TSV Brunsbrock - Newsartikel drucken


Autor: Detlef krikcziokat
Datum: 09.09.2019


Auch gegen Baden eine starke Leistung

 

Unser Gastgeber, SV Baden, löste vergangene Woche unseren letzten Gegner an der Tabellenspitze ab. Das hieß, wir mussten erneut eine Topleistung abliefern, um zu Punkten. Die zwei Tage vor unserem Match waren allerdings nicht so ermutigend, denn wir erhielten Absagen von Hansi, Zoumana und den verletzten Heiner, Paddi und Pascal und hatten gleich fünf wichtige Spieler zu ersetzen und ausserdem noch unsere Dritte zu unterstützen. Aber im Verlauf des Spiels bestätigte sich unser guter Teamgeist. Nach anfänglichem Abtasten gelang Suleyman in der 13. Min. schon recht früh unser Führungstreffer. Er wurde 8 Mtr. vor dem Tor gut freigespielt und konnte ungehindert vollenden. Danach bemühte sich unser Gastgeber etwas mehr, aber unsere mannschaftliche Geschlossenheit in der Defensive ließ bis auf zwei harmlose Torschüsse nichts weiter zu. Wenige Minuten vor Ende der ersten Hälfte machte Baden noch mal mächtig Druck aber konnte sich keine nennenswerte Chance herausspielen. So ging es mit diesem Ergebnis in die wohlverdiente Pause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit ersetzte Michel Holsten Jadama, der mit seinen Leistenproblemen nicht weiter spielen konnte und wir sahen einen anderen SV Baden, selbstsicher und druckvoll ging’s auf unser Tor. Wir waren gedanklich anscheinend noch in der Kabine und so dauerte es auch nicht lange, bis sie unsere Tiefschlafphase mit zwei Toren innerhalb von 5 Min. zur 2:1 Führung nutzen konnten. Da stimmte in unserer Defensivarbeit fast gar nichts. In den folgenden 20 Min. war  es Stefan Hoppe, der mit einigen guten Paraden einen höheren Rückstand verhinderte. Doch ab etwa der 70 Min. konnten wir uns immer besser befreien und Paul war es dann in der 77. Min., der einen Gegenspieler ausspielte und aus 18 Mtr. mit einem linken „Hammer“ in den Winkel den Ausgleich erzielte. Jetzt kamen wir zurück ins Spiel und nur wenige Minuten nach dem Ausgleich spielte Robin einen Traumpass hinter die Abwehr von Baden wieder auf Paul, der am Keep vorbei ging, aber leider versprang ihm der Ball, der von Suleyman jedoch nur aus Abseitsposition übernommen werden konnte. In der 85. Min. wurde erneut Paul auf der linken Seite geschickt. Er überlief einen Verteidiger und vollendete mit einem hervorragenden Schlenzer ins lange Eck zum 3:2 für uns. In der Folge hatten wir noch zwei/drei Abschlüsse, die aber vom Badener Keep gut entschärft wurden. In der Nachspielzeit war es Jannik, der ein klasse Solo durch das Mittelfeld aus 16 Mtr. zum 4:2 abschloss. Etwas gesteigerte Nervosität kam dann doch noch auf, als Baden unmittelbar nach dem Anstoß durch unsere Schusseligkeit noch auf 3:4 verkürzen konnte. Dabei blieb es aber bis zum Abpfiff wenige Minuten später. Gut gemacht Banger II !!!!!   Besonderer Dank geht an Michel Holsten, der sehr kurzfristig eingesprungen ist, klasse!!