TSV Brunsbrock - Newsartikel drucken


Autor: 1 Herren
Datum: 13.09.2021


Erste Saisonniederlage

Am gestrigen Sonntag waren wir zu Gast beim TSV Bassen II. Wir wollten den Schwung aus den ersten vier Spielen mitnehmen und der Bassener Siegesserie (4 Spiele, 4 Siege) ein Ende setzen. In den ersten 30 Minuten sah auch alles nach einem erfolgreichen Tag für uns aus. Wir haben die taktischen Vorgaben diszipliniert umgesetzt und sind dadurch gut in die Partie gekommen. Belohnt haben wir uns dafür bereits in der 9. Minute - nach Vorlage von André Oestmann erzielte Paul Moje den Führungstreffer. In den nächsten 20 Minuten konnten wir uns noch einige Halbchancen erspielen, aus denen wir mit mehr Konsequenz ein weiteres Tor hätten erzielen können - in der Nachbetrachtung hätten erzielen müssen. Denn mit dem ersten nennenswerten Angriff stellte Bassen auf 1:1 (33. Minute). Bis zur Halbzeit "plätscherte" die Begegnung mehr oder weniger dahin.

Kurz nach Wiederanpfiff erzielte Bassen das 2:1 (55. Minute). Wie auch beim Ausgleichstreffer fand eine Flanke einen freistehenden Abnehmer an unserem Fünfmeterraum. Nur fünf Minuten später fast die direkte Antwort: Paul Moje setzte Juri Hestermann mit einem guten Schnittstellenpass in Szene. Der gegnerische Torwart machte seine Sache aber gut und drängte Hestermann weit nach außen, sodass der Winkel zu spitz wurde. Nachdem wir weiter auf den Ausgleich drängten, in der 78. Minute der Genickbruch per Sonntagsschuss. Ein Befreiungsschlag des Bassener Verteidigers aus ca. 60 Metern (!) flog über alle hinweg und landete im Tor - 3:1 für Bassen. Anschließend konnten wir, abgesehen von einem Fernschuss von Steffen Bockelmann (83. Minute) und einem Freistoß von André Oestmann (84. Minute) keine Gefahr mehr ausstrahlen. Durch einen Konter in der Nachspielzeit stellte Bassen den Endstand her - 4:1.

Zwischenstand: 5 Spiele, 10 Punkte, 12:9 Tore, Platz 4

Am kommenden Sonntag empfangen wir den SV Hönisch, Anstoß ist um 15 Uhr. Vor heimischer Kulisse werden wir mit aller Macht auf den dritten Sieg im dritten Heimspiel drängen, um den Anschluss an die oberen Tabellenplätze nicht zu verlieren.