TSV Brunsbrock - Newsartikel drucken


Autor: Joerg Von Ahsen
Datum: 22.09.2019


Punkt gewonnen?!

Am Samstag mussten wir gegen den Titelaspiranten SG Hönisch antreten. In den letzten Jahren gab es hier nie viel für uns zu holen, wir waren also gewarnt. Entsprechend verhalten gingen wir in die Partie und wollten nicht ins offene Messer laufen. Aber auch die Gastgeber hatten Probleme im Aufbau und konnten die langen Bälle in die Spitze nicht an den Mann bringen. So hatten wir zu Beginn die besseren Möglichkeiten und hätten durchaus in Führung gehen können. Nach einem Eckball gegen uns konnten wir nicht klären und etwas überraschend ging Hönisch mit 1:0 in Führung (10.). Die Führung nahmen die Gastgeber dann mit in die Pause aber zu Beginn der zweiten Hälfte waren wir wieder voll da und hatten sofort die ersten guten Möglichkeiten. Nach Eckball konnte Torsten Hoins dann den Ausgleich zum 1:1 erzielen (31.). Und nur eine Minute später setzte Uwe den Gästekeeper, nach einem Rückpass, unter Druck. Dieser, sichtlich überrascht, hatte einen kurzen „Black-out“ und  wusste nicht wie er darauf reagieren sollte, ließ den Ball durchlaufen, der dann zur 1:2 Führung für uns, im Tor landete (32.). Leider hielt die Führung nicht allzu lange, nach Ballverlust in der Vorwärtsbewegung nutze Hönisch die Situation und kam zum 2:2 Ausgleich (36.). Danach hatten wir noch einige Chancen die durchaus erfolgsversprechend waren, konnten diese aber nicht mehr zum Siegtreffer nutzen. Kein überragendes Spiel aber dennoch sehr intensiv und taktisch geprägt. Vielleicht wäre mit etwas Glück ein Sieg drin gewesen, am Ende war es dann aber ein mehr oder weniger gerechtes Unentschieden.