TSV Brunsbrock - Newsartikel drucken


Autor: Robert decani
Datum: 09.09.2019


Auswärtssieg in Langwedel

Personell etwas angeschlagen gingen wir nur mit vier Spielern aus der Stammformation vom letzten Sonntag ins Freitagabendspiel gegen den FSV Langwedel-Völkersen. Vor der Flutlichtkulisse und vielen (teilweise vom Langwedeler Markt mäßig bis stark „angeheiterten“) Zuschauern zeigten wir ein gutes Spiel.

Taktisch starteten wir diesmal mit einem 3-4-2-1, das in der Defensive zu einem kompakten 5-4-1 umgestellt werden sollte. Von Anfang an lief diese taktische Marschrichtung sehr gut und wurde weites gehend von allen elf Spielern gut umgesetzt. So stand in der ersten Halbzeit, zwar keine dominante, jedoch trotzdem eine Feldüberlegenheit zu Buche. Sowie eine kompakte Defensive, der Langwedel bis auf wenige lange Bälle nichts entgegen zusetzten hatte.

In der 36. Minute kam es folgerichtig zur Führung durch Mathis Tietje, der nach guter Vorarbeit von Andre Oestmann, vorm gegnerischen Keeper keine Nerven zeigte und locker ins kurze Eck einschob.

Es ging also mit einer 1:0 - Führung in die Pause. Diese sollte jedoch nicht besonders lange halten. Mit der ersten richtig rausgespielten Chance der Langwedel fiel in der 51. Minute direkt der Ausgleich. Was folgte, war ein eher zerfahrenes Spiel mit wenig Torraumszenen. Hinzu kam noch, dass Mathis Tietje und Andre Oestmann im Laufe des zweiten Durchgangs verletzt runter mussten. Jedoch zeigte die Mannschaft weiterhin Moral und belohnte sich durch einen Schuss, des heute sehr starken Andre Schreiber, der aus der Drehung in der 86. Minute das Tor zur erneuten Führung fand. In den letzten Minuten ließen wir nichts mehr anbrennen, es blieb beim 2:1 und wir unterstrichen so eine über 90 Minuten starke kämpferische Leistung.

Besonderer Dank geht noch an Heiner und Hansi aus der Zweiten, die uns heute sehr gut unterstützt haben.  

Am Sonntag erwarten wir den Tabellenführer aus Fischerhude zu einem hoffentlich spannenden Spiel in Kohlenförde!