TSV Brunsbrock - Newsartikel drucken


Autor: Lukas StrĂ¼ver
Datum: 22.09.2020


Erfolgreicher 3. Spieltag

Am Sonntag empfingen wir den TSV aus Thedinghausen zu unserem 2. Heimspiel der Saison.

Die erste Viertelstunde verschliefen wir wie in fast schon gewohnter Manier und so hätten wir auch schon früh in den Rückstand gehen können. In der 5. Minute setzten unsere Gäste den ersten Schuss des Spiels knapp am Tor vorbei. Zwei Minuten später vereitelte Jahnke dann die Führung. Pünktlich zum Ende der ersten 15 Minuten bekamen wir dann durch ein Foul an Heiner einen Elfer. Hansi versenkte gewohnt treffsicher links unten. Der Rest der ersten Halbzeit verlief dann zwar nicht unbedingt chancenarm, dass einzig nennenswerte ist leider jedoch etwas Negatives. In der 39. Minute ließen wir die Möglichkeit aus per erneutem Elfmeter die Führung auszubauen. Hansi verschoss diesmal jedoch...

Die 2. Halbzeit ging genau gegenteilig der ersten los. Zielstrebig gingen die Angriffe los und trugen in der 52. Minute Früchte. Jannik schickte Basti lang und hoch der noch am Torwart scheiterte. Heiner hatte richtig antizipiert und erzielte so mit seinem ersten Saisontor aus kurzer Distanz die 2:0 Führung. Mit dem erneuten Treffer fühlten wir uns wohl zu sicher und so kippte das Spiel... In Minute 62 brachte Jannik den Thedinger Stürmer im eigenen Strafraum zu Fall, der daraus resultierende Strafstoß nutze unser Gast zum Anschlusstreffer. 8 Minuten später holten sie sich dann auch den zu diesem Zeitpunkt nicht unverdienten Ausgleich zum 2:2 (70. Minute). Mit dem Ausgleich wachten wir aber auch wieder auf und läuteten unsererseits eine fulminante Schlussphase ein. In der 73. Spielminute wurde Basti von Hansi geschickt und konnte auf Souleyman querlegen, der sich nicht lange bitten ließ und die schnelle, erneute Führung erzielte. Drei Minuten später erhöhte Basti per astreinem Kopfball nach Ecke von Hansi direkt auf 4:2. Vom Gegner war ab dato spätestens nichts mehr zu sehen und sie waren zusehends um Schadensbegrenzung bemüht. Dies gelang nur bedingt, da Hansi in der 84. Spielminute per sehenswertem Freistoß die Torflut weiterführte (5:2). In Minute 87 und 88 erzielten Basti und Eitzi das 6:2 und den 7:2 Endstand.