header
Fußball 22.09.2020 von Lukas Strüver

2. Herren: Erfolgreicher 3. Spieltag

Am Sonntag empfingen wir den TSV aus Thedinghausen zu unserem 2. Heimspiel der Saison.

Die erste Viertelstunde verschliefen wir wie in fast schon gewohnter Manier und so hätten wir auch schon früh in den Rückstand gehen können. In der 5. Minute setzten unsere Gäste den ersten Schuss des Spiels knapp am Tor vorbei. Zwei Minuten später vereitelte Jahnke dann die Führung. Pünktlich zum Ende der ersten 15 Minuten bekamen wir dann durch ein Foul an Heiner einen Elfer. Hansi versenkte gewohnt treffsicher links unten. Der Rest der ersten Halbzeit verlief dann zwar nicht unbedingt chancenarm, dass einzig nennenswerte ist leider jedoch etwas Negatives. In der 39. Minute ließen wir die Möglichkeit aus per erneutem Elfmeter die Führung auszubauen. Hansi verschoss diesmal jedoch...

Die 2. Halbzeit ging genau gegenteilig der ersten los. Zielstrebig gingen die Angriffe los und trugen in der 52. Minute Früchte. Jannik schickte Basti lang und hoch der noch am Torwart scheiterte. Heiner hatte richtig antizipiert und erzielte so mit seinem ersten Saisontor aus kurzer Distanz die 2:0 Führung. Mit dem erneuten Treffer fühlten wir uns wohl zu sicher und so kippte das Spiel... In Minute 62 brachte Jannik den Thedinger Stürmer im eigenen Strafraum zu Fall, der daraus resultierende Strafstoß nutze unser Gast zum Anschlusstreffer. 8 Minuten später holten sie sich dann auch den zu diesem Zeitpunkt nicht unverdienten Ausgleich zum 2:2 (70. Minute). Mit dem Ausgleich wachten wir aber auch wieder auf und läuteten unsererseits eine fulminante Schlussphase ein. In der 73. Spielminute wurde Basti von Hansi geschickt und konnte auf Souleyman querlegen, der sich nicht lange bitten ließ und die schnelle, erneute Führung erzielte. Drei Minuten später erhöhte Basti per astreinem Kopfball nach Ecke von Hansi direkt auf 4:2. Vom Gegner war ab dato spätestens nichts mehr zu sehen und sie waren zusehends um Schadensbegrenzung bemüht. Dies gelang nur bedingt, da Hansi in der 84. Spielminute per sehenswertem Freistoß die Torflut weiterführte (5:2). In Minute 87 und 88 erzielten Basti und Eitzi das 6:2 und den 7:2 Endstand.  

Fußball 21.09.2020 von N/a

1. Herren: 3:0 Heimerfolg gegen SV Baden

Am gestrigen Sonntag wollte unsere 1. Herren bei bestem Fußballwetter die letztwöchige Auswärtsniederlage beim FC Verden 04 mit einer engagierten Leistung vergessen machen.

Genau das gelang auch in der Anfangsphase, in der es im Minutentakt nur gen Gäste-Gehäuse ging und wir uns Chance um Chance herausspielen konnten. Die gegnerische Defensive offenbarte einige Lücken, sodass wir immer wieder gefährlich im Sechzehner der Badener auftauchen konnten. Während die zahlreichen Zuschauer jedoch auf der einen Hand schön herausgespielte Angriffe und viele genaue Schnittstellenpässe aus dem Mittelfeld bewundern konnten, so mussten Sie auf der anderen Hand mit ansehen wie eine hundertprozentige Chance nach der nächsten vergeben wurde. Eine interessante Mischung aus Unvermögen, einem stark aufgelegten Gäste Keeper sowie einer Prise Pech verhinderte eine frühe (deutliche) Vorentscheidung in den ersten 15 Minuten der Partie.

Nachdem es aus dem Spiel nicht zu klappen geschienen hatte, war es dann auch ein verwandelter Foulelfmeter durch Mathis Tietje, der uns mit 1:0 in Führung und auf die Siegerstraße brachte. Doch dann war der Bann gebrochen und nur drei Minuten später folgte das 2:0. Ein toller Ball über die Viererkette von Marvin Gauster fand Juri Hestermann, der den stark eingelaufen Tom Wittenburg bediente, welcher souverän abschloss.

Zum Ende der ersten Halbzeit wurde unser Spiel um einiges Zerfahrener. Wir ließen unseren Gegner zurück ins Spiel kommen und unser Aufbauspiel war nun vor allem von langen Bällen geprägt. Zu ernsthaften Tormöglichkeiten kamen dann beide Mannschaften nicht mehr. Ausnahme bildete ein Konter, bei dem es so schien, als würde keiner unserer drei Offensivleute den Ball im Kasten unterbringen wollen, nachdem sie zuvor eigentlich schon jeden gegnerischen Spieler überwunden hatten.

Den Schlusspunkt setzte dann Juri Hestermann in der 53. Minute (Ja, so mäßig war der Rest der Partie anschließend …), als er nach tollem Solo den mit Abstand schwierigsten seiner heutigen Abschlüsse im Tor unterbringen konnte. 

Unter dem Strich steht ein 3:0 Sieg und eine Leistung, die heute ambivalenter nicht hätte sein können. Nächste Woche geht es gegen Uesen ins zweite Auswärtsspiel der Saison. 

Fußball 20.09.2020 von Johann Heimsoth

500,00 € Belohnung für Tipps zur Wiederbeschaffung der gestohlenen Schlauchwagen

Erneut haben dreiste Diebe von unserem Sportplatz drei Schlauchwagen samt je 100 Meter Schläuche gestohlen. Im Frühjahr schlugen die Diebe auch schon zu, in dem sie zwei Schlauchwagen aus dem Schuppen stahlen. Insgesamt ist dem Verein ein Schaden von rund 4.500,00 € entstanden.
Der TSV Brunsbrock benötigt die Schlauchwagen samt Schläuche dringend zur Beregnung seiner Sportplätze.
Erst im Jahre 2023 sieht der Verein vor eine Beregnungsanlage zu installieren. Bis dahin muss weiter mit der vierzig Jahre alten Anlage hantiert werden.
Der Verein setzt für Tipps die zur Wiederbeschaffung der Schlauchwagen dient eine Belohnung von 500,00 € aus.
Auf dem beigefügten Foto ist einer der Schlauchwagen zu sehen.

Fußball 20.09.2020 von Joerg Von Ahsen

S40 SG Brunsbrock: „Eschi“ mit einer Bärenstarken Leistung!

Am Samstag hatten wir die SG Fischerhude zu Gast in der Kohlenförde, das Team aus dem Nordkreis wird mit Sicherheit im Titelkampf ein Wörtchen mitsprechen. Eine erneute Bewährungsprobe für unser Team, zumal wir wieder in einer veränderten Aufstellung in das Spiel gehen mussten, aber der Kader macht es zum Glück möglich. Wir hatten eindeutig den besseren Start und konnten bereits in der 6. Minute mit 1:0 in Führung gehen. Nach Ballverlust im Spielaufbau, schaltete Mihrac am schnellsten, bediente Timo in der Mitte, der dann per Flachschuss unsere 1:0 Führung erzielte. Wir hatten dann etwas mehr vom Spiel, schafften es aber nicht wirklich das Loch vor der Abwehr dicht zu schieben. So kamen die Gäste einige Male gefährlich vor unser Tor, fanden aber in Sebastian Esch ihren Meister der mit zwei wirklich guten Aktionen unsere Führung festhielt. Nach einer abgewehrten Ecke der Gäste, konnten wir ein schnellen Konter fahren. Über Torsten und Lars war Thomas in der Mitte zur Stelle und erzielte die 2:0 Pausenführung (25.). Die zweite Hälfte verdient dann den Titel „Eschi“ gegen den Rest der Welt. Wir hatten Probleme zurück ins Spiel zu kommen, unsere Aufteilung passte überhaupt nicht und Fischerhude drückte. Immer wieder war Eschi im Brennpunkt und rettete mit seinen Paraden unsere zwei Tore Führung. Mitten in dieser Drangphase war es dann wieder Torsten der einen Konter einleiten konnte, den Jojo mit einem Schuss aus halb linker Position zur 3:0 Führung nutzen konnte (39.). Hoffnung keimte bei den Gästen nach dem Anschlusstreffer zum 3:1 auf (41.) aber nach einem erneuten Konter war es Torsten der zum 4:1 traf (46.) und den drei Tore Abstand wieder herstellte. Endgültig den Deckel drauf machte dann Oliver Gerling mit dem 5:1 (48.). Mihrac setzte sich  auf dem rechten Flügel durch, sein Pass in den Rücken der Abwehr fand in Olli eine dankbaren Abnehmer, der das Zuspiel überlegt zum 5:1 Endstand nutzte. Ein durchaus verdienter Sieg, auch wenn er am Ende etwas zu hoch ausgefallen ist. Es gibt aber noch viel zu tun, wir haben eindeutig zu viel zugelassen und können uns nicht immer auf unsere Torleute und einer 100% Konterquote verlassen.     

Fußball 20.09.2020 von Rieke Heemsoth

Damen: Auswärtsspiel beim FC Hansa Schwanewede

Heute haben wir auswärts gegen den FC Hansa Schwanewede gespielt.
Nach einer abseitsverdächtigen Aktion in der 10. Minute gingen unsere Gegnerinnen mit einem 1:0 in Führung. Fünf Minuten später kamen diese noch einmal gefährlich nahe vor unser Tor, doch unsere Torhüterin Silva klärte den Ball zur Ecke. Nach der ausgeführten Ecke konterte Paula über Sophia L., die auf die andere Seite zu Theresa passte. Diese legte den Ball für Fenja in den 16er vor. Der Torschuss von Fenja wurde jedoch von der Torhüterin gehalten. In der 27. Minute rettete uns die Latte vor einer 2:0-Führung des FC. Bis zur Halbzeitpause erspielten wir uns noch einige Chancen, konnten diese allerdings nicht im gegnerischen Tor platzieren. In den ersten Minuten der zweiten Halbzeit wurde viel gefoult, sodass mehrere Freistöße ausgeführt wurden - sowohl von uns als auch von den Spielerinnen aus Schwanewede. In der 64. Minute war es jedoch der FC Hansa Schwanewede, der einen fragwürdigen Elfmeter erhielt und diesen auch in unserem Tor platzierte. Im Anschluss spielten wir überwiegend in der gegnerischen Hälfte; ein Tor wollte uns aber nicht gelingen. In der 77. Minute versuchte Sandra vor ihrer Auswechslung nochmal ihr Glück, konnte das "Schüsschen" jedoch nicht verwandeln. Kurz vor Schluss setzte Sophia M. noch einen Schuss aufs Tor ab, der von der Torhüterin pariert wurde.  Das Spiel endete mit einem 2:0.
Obwohl wir ohne drei Punkte nach Hause gefahren sind, haben wir das Spiel dominiert und den Gegnerinnen unser Spiel aufgezwängt. 

Vielen Dank an Aileen, Anne, Zoe und Sophia M. von den A-Juniorinnen für die Unterstützung!

In der nächsten Woche haben wir unser erstes Heimspiel der Saison gegen den TSV Etelsen. Wir würden uns über einige Zuschauer zur Unterstützung freuen!

Fußball 20.09.2020 von Johann Heimsoth

Rote Teufel mit dem Fahrrad zum Heimspiel

Am heutigen Sonntag machten sich eine Gruppe von Fans des TSV Brunsbrock mit dem Fahrrad auf nach Kohlenförde. Erster Stopp war das "Hotel zur Linde" wo es die erste Kaltschale gab. Durch den schönen Neddener Forst ging es dann zum nächsten Stopp auf dem Campingplatz in Kükenmoor.
Pünktlich zum Anpfiff der anstehenden Punktspiele der Seniorenmannschaften waren die Radler auf dem Sportplatz angelangt.
Dort konnten die Teilnehmer über drei Stunden tollen Fußballsport sehen. Die 3. Herren hat leider knapp mit 0:1 gegen den TSV Bassen verloren.
Die 2. Herren gewann hoch mit 7 : 2 gegen die 2. Vertretung aus Thedinghausen. Die 1. Herren gewann dann im Topspiel des Tages mit 3 :0 gegen den SV Baden.
Am Vormittag verlor die neu gegründete Altherrenmannschaft SG Gohbeck knapp mit 2 : 3 gegen den Meisterschaftanwärter TSV Etelsen.

Fußball 20.09.2020 von Sandro Berger

3. Herren: 3. Punktspiel TSV Bassen IV

Moin,

In unser zweites Heimspiel und insgesamt drittes Saisonspiel der Saison gingen wir, mal wieder, Personalgeschwächt aber doch durchaus ambitioniert in das Spiel. In der ersten Halbzeit gab es auf beiden Seitern die Chancen in Führung zu gehen wobei Hoppe uns wirklicht gut im Spiel gehalten hat. Mit einer eher defensiven Ordnung geling es uns im großen und ganzen den Ball weg von unserem Tor zu halten und wenn doch mal was durch kam war Hoppe zur stelle. Die zweite Halbzeit begann warlich nicht Glücklich für uns. in der 46.min kam der Gast aus Bassen durch eine der wenigen unachtsamkeiten unserer Abwehr doch irgendiwe über unsere linke Seite vors Tor und konnte so zum 0:1 einschieben. Das Spiel plätscherte die gesamte zweite Halbzeit so vor sich. Man merkte bei uns aber mal wieder das es konditionell einfach nicht reicht wenn man nicht mal seinen allerwertesten zum Training begibt um was zu tun. Egal ist passiert nächste Woche geht es gegen die SG Dörverden II um 13:00Uhr in Wahnebergen weiter. Da könnte wirklich mal was gehen für uns! Leute reißt euch zusammen.

 

Bis nächsten Sonntag

Fußball 15.09.2020 von Lukas Strüver

2. Herren: Unglückliche Niederlage

Am Sonntag nahmen wir den langen Weg nach Otterstedt auf uns, um unseren gelungenen Saisonstart weiter zu führen.

In einem sehr körperlichen Spiel von beiden Seiten erwischte Otterstedt den besseren Start und hatte in den ersten 10 Minuten bereits einige gute Möglichkeiten zur frühen Führung, scheiterten jedoch an Lukas Jahnke (4. Minute) und setzten einen gefährlichen Kopfball knapp an unserem Tor vorbei (8. Minute). Der Gastgeber störte früh und zwang uns so zu Unruhe im Spielaufbau mit einigen provozierten Fehlpässen. Zu dieser Zeit konnte man bereits feststellen, dass der Schiedsrichter wohl nicht seinen besten Tag hatte. In vielen hart geführten Zweikämpfen lies er oft laufen und unterließ es früh gerechtfertigte gelbe Karten zu zeigen, was diesem Spiel nicht grade gut tat. Ab der 20. Spielminute fanden wir dann endlich ins Spiel und hatten unsere erste Chance. Heiner setzte einen Kopfball nach Flanke von Spritti gut auf's Tor, der Torwart konnte jedoch gut parieren. Bis zur Halbzeit passierte dann nicht viel nennenswertes, beide Seiten hatten Chancen die Führung vor der Halbzeitpause zu erzielen, getroffen hat letztlich keiner. So gingen wir mit einem 0:0 in die Halbzeit.

Auch nach Wiederanpfiff gab es Chancen hüben wie drüben und man merkte, dass beide Teams die Chance auf die Führung witterten. Die Zweikämpfe waren weiterhin hart bis überhart und warum zu diesem Zeitpunkt nicht um einiges mehr an gelben Karten gezeigt wurden, weiß wohl nur der Schiedsrichter. Herauszuheben vor der 60. Spielminute ist eine sehr gute Doppelchance der Otterstedter, bei der Jahnke erst mächtig parierte und Spritti den Nachschuss auf der Linie klären konnte. In der 66. Minute war es dann soweit. Lamberty erzielte die Führung, nachdem Jannik schulbuchmäßig reinflankte. Hierzu habe ich mir notiert, dass Jannik nun 20 Liegestützen schuldig ist... Ich glaube da war die Hacke im Spiel... Die nächsten Minuten nahm sich Otterstedt eine Auszeit, sodass wir bis zur 76. Minute ein Chancenplus verzeichnen konnten. Eben diese Minute läutete dann aber auch die Wende ein, als Maxi einen vielversprechenden Angriff taktisch klug stoppte. Leider war er zu diesem Zeitpunkt schon verwarnt und sah so folgerichtig Gelb-Rot. Bis zum Ende war Otterstedt nun in Überzahl und das merkte man auch. Die Schlussphase gehörte fast komplett unserem Gastgeber. 5 Minuten nach dem Platzverweis fiel so dann auch das 1:1 (81. Minute). Bis zur Nachspielzeit konnten wir das Ergebnis halten, sodass wir uns schon mit einem Punkt abgefunden haben. In der 7. Minute der Nachspielzeit fingen wir dann doch noch das 1:2 nach einem Standard, sodass wir mit leeren Händen die Heimfahrt antraten.

Alles in allem eine vielleicht unglückliche Niederlage, in der wir durchaus unsere Führung hätten ausbauen können. So beenden wir den 2. Spieltag als Tabellen-Achter mit 3 Punkten und 4:4 Toren.

Fußball 14.09.2020 von Henning meyer

1. Herren: 2:0 Niederlage gegen Verden II

 

Gestern hat unsere junge Mannschaft mal so richtig die rauhe Kreisligaluft zu spüren bekommen. Nach 15 Minuten hätten wir durch 3 100%-tige Torchancen mind. 2:0 führen müssen. Danach haben die Verdener durch ihr aggressives Pressing und Zweikampfverhalten unserer Truppe immer mehr den Schneid abgekauft. Im Zentrum haben wir kaum Zugriff bekommen und der Spielaufbau von hinten fand so gut wie gar nicht statt. Zu viel Respekt und Unsicherheit spielten dort mit. Es war nicht schön anzusehen, dass wir fast nur mit langen Bällen von hinten raus agiert haben und das obwohl Verden bei allen Standards die kopfballstärkere Mannschaft war.

Nach der Hälfte hat sich, trotz deutlicher Ansprache, nicht wirklich etwas getan. So war es schon zu erkennen, dass die Verdener Mannschaft bald zum  ersten Treffer kommt.  Am Ende verdient verloren und viele Rückschlüsse bekommen. Vor allem fehlt uns André Schreiber sehr, als resoluter Mann vor der 4er Kette.

Jetzt müssen wir die Woche nutzen und die Dinge aufarbeiten, um am Sonntag gegen Baden wieder ein besseres Spiel zu liefern.

 

 

Fußball 13.09.2020 von Joerg Von Ahsen

S40 SG Brunsbrock: Erste Bewährungsprobe bestanden!

Am Freitagabend mussten wir bei der SG Achim antreten, den designierten Meister der Abbruchsaison 2019/20. Eine erste wirkliche Bewährungsprobe für unsere neu formierte SG! Entsprechend unruhig war der Start in die Partie, wir mussten uns erst finden und machten uns in den ersten Minuten das Leben selber schwer. Thomas als Abwehrchef hatte einiges zu tun um seine Vorderleute in die Spur zu bringen. Es dauerte etwa 10 Minuten ehe wir uns einigermaßen gefunden hatten und das Spiel offener gestalten konnten. Der Befreiungsschlag dann in der 15. Minute, nach Eckball von Mihrac war Lars zur Stelle und konnte per Kopfball unsere 1:0 Führung erzielen. Nun lief es deutlich besser, Achim hatte optisch mehr vom Spiel ohne jedoch Nutzen daraus zu ziehen. Bis zur Halbzeit brannte nichts mehr an. Nach der Halbzeit drängte Achim dann massiv auf den Ausgleich, hatte aber kaum Torabschlüsse und wenn dann war Sebastian („Eschi“) im Tor zur Stelle! Für uns ergab sich dadurch Platz zum kontern und kamen immer wieder gefährlich vor das Tor der Gastgeber. In der 47. Minute konnte Lars nur noch durch ein Foulspiel gebremst werden, Elfmeter! Die Verantwortung übernahm Lars dann selber und verwandelte sicher zur 2:0 Führung. Achim setzte nun alles auf eine Karte und kam zwangsläufig zu Möglichkeiten. Einige hektische Momente in der „Eschi“ im Brennpunkt stand, unsere Führung aber mit einigen sehr guten Aktionen fest hielt. Der Anschlusstreffer zum 2:1 (56.) kam dann zu spät für Achim. Lars seine zwei Tore und eine wirklich gute Leistung des gesamten Teams waren heute der Grundstein zum 2:1 Sieg.

Beitragsarchiv