TSV Brunsbrock - Newsartikel drucken


Autor: Rieke Heemsoth
Datum: 30.09.2021


Wenn man sich dem Spiel der Gegnerinnen anpasst...

... kann nichts Gutes dabei rauskommen.

Gestern Abend sind wir zu unserem letzten Auswärtsspiel der Hinrunde zum TSV Dannenberg aufgebrochen.
Wir standen als Favorit auf dem Platz, sodass unsere Gegnerinnen von Anfang an auf Zeit gespielt haben. Sobald sie im Ballbesitz waren, wurde der Ball entweder lang nach vorne oder ins Seitenaus gebolzt. Dadurch wurde unser Spielfluss ständig unterbrochen und auch wir fingen an, ungenaue Pässe zu spielen und unaufmerksamer zu werden. So gelangte eine Spielerin des TSV Dannenberg in der 23. Minute vor unser Tor. Der anschließende Torschuss wurde von Aileen gehalten. Drei Minuten später war es dann aber so weit: Der TSV Dannenberg spielte wieder einmal einen langen Pass auf ihre schnelle Stürmerin, die den Ball zum 1:0 im Tor platzierte. Kurz vor Abpfiff der ersten Halbzeit erhielten wir eine Chance zum Ausgleich; leider landete der Schuss von Kimi neben dem Tor. Nach Anpfiff der zweiten Halbzeit hatten wir einige wenige Torchancen durch Gina und Kimi, kamen jedoch nicht richtig zum Zug, weil uns die Gegnerinnen ständig auf den Füßen standen und uns mit ihren Körpern abdrängten oder auch das ein oder andere Mal nachtraten, obwohl der Ball schon im Aus lag. Bis zum Ende des Spiels hatte keine der Mannschaften eine weitere nennenswerte Torchance, sodass wir uns mit einer 1:0-Niederlage geschlagen geben mussten.

Damit haben wir das zweite Mal in Folge verloren. Am vergangenen Sonntag dominierten wir trotz der Niederlage das Spiel und hätten gewinnen können, gestern hätten wir eigentlich gewinnen müssen. Woran es letztendlich gescheitert ist, konnte von uns keiner sagen.

Zwei gute Dinge brachte der Abend jedoch mit sich: Zum einen absolvierte unsere A-Juniorin Leonie ihr erstes Spiel für die Damenmannschaft und unterstützte uns in der Abwehr. Zum anderen haben wir gemerkt, dass unsere Plätze in Kohlenförde kleine Luxusgüter darstellen. An dieser Stelle also vielen Dank an Leonie für die Unterstützung und an unseren Platzwart für die gute Pflege der Plätze!

An diesem Sonntag haben wir spielfrei, sodass wir uns auf das letzte Heimspiel der Hinrunde am 10.10.2021 gegen den TSV Thedinghausen vorbereiten können.