header
Fußball 06.09.2019 von Henning meyer

1. Herren: I.Herren spielt heute um 19:00 IN LANGWEDEL (nicht in Völkersen)

Fußball 03.09.2019 von Robert decani

1. Herren: Erstes Heimspiel, Erster Sieg

Am Sonntag ging es für unsere 1. Herren zum ersten Kreisligaspiel vor heimischer Kulisse.

Gegen die zweite Mannschaft des TB Uphusen, wurde den angereisten Zuschauern ein durchaus ordentliches Spiel geboten. Nach einem kurzen Abtasten, ohne nennenswerte Möglichkeiten, übernahmen wir immer mehr die Kontrolle und belohnten uns nach zirka 33. Minuten mit dem 1:0 durch Andre Schreiber, der den Ball gekonnt mit einem Flachschuss aus der Distanz im gegnerischen Gehäuse unterbringen konnte.

Bis zur Halbzeit wurde das Spiel wieder ein wenig „zerfahrener“ und nach einer Unstimmigkeit in unserer Abwehrreihe folgte der Ausgleich zum ungünstigen Zeitpunkt direkt vor dem Pausenpfiff.

Wir wechselten bereits zur Halbzeit zweimal und konnten unsere Feldüberlegenheit, die bereits zu Großteilen in der ersten Halbzeit zu sehen war, weiter ausbauen. Jedoch blieben klare Möglichkeiten weitgehend aus und die wenigen zwingenden Chancen wurden nicht genutzt. So musste uns ein Gegenspieler zur Hilfe kommen, der einen Freistoß von Andre Oestmann so verlängerte, dass der Ball hinter seinem Schlussmann ins Netz flog. Kurz vor Schluss tauchte dann noch Moritz Hestermann vorm gegnerischen Torwart auf und schob überlegt zum 3:1 Endstand ein.  

Diese Woche geht es für uns bereits am Freitag beim FSV Langwedel-Völkersen 2 ins nächste Saisonspiel, wo hoffentlich die nächsten drei Punkte eingefahren werden können. 

Fußball 02.09.2019 von Joerg Von Ahsen

Altliga S40: Heimsieg im Spitzenspiel

Nachdem wir in der letzten Woche eine vermeintliche 1:4 Niederlage beim SV Baden hinnehmen mussten, hatten wir am Freitag das vermeintliche Topteam der Liga, die SG Langwedel-Völkersen zu Gast. Wie immer sollte es eine intensive Begegnung werden, in der sich keines der beiden Teams eine Blöße geben wollte. Wir hatten einen holprigen Start und machten uns durch Abspielfehler und leichtfertigen Ballverlusten das Leben schwer. Die Gäste konnten jedoch keinen Vorteil daraus ziehen, vergaben die Möglichkeiten oder fanden in Marco ihren Meister. Es dauerte fast zwanzig Minuten ehe wir unsere Linie fanden und Ruhe in unsere Aktionen bekamen. Kurz vor der Halbzeit haben wir dann das Tor erzwungen, eine scharfe Flanke vor das Tor und Uwe dort wo er sich wohlfühlt, mitten im Geschehen und irgendwie kriegt er den Ball über die Linie (28.). So gingen wir mir mit der 1:0 Führung in die Pause. Nach der Halbzeit mussten die Gäste dann kommen und wir hatten Platz zum kontern. So fiel dann auch das 2:0, nach einem Ballverlust im Mittelfeld ging es flott nach vorne und Torsten ließ dem Gästekeeper keine Chance (37.). Jetzt wurde es ein richtiger Fight und die Gäste drängten auf den Anschlussteffer. Zwangsläufig mussten wir die Offensiv Bemühungen reduzieren und auch Uwe half immer wieder in der Deffensive aus. Er überzeugte in dieser Phase durch bärenstarken Einsatz und als Dauerrenner. Mehr als das 1:2 in der 49. Minute wollten wir aber nicht zulassen und konnten die Führung bis zum Abpfiff halten.    

Fußball 01.09.2019 von Rieke Heemsoth

Damen: Niederlage im zweiten Saisonspiel

Am heutigen Tag haben wir den SV Lilienthal-Falkenberg empfangen.
In der ersten Hälfte des Spiels hatten sowohl wir als auch unsere Gegnerinnen einige Torchancen, die jedoch nicht im gegnerischen Tor platziert werden konnten. Nach einer kurzen Ansprache der Trainer in der Halbzeit sind wir wachsamer in die zweite Hälfte gestartet, sodass Sophia Lautenschläger in der 55. Minute nach einem langen Pass von Lara Löw das 1:0 erzielte. Nachdem wir durch einen unglücklichen Treffer an den Pfosten des gegnerischen Tors das 2:0 nicht erzielen konnten, hat eine schnelle Spielerin des Gegners in der 68. Minute den Ball zum Ausgleichstreffer in unserem Tor versenkt. Kurz vor Schluss konnte eine Stürmerin des SV Lilienthal-Falkenberg den Ball in der oberen Ecke des Tors platzieren - leider unhaltbar für unsere Torfrau Nela Schnittker.

Fußball 01.09.2019 von Detlef krikcziokat

2. Herren: Zu null gegen den Tabellenführer

Nach unserer einwöchigen Spielpause gab heute mit dem MTV Riede der Tabellenführer seine Visitenkarte ab. Eine harte Aufgabe stand uns also bevor. In den ersten 20 Min. dominierte auf beiden Seiten ganz klar die Erfüllung der taktischen Ausrichtung. Fehler vermeiden und gut ins Spiel kommen war die Devise. Aber mit unserem 1:0 in der 23. Min. durch Paul kam dann insgesamt mehr Schwung ins Spiel. Paul konnte nach einem guten Anspiel von Hansi und trotz Eingreifens des Gäste-Keeps den Ball noch gerade eben über die Linie stochern. Unser schnelles Passspiel bereitete unserem Gast doch einige Schwierigkeiten, aber leider konnten wir aus unserer spielerischen Überlegenheit und gut herausgearbeiteten Torchancen keinen Nutzen ziehen. Wir hatten in der 43. Min. sogar etwas Glück, dass Daniel nach einem klaren, aber nicht geahndeten Foul an Stefan Hoppe, unserem Keep, den Ball noch gerade so eben von der Linie kratzen konnte. Im direkten Gegenzug war es Suleyman, der unser gutes Spiel mit dem 2:0 belohnte. Er konnte nach klasse Anspiel von Hansi ungehindert den Ball versenken.

Der in den ersten 15 Min. der zweiten Hälfte erwartete Ansturm unseres Gastes blieb aus. Leider mussten wir jedoch kurz nach Wiederanpfiff Pascal, der bis dahin ein gutes Spiel gemacht hat, mit einer schweren Knöchelverletzung  auswechseln. Auf diesem Wege schon mal GUTE  BESSERUNG, Pascal!!!!!!! Dafür kam Kebba ins Spiel. Wir kontrollierten aber das Spiel weitestgehend bis etwa zur 75./80. Min. und kreierten eine ganze Menge richtig guter Möglichkeiten. Riede hätte sich nicht beschweren können wenn wir in dieser Zeit das 3:0, 4:0 oder gar 5:0 erzielt hätten. Aber einerseits konnte der Gäste-Keep ein Tor mit zwei hervorragenden Paraden verhindern und andererseits waren wir im Abschluss einmal mehr viel zu unkonzentriert. In den letzten Minuten des Spiels kam Riede noch etwas auf, konnte ein paar gute Schüsse auf unser Tor „abfeuern“, aber Stefan Hoppe sicherte unseren verdienten Sieg mit guten Paraden.

Banger II, heute habt ihr den Ball laufen lassen, das Spiel ohne Ball stark verbessert und kämpferisch auch gut dagegen gehalten. Darauf wollen wir aufbauen, weiter so!!!!

Fußball 01.09.2019 von Sandro Berger

3. Herren: TSV Brunsbrock III - FC Badenermoor, 6:1

Am heutigen Sonntag hatten wir die Vertretung aus Badenermoor zu Gast. In den letzten Spielen gegen den Gast sahen wir immer alles andere als gut aus und wollten es diesen Sonntag defenitiv besser machen. In den ersten Minuten war es ein leichtes Abtasten der Mannschaften wo wir die etwas besseren Spielanteile hatten aber es kam noch nicht wirklich etwas zu stande. Dann kam die 10. Minute wo Luca sich am rechten Strafraumeck richtig gut behauptet hatte und mit einem satten Schuss einnetzte. So langsam aber sicher bekamen wir wirklich ein flüssiges Spiel zu stande. In der 16. Minute kam von Twiety das 2:0 was uns noch mehr Sicherheit im Spiel gab. Es gab Chancen quasi nur für unsere Manschaft und Badenermoor konnte nicht dagegen halten. Das 3:0 fiel dann in der 40. Minute durch Sory nach einer Klasse Einzelleistung und so ging es auch in die Halbzeit. In der Halbzeitansprache unserer Coaches wurde angesprochen das wir weiter ruhig und konzentriert weiter Spielen sollen und nicht auf Teufel komm raus nach vorne gehen sollen. So begann die zweite Halbzeit so wie die erste geendet hat. Chancen auf unserer Seite ohne Ende aber keinen Erfolg, teilweise hat da das Auge für den Mitspieler gefehlt, aber gut dann kam die 54. Minute wo abermals Sory nach einem Klasse Spielaufbau zum 4:0 vollendete. In der 61. Minute denn das Tor zum 5:0 durch Matze Clasen aus einem wiederum Klasse gespielten Angriff. in der 88. Minute dann noch das 6:0 durch Florian Bönsch der gefühlt über den ganzen Platz am mit dem Ball am Fuß gelaufen ist und dann auch noch sein Tor zu machen. In der 92. Minute dann der Auftritt von Grabowski, der noch gesagt hatte wenn er nach hinten arbeitet geht das schief! Zack einmal mit nach hinten Foul im Strafraum Elfmeter Badenermoor. Timon war bei folgenden Starfstoß auf dem weg in die richtige Ecke der Ball knallte vom Pfosten, sagen wir von seinem Rücken ins Tor zum 6:1. Im großen und ganzen ein Top Spiel der gesamten Mannschaft es wurde gekämpft es wurde das umgesetzt was vom Trainer angesprochen wurde und wir wurden für einen sehr guten Auftritt mehr als Belohnt.

Fußball 26.08.2019 von Henning meyer

1. Herren: Testspiel 2:3 gegen Rotenburger SV II.Herren verloren

Gestern Abend konnten wir nochmal einen Test absolvieren. 19 Spieler standen gestern zur Verfügung und alle hatten ihre Einsatzzeiten. In 3 Halbzeiten a. 30 Minuten konnten wir einiges ausprobieren und viele gute Rückschlüsse für die anstehenden Aufgaben ziehen. Die unterschiedlichen Leistungsstände und taktischen Umsetzungsfähigkeiten waren gut zu erkennen.

In Summe haben wir es ca. 50 Minuten ganz gut gemacht und 40 Minuten wirklich schlecht. Abstände stimmten nicht, Laufbereitschaft gerade in der Rückwärtsbewegung und grundsätzliches Erkennen der Räume und der Bereitschaft dort hinein zu laufen, waren nicht bei jedem vorhanden.

Wir haben jetzt noch 2 Trainingseinheiten und werden uns intensiv auf die jetzt anstehenden Spiele vorbereiten.

Fußball 26.08.2019 von Sandro Berger

3. Herren: SG Dörverden II – TSV Brunsbrock III, 3:4

Die Zweitvertretung von SG Dörverden und TSV Brunsbrock III lieferten sich ein wahres Torfestival, das schließlich mit 3:4 endete. In einem Spiel zweier formal gleich starker Gegner machte am Ende lediglich ein Tor den Unterschied aus.

SG Dörverden II erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Julian Ehrlich traf in der sechsten Minute zur frühen Führung. Marvin Grabowski nutzte die Chance für TSV Brunsbrock III und beförderte in der 37. Minute das Leder zum 1:1 ins Netz. Wenige Minuten später holte Steven Söllner Christoph Clasen vom Feld und setzte auf die Qualitäten von Sory Bagayoko (39.). Nennenswerte Szenen blieben bis zum Seitenwechsel aus, sodass das Zwischenergebnis auch zu Beginn des zweiten Durchgangs Bestand hatte. Mit einem Wechsel – Marwin Schafsteller kam für Marlik Schuch – startete SG Dörverden II in Durchgang zwei. In der Halbzeit nahm TSV Brunsbrock III gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Patrick Berger und Claas Popelka für Grabowski und Jan Lüeße auf dem Platz. Für das zweite Tor des Gastes war Berger verantwortlich, der in der 57. Minute das 2:1 besorgte. TSV Brunsbrock III bejubelte noch das letzte Erfolgserlebnis, als Vitali Seibert für den Ausgleich sorgte (60.). Mit zwei schnellen Treffern von Florian Bönsch (75.) und Bagayoko (81.) machte TSV Brunsbrock III deutlich, dass mit diesem Angriff jederzeit zu rechnen ist. Mit dem 3:4 gelang Seibert ein Doppelpack – an der Niederlage änderte dies jedoch auch nichts mehr (83.). Am Ende stand TSV Brunsbrock III als Sieger da und entführte damit drei Punkte aus Dörverden.

Quelle: fussball.de

Fußball 18.08.2019 von Rieke Heemsoth

Damen: Heimsieg im ersten Saisonspiel

Heute haben wir den TV Axstedt zu unserem ersten Saisonspiel empfangen.

Bereits in der 7. Minute konnten wir durch ein Freistoßtor von Silva Hartmann in Führung gehen. In der 19. Minute erzielte Theresa Camin nach einem Zuspiel von Sandra Woischke das 2:0. Nur acht Minuten später revanchierte sich Theresa mit einem Pass auf Sandra, den diese im gegnerischen Tor platzierte. In der 40. Minute erzielte der TV Axstedt ein Tor. Wir übten jedoch weiterhin Druck nach vorne aus, sodass sich Melanie Janowsky kurz vor der Halbzeit mit einem Tor zum 4:1 belohnen konnte. In der 70. Minute schoss Lea Röbke aus 20 Metern Entfernung direkt unter die Latte ins gegnerische Tor. In der 82. Minute landete ein Fernschuss von Sandra Woischke im langen Eck, sodass wir uns mit einem 6:1 vom TV Axstedt trennten.

Fußball 18.08.2019 von Detlef krikcziokat

2. Herren: Ärgerliche und unnötige Niederlage

 

Das unser heutiger Gast, der SV Wahnebergen, nicht gerade zu unseren Lieblingsgegnern zählt zeigte sich bereits in der 3. Spielminute. Nach einem Eckball konnte ein Stürmer unseres Gastes das Runde ungehindert in den Winkel nicken. Dieser frühe Rückstand trug nicht unbedingt zu unserer Sicherheit bei. Nervosität, Fehlpässe und unruhiger Spielaufbau prägten in den ersten 15-20 Min. unser Spiel. Zum Glück konnte sich unser Gast in dieser Phase, bis auf eine einzige Möglichkeit, die Hoppe gut zunichte machte, keine  weiteren nennenswerten Chancen herausspielen. Aber nach dieser wirklich schwerfällligen Phase von uns wurden wir immer dominanter und es ergaben sich gute Möglichkeiten. In der 35. Min. war es dann soweit. Suleyman konnte nach einem Doppelpass mit Hansi ungehindert den 1:1 Ausgleich erzielen.

Nur wenig später vergab Suleyman eine weitere große Möglichkeit und schloss ebenfalls freistend 14 Mtr. vorm gegnerischen Tor zu überhastet ab. So ging es mit diesem Remis in die Pause.

Wieder kamen wir nach der Pause nur schwer ins Spiel. Wahnebergen war etwas überlegen, aber ohne sich bis zur 55. Min. wirkliche Chancen herauszuarbeiten. Doch dann konnte der Linksaußen unseres Gastes Heiner im 16er ausspielen und zum 1:2 vollenden. Danach wachten wir dann wieder auf und in den folgenden 30 Min. erspielten wir uns viele gute Möglichkeiten, die eigentlich zu einer  4:2 oder gar 5:2 Führung hätten führen müssen. In der 85. Min. haben wir uns dann endlich belohnt. Suleyman konnte zum hochverdienten 2:2 einlochen. Und es kam noch besser. Nur 3 Min. später war es Robin, der uns mit 3:2 in Führung brachte.  Leider verschenkten wir  unsere hart erkämpfte, aber absolut verdiente Führung  fast im Gegenzug. Wir bekamen 35 Mtr. vorm Tor einen eigenen Einwurf  nicht unter Kontrolle und ein einfacher Querpass auf die halblinke Seite reichte, um unsere gesamte Defensive auszuhebeln und unserem Gast den 3:3 Ausgleich zu ermöglichen. Schlafmützig, absolut ärgerlich und unnötig!!! Danach  wurden wir wie so häufig übernervös und es kam so wie es auch vergangene Saison schon öfter war, dass wir in der Nachspielzeit einen Treffer kassieren mussten. Heute war es in der 93. Min.. Eine mehr als fragwürdige Freistoßentscheidung konnte von unserem Gast zum 3:4 Siegtreffer  genutzt werden.  Gemessen an den Torchancen und deren Qualität eine total ärgerliche und unnötige Niederlage, die wir uns natürlich selbst zuzuschreiben haben!!!!!!!

Zurück 1 2 4 5 6 7 8 9 ... 18 19
Beitragsarchiv