensive aus und konnte das Spiel erneut drehen (45+1', 2:3 & 45+3', 2:4).

In der zweiten Hälfte gab es dann wieder Chancen auf beiden Seiten, erwähnenswert ist in der 67. Minute, als hakar Ido Hoppe eigentlich schon gut ausgedribbelt hatte, jedoch nicht mit dem anstürmenden Suleyman gerechnet hat, welcher grade noch so klären konnte. Das Spiel plätscherte bis zur 80. Minute weiter vor sich hin, als auf einmal noch Hoffnung aufkam. Hansi schmetterte eine Hereingabe von Bomber unter die Latte (80,' 3:4). 5 Minuten später schafften wir dann sogar noch den Ausgleich. Nach Schüssen von Björn und Matze kam der Ball Ping-Pong-mäßig zu Bomber, der keine Probleme mehr hatte den Ball über die Linie zu drücken (85', 4:4). Als das Spiel eigentlich schon zu Ende schien dann das Unfassbare... Matze und Mike tauchten noch einmal vor dem gegnerischen Tor auf, spielten einen Lehrbuch-Doppelpass und Zweig lupfte den Torwart aus, sodass die 3 Punkte an der Kohlenförde blieben (90+2,' 5;4)! Saubere Leistung, Jungs!

Fußball 03.10.2021 von Lukas Strüver

2. Herren: Änderung Heimrecht

Kurze Info: Das heutige Heimrecht wurde kurzfristig getauscht.

Wir spielen um 13.00 Uhr zuhause an der Kohlenförde!

Fußball 30.09.2021 von Rieke Heemsoth

Damen: Wenn man sich dem Spiel der Gegnerinnen anpasst...

... kann nichts Gutes dabei rauskommen.

Gestern Abend sind wir zu unserem letzten Auswärtsspiel der Hinrunde zum TSV Dannenberg aufgebrochen.
Wir standen als Favorit auf dem Platz, sodass unsere Gegnerinnen von Anfang an auf Zeit gespielt haben. Sobald sie im Ballbesitz waren, wurde der Ball entweder lang nach vorne oder ins Seitenaus gebolzt. Dadurch wurde unser Spielfluss ständig unterbrochen und auch wir fingen an, ungenaue Pässe zu spielen und unaufmerksamer zu werden. So gelangte eine Spielerin des TSV Dannenberg in der 23. Minute vor unser Tor. Der anschließende Torschuss wurde von Aileen gehalten. Drei Minuten später war es dann aber so weit: Der TSV Dannenberg spielte wieder einmal einen langen Pass auf ihre schnelle Stürmerin, die den Ball zum 1:0 im Tor platzierte. Kurz vor Abpfiff der ersten Halbzeit erhielten wir eine Chance zum Ausgleich; leider landete der Schuss von Kimi neben dem Tor. Nach Anpfiff der zweiten Halbzeit hatten wir einige wenige Torchancen durch Gina und Kimi, kamen jedoch nicht richtig zum Zug, weil uns die Gegnerinnen ständig auf den Füßen standen und uns mit ihren Körpern abdrängten oder auch das ein oder andere Mal nachtraten, obwohl der Ball schon im Aus lag. Bis zum Ende des Spiels hatte keine der Mannschaften eine weitere nennenswerte Torchance, sodass wir uns mit einer 1:0-Niederlage geschlagen geben mussten.

Damit haben wir das zweite Mal in Folge verloren. Am vergangenen Sonntag dominierten wir trotz der Niederlage das Spiel und hätten gewinnen können, gestern hätten wir eigentlich gewinnen müssen. Woran es letztendlich gescheitert ist, konnte von uns keiner sagen.

Zwei gute Dinge brachte der Abend jedoch mit sich: Zum einen absolvierte unsere A-Juniorin Leonie ihr erstes Spiel für die Damenmannschaft und unterstützte uns in der Abwehr. Zum anderen haben wir gemerkt, dass unsere Plätze in Kohlenförde kleine Luxusgüter darstellen. An dieser Stelle also vielen Dank an Leonie für die Unterstützung und an unseren Platzwart für die gute Pflege der Plätze!

An diesem Sonntag haben wir spielfrei, sodass wir uns auf das letzte Heimspiel der Hinrunde am 10.10.2021 gegen den TSV Thedinghausen vorbereiten können.

Beitragsarchiv